Forum: Politik
USA und Deutschland in der Agenten-Affäre: Entfremdete Freunde
DPA

In Berlin wächst die Empörung über den mutmaßlichen Doppel-Agenten, die CIA will offenbar in Kürze ihre Beteiligung zugeben. Doch Amerika fällt es schwer, den Ärger der Deutschen in NSA-Spähskandal und BND-Spitzelaffäre nachzuvollziehen. Warum eigentlich?

Seite 16 von 26
Marut 08.07.2014, 11:34
150. Grundverständnis

Ich glaube, das Mißverständnis beruht darauf, dass man Demokratie und Freiheit in Amerika vollkommen anders schreibt.

Ist bei uns die Demokratie eine Gesellschaftsform, die dem einzelnen ein größt mögliches Maß an Freiheit garantieren soll(te), so versteht man in Amerika darunter wohl eine Staatsform, die so geschaffen sein muß, das die Freiheit real weitestmöglich den Machtzentren des Staates übereignet wird, es der einzelne aber nicht merkt.
Das Recht des Amerikaners, eine Knarre zu tragen, suggeriert ihm ein Maß von Freiheit, dass es ihn garnicht mehr merken läßt, dass er nicht mehr die Freiheit hat sich zu äußern, wie er will, ohne dabei kontrolliert und ggf. in diverse Terrorismuskathegorien eingestuft zu werden.

Das ist kein Vorbild mehr, davon muß sich jeder freiheitsliebende Mensch strikt distanzieren.
Beobachtet man allerdings die Reaktion von Frau Merkel, so scheint sie vom amerikanischen Modell schon ziemlich verseut zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 08.07.2014, 11:34
151. künstlich?

Zitat von e-hugo
Es ist schon komisch, da wird unser ganzes Land überwacht, und selbst das Telefon der Kanzlerin abgehört und über was regt man sich nun künstlich auf, bzw. tut so als wäre man "entsetzt"? Über -einen- Spion. Als ob die NSA nicht hunderte davon in unserem Land hätte (Stichwort Daggerkomplex).
Wissen Sie, es gibt Menschen die vertrauen der Westbindung und es gibt Menschen die vertrauen Merkel. Denke ich mich ein in die USA-ich würde Merkels handy überwachen, kein Zweifel. Das hilft aber nicht weiter aus der Sackgasse Vertrauensbruch-und der wurde nicht begangen von den deutschen oder amerikanischen Bürgern, sondern von ihren Oberen a la Merkel und Obama. der eine sagt er kann und macht weiter so, die andere sagt ist alles Neuland und lässt erklären "vom Tisch". Beide lügen und sie wissen dass sie lügen-das ist das Spiel... leider. Nur, es geht um zuviel !!! im Ergebnis wird Merkels devote Haltung die Westbindung mehr beschädigen als Schröders NEIN zum Irak-Krieg.
Spätestens seit 1 Jahr frage ich mich wer in Berlin wen wie "berät", sie sind ihr Geld nicht wert. Wenn die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland in China!! eine offene Gesellschaft fordert, dann ist das ein schlechter Witz angesichts ihres Verhaltens mit den USA. Die USA respektieren niemanden der devot durchs Leben geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 08.07.2014, 11:34
152. Ein reiner Akt der Selbstverteidigung

Zitat von sysop
In Berlin wächst die Empörung über den mutmaßlichen Doppel-Agenten, die CIA will offenbar in Kürze ihre Beteiligung zugeben. Doch Amerika fällt es schwer, den Ärger der Deutschen in NSA-Spähskandal und BND-Spitzelaffäre nachzuvollziehen. Warum eigentlich?
99 % der Regierungsmannschaft und der neoliberalen Abgeordneten stehen zu den Spitzeleien und den Spitzeln an der eigenen Bevölkerung!
Sie müssen nur gekünstelte Kritik heucheln, um nicht gänzlich beim Bürger unten durch zu sein.
Sie würden uns genauso für einen Pfifferling an ihre Freunde verraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 08.07.2014, 11:36
153. Der lange Weg der Deutschen zu Einigkeit, Recht und Freiheit

Zitat von taglöhner
Das Problem ist, dass wir, im Gegensatz zu umgekehrt, von dem ganzen Aufwand sicherheitspolitisch nicht profitieren würden und auch das technische Niveau nicht erreichen können.
So wird es Ihnen erzählt.

Zitat von taglöhner
Wir erinnern uns, dass 9/11 in Hamburg geplant und von Hamburger Bürgern durchgeführt wurde...
Von Rammstein aus werden die Drohnenagriffe in Pakistan geflogen. Was ist Terror, was ist Staatsterror?

Zitat von taglöhner
Und dass im Gegenzug die Sauerland-Gruppe durch NSA-Hinweise aufflog.
Die Sauerland-Gruppe vom amerikanischen Geheimdienst CIA geführt wurde.
-> http://www.fr-online.de/politik/saue...6,3161216.html
Zitat von taglöhner
Es sind auch keine politischen Bestrebungen in den USA erkennbar, die sich direkt gegen Deutschland richten oder zum Ziel haben, die amerikanischen Bündnisverpflichtungen Deutschland gegenüber zu untergraben.
Deutschland als Angriffsziel zu betrachten keine Anzeichen für ein GEGEN?

Zitat von taglöhner
Umgekehrt existiert hier aber eine Szene, die die Partnerschaft zu den USA in Frage stellt, dagegen opponiert und teilweise gleichzeitig eine Bindung an Russland wünscht.
Eine "Szene"? So etwas wie die Drogenszene? Vielleicht ist es umgekehrt, es gibt eine "Szene", die an einem Nachkriegs-Status-Quo unbedingt festhalten will aus Angst vor Veränderung?

