Forum: Politik
USA: Mutmaßlicher Absender von Briefbomben bekennt sich schuldig
Jane Rosenberg / REUTERS

Cesar S. soll 16 Briefe mit Sprengsätzen an prominente Kritiker von Donald Trump verschickt haben. Nun hat der Angeklagte vor Gericht seine Schuld eingestanden.

Seite 1 von 2
bigroyaleddi 22.03.2019, 02:38
1. Oha, ein Trumpfan

Dann wird der Donald ihn sicher nach seiner verurteilung recht bald begnadigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goodcharlotte 22.03.2019, 05:54
2. Political Correctness = Respekt

Wenn wir nicht auf Respekt und Anstand in der Sprache achten, gibt es irgendwann immer einen Depp, der losgeht und die Hassreden umsetzt. Jeder, der mit Worten hasst, trägt eine Mitschuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rekcufrehtom 22.03.2019, 06:26
3. SPON und das Wort 'mutmaßlich'

Es ist das ganz grosse Missverständnis des Journalismus, denn bei SPON scheint niemand zu arbeiten, der oder die in der Lage wäre das Wort richtig zu verwenden.

Anders ist auch diese Headline nicht zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 22.03.2019, 07:32
4. Bei den...

....in den USA üblichen Urteilen, wird er wohl nicht mehr rauskommen....für jede Versendung 10 bis 20 Jahre....da kann man es sich ausrechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 22.03.2019, 08:36
5.

Zitat von rekcufrehtom
Es ist das ganz grosse Missverständnis des Journalismus, denn bei SPON scheint niemand zu arbeiten, der oder die in der Lage wäre das Wort richtig zu verwenden. Anders ist auch diese Headline nicht zu erklären.
In der FAZ gab es schon vor acht Jahren einen guten Kommentar zu diesem Thema. Der endete mit den Worten: "Vielleicht wäre es an der Zeit, sich des Reichtums der deutschen Sprache zu bedienen und vom 'Beschuldigten', 'Verdächtigen', 'Angeklagten' zu sprechen, Vermutungen zur Tat und ihrer Ausführung zu äußern und sich der unterschiedlichen Formen des Konjunktivs zu bedienen - aber eines einzustellen: den inflationären Gebrauch des Mutmaßlichen."

Seitdem ist es leider nur noch katastrophaler geworden.

https://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/rechtspersonen/der-angeklagte-der-mutmassliche-taeter-11112033.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.l.bln 22.03.2019, 08:50
6. Vermutlich...

...stellt der Typ eine Art Eichmodell für den radikalen Bodensatz der Trumpsekte dar.
Das Beunruhigende daran ist die Vorstellung, wie diese Typen reagieren, wenn Trump die nächste Wahl verliert und wegen der Verjährungsfristen für einige Straftaten den Stuhl nicht räumen will.
Er hat ja bereits vor seiner Wahl zum Präsidenten erklärt, daß er eine Wahlniederlage nicht anerkennen würde. Jetzt dürfte die Motivation noch größer sein, Verschwörungstheorien im Minutentakt zu twittern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 22.03.2019, 09:06
7. Geistiger Brandstifter

Es ist gut, dass der geständige Attentäter so schnell geschnappt wurde und jetzt seiner gerechten Strafe entgegensieht. Schuld trägt aber nicht nur der Täter, sondern auch jener Mann, dessen hasserfüllte Rhetorik (diese Woche an 2 Tagen über 50 Tweets!) tagtäglich die USA aufwühlt. Auch der Attentäter von Christchurch berief sich auf ihn. Wer, wie er, die Neonazis von Charlotteville als "very fine people" bezeichnet, der macht sich zu deren geistigen Komplizen.

Was für ein krasser Unterschied zu Präsident Obama, der die menschliche Größe besaß mit den Hinterbliebenen von Anschlagsopfern zu weinen: https://rp-online.de/panorama/ausland/amoklauf-an-schule-obama-weint-bei-pressekonferenz_bid-8957359 Danke 44>45.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theuwe 22.03.2019, 09:11
8. Die Saat von Hass und Diffamierung

Wenn in den USA feige Verbrecher wie dieser Kerl Briefbomben versenden, wenn Ärzte, die Abtreibungen durchführen, bedroht und ermordet werden, dann geht die Saat rechter, bigotter Biedermänner auf, die sich dann ganz heuchlerisch (womöglich in Gottesdiensten) entsetzt von Gewalttaten distanzieren. Die perfiden Mechanismen verbaler Brandstiftung und Verrohung (nicht nur in den USA!) funktionieren immer gleich und sie finden immer ihre fanatisierten Handlanger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leofabian 22.03.2019, 13:11
9. Sehr gut!

Es wird Zeit das dem rechtsextremen Terror Einhalt geboten wird. Genauso wie jedem anderen gearteten Terror auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2