Forum: Politik
USA : Trump lehnt internationalen Waffenhandelsvertrag ab
Saul Loeb/AFP

US-Präsident Donald Trump hat die Unterschrift seines Landes unter den UN-Vertrag über den Waffenhandel für nichtig erklärt. Vor Lobbyisten, die ihn zuvor im Wahlkampf unterstützten.

Seite 4 von 12
sven2016 27.04.2019, 03:28
30. Aber alle anderen Länder sollen sich

amerikanischen Gesetzen unterwerfen, anderenfalls werden Sanktionen in Kraft gesetzt.

Als nächstes erklärt er die Erklärung über die Menschenrechte für unfaire ausländische Bevormundung der edlen USA?

Einsperren ist etwas zu wenig für diesen Möchtegern-König.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theos001 27.04.2019, 04:08
31.

USA: Amerikaner leben nach nur amerikanischen Gesetzen. Auch USA: wehe ihr handelt mit dem Iran! Dann bekommt ihr mit uns Ärger. (Es geht uns zwar eigentlich nichts an, was andere Länder und ihre Handelsbeziehungen angeht, aber egal). Auch USA: Wir schicken Kampfdrohnen in jedes Land das wir wollen, weil ein NATIONALES Gesetz es uns erlaubt. Was andere Länder davon halten ist uns egal. USA, das land der Doppelmoral par excellance!
Waffenhandel ist zwischen Ländern. Der verweis auf das Recht, waffen zu tragen (das nur in den USA gilt), ist nonsense.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labellen 27.04.2019, 04:23
32. der angebliche Rückgang der Morddelikte in Großstädten

soll vermutlich als segnungsvolle Auswirkung des Grundrechts auf Waffenbesitz gelten.
Eine völlig abstruse und kriminologisch längst widerlegte Hypothese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 27.04.2019, 05:24
33.

Trump ist der größte Waffendealer der Welt. Seine Fans können stolz auf ihn sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anonymousx 27.04.2019, 05:50
34. Geht's noch bekloppter?

Können wir endlich mal unsere unnützen Bündnisse mit diesen hirnlosen Affen da drüben in Frage stellen und uns andere Verbündete suchen? Langsam wird's echt lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael Kn 27.04.2019, 05:58
35. Danke für die Ehrlichkeit Trump

Nun muss die internationale Gemeinschaft halt nur noch den Betrieb von US-Basen in ihrem Hoheitsgebiet ablehnen. Ebenso jede Sanktion prüfen, die auf US-Initiative entstanden ist und gut ist. Die Welt würde sich nachhaltig verbessern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 27.04.2019, 06:08
36. Den Gerichtshof

in Den Haag erkennen sie auch nicht an.Die wollen die niederlande sogar militärisch angreifen sollte dort ein US Soldat wegen kriegsverbrechen angeklagt und inhaftiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gatsue 27.04.2019, 06:54
37. Konsequent

verteidigt Trump den 2.Verfassungszusatz. Amerika tickt anders, das müssen wir akzeptieren, auch wenn es manchen Schneeflöckchen nicht gefallen wird. Aus seiner Sicht war Trump nur konsequent und entschlossen- vor allem zum Schutz der Menschen , von denen einige Betroffenen bei seiner Rede ebenfalls zu Wort kamen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 27.04.2019, 07:09
38. es ist auch ihr gutes Recht

nach amerikanischen Gesetzen zu leben , aber dieses Recht hat der rest der Welt genau so . Solange das die A0merikanet und andere möchtegern Großmächte nicht akzeptieren wird es kein Frieden auf der Welt geben .Wrnn Amerika mal wueder nach Sanktionen schreit müssen alle folgen unter Zwang , versteht sich . Nur die Europäer folgen dem Leitbullen blind und der rennt ungehindertauf den Abgrund zu . Der Typ ksnn garnicht an allen Fronten Krieg führen also sollte sich Europa seiner Stärke bewusst sein und endlich seine eigenen Interessen nachgehen . Russland , China , Indien und Europa sollten wohl in der Lage sein sich wirksam gegen Trump und Versallen zur Wehr zu setzen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
destructivus08 27.04.2019, 07:21
39. ... im Westen nichts Neues...

... es regiert weiterhin die komprimierte Dummheit!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 12