Forum: Politik
US-Wahlkampf: Die Clinton-Attitüde
AFP

Neue Prüfungen des FBI belasten Hillary Clinton im US-Wahlkampf. Die E-Mail-Affäre kehrt die schlechteste Seite der Demokratin hervor: ihren Politikstil.

Seite 1 von 26
quark2@mailinator.com 01.11.2016, 08:14
1.

Nicht ihr Politikstil ist ihre schlimmste Seite, sondern ihre offenkundige Unehrlichkeit als Mensch. Aber integer und Machtzugang geht wohl nicht zusammen, ging es vielleicht kaum je.

Beitrag melden
Anke85 01.11.2016, 08:21
2. Beide nicht zu gebrauchen

Die Amerikaner sollten demonstrieren - für ein anderes politisches System oder wenigstens für andere Kandidaten.
Beide taugen nicht zum Präsidenten.

Beitrag melden
jjcamera 01.11.2016, 08:21
3.

Dass sich unter 320 Millionen Amerikanern keine zwei Kandidaten finden lassen, die weniger Dreck am Stecken haben, ist bezeichnend für den Zustand der Demokratie in diesem Land. Einen Besseren Präsidenten als einen von den beiden, haben die Amerikaner allerdings auch nicht verdient.

Beitrag melden
wo_st 01.11.2016, 08:28
4. Schlimm

wenn man die Berichterstattung über Clinton und Trump liest, dann muss man sich fragen, ob die Kandidaten jemals auf Redlichkeit als US Bürger geprüft wurden.

Beitrag melden
nesmo 01.11.2016, 08:30
5. Natürlich

ist Frau Clinton extrem ehrgeizig. Natülich ist sie ein Politprofi, der immer die Öffentlichkeit nur benutzt und sich verstellt. Allerdings könnte ihr die erforderliche Souveränität für das Amt fehlen, weil ihr die natürliche Veranlagung fehlt und sie dies durch Ergeiz, Fleiß und Vernunft ersetzen will. Sie spielt die Rolle eines Präsidenten, ist aber möglicherweise keiner. Und das könnte entscheidend sein. Was ihr fehlt, hat Trump zuviel. Und das ist noch gefährlicher. Die beiden Kandidaten sind ein Trauerspiel für die Demokratie der USA. Sie sind beide aber wohl die typischen Vertreter ihrer Parteien, die zu Wahlvereinen verkommen sind, in denen sich die innerparteilich Härtesten durchsetzen.

Beitrag melden
tagtest 01.11.2016, 08:32
6. Es geht exakt darum, dass Hillary Clinton eine Frau ist!

"Es geht hier nicht um die Frage, ob Frauen in der Politik mit anderen Maßstäben betrachtet werden als Männer."

Doch, exakt darum geht es. Der Kommentar von Veit Medick ist das beste Beispiel. Großzügig erklärt Medick, dass Clinton zwar nicht kriminell sei,...aber sich "demonstrativ gelangweilt den Staub vom Pullover streift, um ihre Gegner zu reizen..."
Mit Verlaub Herr Medick - wenn das Ihre Beispiele für den aus Ihrer Sicht gefühlt kurz vor der Kriminalität stehenden (weshalb erwähnen Sie gleich zwei Mal im Text, Clinton sei nicht kriminell?) "Clinton - Kokon" sind, dann kann man sich schon fragen, ob Sie solche strengen Maßstäbe auch bei einem Mann anlegten.

Das ist der eigentliche Skandal - dass aus Nichtigkeiten Staatsaffären konstruiert werden. Herr Medick, wollen Sie wirklich ernsthaft suggerieren, dass außer bei den trickreichen Clintons alle Politiker, und natürlich insbesondere Männer, ihre Gegner mit Samthandschuhen anfassen? This is completely ridiculous.
Es sind solche Ansichten, aus denen Demagogen wie Donald Trump ihren Honig saugen.

Beitrag melden
archontas 01.11.2016, 08:32
7. Wie bitte

Gehört auch das vorab bekommen von Fragen durch bekannte Journalisten dazu? Trump ist ein Lügner weil er das immer behauptete aber keine Beweise liefern konnte. Aber zum Glück gibt's ja den Podesta der liefert die Beweise. Ehrlich wie kann man nur so einen Kommentar schreiben!

Beitrag melden
usa911 01.11.2016, 08:33
8. Die arme Amerikanische Bevölkerung...

das die nur 2 Kandidaten zur Auswahl haben, die Sie wie wählen können. Und diese Wahl ist verdammt schwer, denn es geht anscheinend nur noch darum, wer von den 2 Kandidaten weniger Dreck am Stecken hat. Vorallem frage ich mich, wie verhalten sich die 2 Kandidaten, wenn Sie im Amt sind, wenn Sie jetzt schon Betrügen und sich illegal Vorteile verschaffen?

Beitrag melden
Kannebichler 01.11.2016, 08:34
9.

Dazu kommt, dass sie einen sehr aggressiven Kurs in der Außenpolitik vertritt. Man ist eben nicht automatisch "gut" nur weil man gegen Trump auftritt und/oder eine Frau ist. Trump hat natürlich auch massivste Probleme, die wohl in seiner seltsamen Persönlichkeit begründet sind. Das wird also wahrscheinlich eine traurige Wahl, egal welchen Ausgang sie nimmt.

Beitrag melden
Seite 1 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!