Forum: Politik
USA: Trump feuert FBI-Direktor Comey
AP

Überraschend hat US-Präsident Donald Trump den Chef der Bundespolizei FBI mit sofortiger Wirkung entlassen. Er folgte damit einem Rat seines Justizministers. Das teilte das Weiße Haus mit.

Seite 3 von 20
Methusalixchen 10.05.2017, 00:50
20. Sieht langsam so aus, ...

... als ob The Powers That Be (vulgo: Militärisch-Industrieller Komplex) zu dem Schluß kommen, der Donald-POTUS sei so gut wie "richtig" konditioniert, und man könne die Russland-Baustelle auflassen ...

Beitrag melden
der_weisse_wal 10.05.2017, 00:50
21.

King Trump kann in seiner neu erschaffenen Monarchie tun und lassen, was er will. Er ist nur Gott Rechenschaft schuldig. Immerhin war es ein Wunder, dass er die Wahl gewonnen hat.

Beitrag melden
xysvenxy 10.05.2017, 00:53
22.

Herzlich willkommen in der Diktatur, USA

Beitrag melden
stefan.martens.75 10.05.2017, 00:53
23. Nixon ich hör Dir trapsen

Behinderung der Justiz und Eingriff in Bundesermittlungen.
Mal sehen wann ein "Saturday Night Massacre" unter Trump stattfindet.

Beitrag melden
roflem 10.05.2017, 00:54
24. Undenkbar?

Der Donald ist noch für viel mehr Überraschungen gut. Wer sich wie ich mit seinem "Werdegang" beschäftigt hat, kann erahnen zu was dieser Soziopath noch alles fähig ist. Spon kann's freuen, fast täglich neue Schlagzeilen über dieses absurde Theater halten die Klicks am Leben.

Beitrag melden
steffen.ganzmann 10.05.2017, 00:56
25. Heute Trumpismus - morgen Faschismus?

Ja, was soll man dazu noch sagen? Little Donnie™ at his best ...

Beitrag melden
epicur 10.05.2017, 00:56
26.

Trump wird alle weiteren Ermittlungen torpedieren. Er wird jeden der ihn kritisiert kalt machen. A Alle Mitarbeiter dürfen nur noch Fox hören. Orwellian. Trump ist schlimmer als Nixon. Richard Branson: er lebt nur für Rache.

Beitrag melden
brotherandrew 10.05.2017, 01:04
27. Es ist ...

... durchaus möglich, dass Comey die Niederlage Hillary Clintons mit verursacht hat. Beweisen kann man es nicht. Wenn Trump ihn dennoch entläßt, statt ihm dankbar zu sein, dann hat das aber einen anderen Grund.

Beitrag melden
mpgy 10.05.2017, 01:08
28. Trump entledigt sich des Chefermittlers gegen seine Russlandverbindungen

Es ist beängstigend! Trump handelt genauso wie autokratische und diktatorische Herrscher: Sie entledigen sich all derjenigen Kräfte, die ihrem Machtanspruch gefährlich werden können. In einem autoritären oder gar diktatorischen Regime ist dies gängige Praxis, in einer Demokratie wirklich beängstigend.
Die Frage die wir uns stellen müssen lautet: Kommen damit die Nachforschungen nach Trumps Verbindungen zum Kreml zum Erliegen? Das wäre fatal - und Trumpistan hätte einen weiteren Schritt in Richtung Bananenrepublik getan.

Beitrag melden
DerRömer 10.05.2017, 01:08
29. Ach undenkbar

Undenkbar ist bei Trump nun mal garnichts. Das er es auf plumpe Art macht ist schon zu erwarten. Nur das noch andere ihm dabei helfen sein Land in eine Vertrauenskrise zu stürzen nun das ist schon unverständlich. Wie kann ein normal begabter Mensch denn glauben das Trump noch lange haltbar sein wird. Die versteckten Klüngeleien sind ja nun nicht mehr versteckt. Jede Ratte müsste jetzt das sinkende Schiff verlassen, aber wenn man schon mal an der Machtquelle kann man wohl nicht mehr davon lassen.

Beitrag melden
Seite 3 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!