Forum: Politik
US-Wahlkampfstar bei der SPD: Der talentierte Mr. Messina
AP

Der US-Wahlkampfstratege und Obama-Vertraute Jim Messina will die SPD zum Sieg gegen Angela Merkel führen. Am Samstag schaute er sich Berlin und sein Projekt mal aus der Nähe an. Weiß er, worauf er sich einlässt?

Seite 6 von 10
muellerthomas 06.09.2015, 11:12
50.

Zitat von Lagenorhynchus
Denn der amerikanische Wahlkampf gilt ja bei uns nicht gerade als demokratisches Vorbild.
Wen meinen Sie da mit "uns"? Oder wer sagt das?

Was wäre denn noch demokratischer, als zunächst die Kandidaten in der Partei wählen zu lassen und dann den Regierungschef auch noch praktisch direkt zu wählen? In Deutschland kungeln die Parteien einen Kandidaten aus und direkt gewählt wird er ohnehin nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetzttexteich 06.09.2015, 11:15
51. Wähler zu mobilisieren ist gut und richtig...

...aber gut denkbar ist, daß die wichtigen Kreuze dann erst recht bei einer der braunen Parteien gemacht werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlauaufundschlus 06.09.2015, 11:19
52. Rest-in-Peace

Sozialdemokratische Partei Deutschlands.
Und die Grabrede hält Mr Messias - pardon, Messina.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AnCaJo 06.09.2015, 11:24
53. Na toll

da hat man in dieser Partei so vieles ausgehalten, Nato-Doppelbeschluss, Berufsverbot, Agenda 2010, und ist noch immer dabei. Nun reicht es. Ich möchte weder meine noch die Beiträge anderer Mitglieder für einen amerikanischen Wahlkampfhelfer ausgegeben wissen. Und recht haben andere Forumsmitglieder: Die Probleme der SPD sind hausgemacht und personalbedingt, kein klares Profil, wenige glaubwürdige und vertrauenserweckende Politiker mit Führungsqualitäten, wenig Rückhalt an der Basis. Frau Merkel mag zu wenig entscheidungsfreudig sein, sie aber ist beliebt und genießt ein hohes Ansehen, besonders im Ausland. Man vertraut ihr, und besonders Menschen mit Migrationshintergrund verehren sie geradezu. Ich lebe zurzeit in London und erlebe das tagtäglich. Und angesichts der Probleme, die wir in Deutschland zu lösen haben, ist Vertrauen nicht die schlechteste Basis für politisches Handeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sojetztja 06.09.2015, 11:30
54.

Jetzt also auch noch Angloamerikanisierung ihres Wahlkampfes... Wie tief kann die älteste und in mancher Hinsicht auch verdienteste unserer Parteien noch sinken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gatsue 06.09.2015, 11:37
55. Na endlich

Mit dem Typen ist die SPD endlich in der absoluten Politiklosigkeit angekommen und wird unvermeidlich in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, die schon lange ihre Heimat sein sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloedelsachse 06.09.2015, 11:39
56. schlechte Idee

Parteien sollten durch Inhalte überzeugen, da sehe ich bei der aktuellen SPD schwarz. Wenn der weltbeste Wahlkampfmanager es schafft, der SPD Stimmvieh zuzutreiben, dann wäre die Rechnung der SPD aufgegangen. Ich hoffe, daß es nicht so kommt. Die Wähler in Deutschland sind hoffentlich zu objektiv für Rattenfänger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luf.ifer 06.09.2015, 11:41
57. Eine Sache können die Amerikaner...

... und das ist PR. Viele der Amerikaner lernen ja bereits von klein auf alles irgendwie zu verkaufen, vor allem sich selbst.
Kampagnenfähigkeit ist essentiell für eine Wahl in Amerika - nur ist das amerikanische Vorgehen für eine deutsche Wahl angebracht? Auch wenn Deutschland amerikanisiert ist wie kein anderes Land, selbst das UK ist da noch hinterher, sehen die deutschen Wähler die Welt doch noch anders als die amerikanischen Wähler. Ob Messina sich auf das Wesen der deutschen Wähler einstellen kann, es "durchschauen" kann? Oder wird sein Weg einfach "Attake auf Merkel" heißen? Wie soll das gehen? Die SPD hat in der großen Koalition gezeigt, was sie kann und nicht kann.
Und Gabriel kann nicht Kanzler. Auch Nahles nicht, auch Steinmeier nicht.
Es dann doch schon traurig, dass die SPD kein Fachpersonal aus Deutschland findet. Messina wird eine ordentliche Stange Geld kosten, dieses Geld kommt von Spendern und Mitgliedern der SPD - ob die das so toll finden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obelix236 06.09.2015, 11:42
58. Für Geld machen Amerikaner alles

Ist die SPD noch zu retten? Wieso will sie gegen Merkel die nächste Wahl gewinnen? Wenn sie morgen eine Koalition mit Linken und Grünen eingehen würde, könnte sie Mutti sofort vom Hof jagen. Fazit: Die SPD hat Angst zu regieren und politische Verantwortung zu übernehmen. Lieber lässt sie sich von Mutti an die Wand spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 06.09.2015, 11:45
59.

"Warum sollte jemand die SPD wählen?" Da fällt mir so spontan nichts mehr ein, daher bräuchten die eher einen Messias, aber bei dem Fachkräftemangel schaut das schlecht aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 10