Forum: Politik
US-Wahlkampf: Was passiert, wenn Trump gewinnt? Nichts.
REUTERS

Hillary Clinton wäre klar die bessere Präsidentin, ihr Rivale hat außer leeren Versprechungen nichts zu bieten. Als Regierungschef der USA würde Donald Trump bald scheitern.

Seite 1 von 35
ficino 29.07.2016, 12:04
1. Die Einzigen,

sehr geehrter Herr Nelles, die Donald Trump jetzt noch verhindern können, sind die Wählerinnen und Wähler! Schon vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pefete 29.07.2016, 12:05
2. Ich habe

nicht die Nase von Trump voll, sondern von dem ganzen Kasperltheater, dass um beide, Trump und Clinton, gemacht wird. Zumal ich nicht wählen darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rahvin 29.07.2016, 12:08
3. Imperativ...

Ob dem so ist, darf man doch anzweifeln. Hier hat man höchstens die Wahl zwischen Pest und Cholera. Trump mag der Präsident des Stillstands sein. Hillary wird die Präsidentin einer an allen Ecken und Enden entzündeten Welt werden. Sie mag auf diplomatischem Parkett bewandert sein. Aber sie unterstützt die Idee einer militärischen Vormachtstellung aktiv, vernetzt das Bankensystem immer stärker mit dem Staatshaushalt - sie gehört zum Establishment. Es mag sein, dass sie die bessere Kandidatin ist, d.h. aber längst nicht, dass sie als Präsidentin taugt. Wir Europäer werden uns bestimmt wie bei Obama noch sehr wundern: Große Hoffnungen haben, um dann enttäuscht zu werden. Big style.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruno_67 29.07.2016, 12:08
4.

"...Es gibt natürlich das "Doomsday-Szenario". Trump, so lautet eine Prognose, würde auf der halben Welt Konflikte und Kriege anzetteln..."

Wirklich ? Die Gefahr sehe ich eher bei Hillary. Die hat im Nahen Osten schon ihre Blutspur hinterlassen, gießt in der Ukraine Öl ins Feuer und hätte ohne Obamas Besonnenheit die USA noch in einem Bodenkrieg in Syrien geführt.

Dagegen hört sich Trump eher moderatr an. Der will sogaer mit Putin wieder reden.

Für Herrn Nelles wahrscheinlich undenkbar, denn "ceterum censeo Carthaginem esse delenda"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ls-rio 29.07.2016, 12:08
5. Was ist denn das fuer eine irre Logik?

Trump ist gefaehrlich fuer das Land, weil seine Gegner, die die Wahl verloren haben, einen Stillstand der Politik herbeifuehren werden. Und deshalb ist Hillary die bessere Wahl.
Ganz schoen krause und gruselige Logik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
secret77 29.07.2016, 12:09
6.

Herr Nelles, ich bin kein Trump Fan, aber könnten Sie auch so prophetisch und unvoreingenommen voraussagen, was im Falle einer Wahl Clintons passieren würde? Vor allem in Bezug auf Krieg, Unruhen, Flüchltlingsströme, Einkommensungleichheit, Situation der Schwarzen, Nahost und Israel Konflikte usw usw?
Oder gehen Sie einfach davon aus, dass Clinton einfach DIE beste Präsidentin ever sein wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chestbaer 29.07.2016, 12:09
7. Starke Prognose

Das tolle mit Trump ist ja, dass all diese Propheten des politischen feulletons komplett deneben lagen. Trump kann niemals Vorwahlen gewinnen, er wird niemals Kandidat, er wird niemals vor Clinton liegen, (you are here), er wird niemals Präsident, und falls doch, scheitert er massiv.
Mögen kann man Trump nicht, aber ich sehe in Hillary auch keine bessere Alternative.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 29.07.2016, 12:11
8.

Ich sehe da in erster Linie ein Thema:
Während die ganzen Russland-Freunde über die "Achse Putin-Trump" jubeln, wird der russische Präsident den Ami-Clown schlicht und einfach in die Tasche stecken und ihn als erstes einmal außenpolitisch herausfordern, bevor sich dessen Regierung sortiert hat und die mit der Außenpolitik betrauten Beamten ein Gespür dafür haben entwickeln können, was Trump außenpolitisch nun eigentlich wirklich will (wenn er es denn überhaupt weiß).

Auch andere Regionalmächte werden erst einmal testen wollen, was der Showstar so drauf hat.

Man kann von Hillary halten, was man will, aber sie hat definitv mehr Haare auf den Zähnen und mehr Eier in der Hose als Drumpf. Und Freund Putin weiß das ganz genau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crawler 29.07.2016, 12:12
9. So so

ich habe lieber Stillstand in USA (und Europa wird in Ruhe gelassen) als einen Krieg gegen Russland auf europäischem Boden. Das wird uns deutlich härter treffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35