Zitat von taglöhner
Was übrig bliebe sind eventuelle wirtschaftliche Vorteile, die wir uns kurzfristig verschaffen könnten, aber wohl auch nicht lange, ohne damit aufzufliegen.
Welche denn?
Ich bin fürs Schaffen eines Bundesministeriums für Geschichte. Archive reichen da nicht.
Zitat von spon-facebook-1425926487
Und seitdem Deutschland zum Sammelbecken für Terroristen aller Art wird und die Bedrohungslage für das Familienministerium nicht wert ist, weiter beachtet zu werden (die 3000 ermordeten Unschuldigen von 09/11 reichen wohl immer noch nichtk, obwohl die Täter nachweislich aus aus.....
Die Amis haben unter Vorwänden und Lügen den Irak gestürmt, der mit den Anschlägen am 11.9.2001 nichts zu tun hatte. 3.000 Tote in New York wurden mit, und hier variieren die Zahlen über die Kriegstoten im Irak, 100 Tsd. bis 1 Million Tote im Irak vergolten. Wenn ich das richtig verstanden hatte, wurde Afghanistan als Rückzugsort für Terrorismus gesehen, nicht Deutschland. Wie will sich eine freie Gesellschaft gegen aber Terrorismus schützen? Sie kann sich nicht schützen. Terrorismus gab es zu allen Zeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joblack 08.07.2014, 11:37
154. Weg mit dem

Die Lösung ist ganz einfach:

Weg mit dem "Freihandelsabkommen"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 08.07.2014, 11:38
155. Von wegen

142. Wir treten auf der Stelle und nichts passiert...
shazari heute, 11:15 Uhr
Unsere Regierung ist eine Schande für Deutschland - es ist nicht mehr auszuhalten wie verlogen sich die angeblich mächtigste Frau der Welt, Angela Merkel grundsätzlich verhält." Zitatende. --- Merkel wird medial nur eingeblasen, dass sie die mächtigste Frau der Welt wäre. In ihrer Eitelkeit sonnt sie sich darin, nur "another puppet on a string" zu sein. Denn nix anderes ist sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achjott 08.07.2014, 11:38
156. Der Dienst der benachrichtigt

Wenn die USA einen (oder mehr?) Agenten beim BND haben, dann sicherlich auch andere Staaten. Und es gibt viele Staaten auf der Welt. Man könnte fast denken, dass beim BND nur Leute sitzen, die andere Staaten benachrichtigen. Vielleicht daher der Name. Vielleicht wurde der Dienst ja auch geschaffen, damit man Informationen an andere Regierungen weitergeben kann, ohne dass zu viele Leute involviert sind. Je mehr Leute etwas wissen, desto höher ist das Risiko, dass die Presse und anschließend die Bevölkerung die wirklich interessanten Informationen erhalten. Nur so ein Gedanke eines Zynikers ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstieeee 08.07.2014, 11:38
157. Ist doch ganz einfach

G W Bush sagte doch: "Either you're with or against us." Entweder ihr seid mit oder gegen uns.

Entweder frieden als unterdrückte und bespitzelte Kolonie oderhalt Drohnen über Deutschland. So einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irrenderstreiter 08.07.2014, 11:38
158.

Zitat von fatherted98
...brauchen wir also nicht...lach...Sie fühlen sich durch unsere "wehrhafte" Bundeswehr also genug geschützt. Ohne die Amis können die BW Buben noch nicht mal alleine aus Afghanistan abziehen...lach....wenns hart auf hart kommt werden auch Sie froh sein den großen Bruder im Rücken zu haben. Eine Deutsch nationale Großkotzerei ist in unserer zerrissenen Situation innerhalb der EU und NATO absolut nicht angebracht.
Ohne die Ambitionen des "gro0en Bruders" hätten wir wahrscheinlich keine Truppen dort...
Und vor wem uns der "große Bruder", wenn es "hart auf hart" kommt, denn beschützen wird, hier bleiben Sie lieber im schwammig-Unkonkreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tauschspiegel 08.07.2014, 11:41
159. mal nachdenken

Zitat von analyse
und Geheimdiensten ? : Freund und Feind mit allen erdenklichen Mitteln und Techniken auszuspionieren! Die mediengesteuerte einseitige Empörung gegen USA/NSA ist pure Heuchelei !Eine plausible Empörung wäre: Der BND hat es versäumt ,in den USA Spionage zu betreiben !(falls er es nicht längst tut:wie gesagt:"G e h e i m"-Dienste! Bis ein Snowden kommt und alles verrät: So ein Verräter würde im Ausland dann eventuell als Held gefeiert -von Naivlingen oder eingefleischten Deutschland-Gegnern !)
*** was für eine naive und verharmlosende sichtweise. spionage wurde immer schon und natürlich völlig zurecht als feindseliger akt gewertet und löst, vor allem bei der aktuellen, jegliche dimension und verhältnismäßigkeit sprengende massenüberwachung völlig zurecht empörung (nicht mediengesteuert, sondern natürlicherweise) aus und hat schon immer und auch aktuell dazu beigetragen beziehungen zwischen ländern massiv zu verschlechtern.

man stelle sich die us-reaktion vor, wenn herauskommen würde, der BND würde generell den datenverkehr aller us-bürger überwachen. stellen sie sich das ruhig einmal vor, weil dieser perspektivwechsel ihr denken möglicherweise klärt. glauben sie ernsthaft die amerikaner würden das so sportlich auffassen, wie sie das gerade von den deutschen einfordern und sich darauf beschränken zu sagen: ja dann müssen wir eben auch noch mehr und besser spionieren? fakt ist: niemand im sicherheitsfanatischen USA würde das irgendwie sportlich nehmen, viele würden es als faktische kriegserklärung auffassen, wenn die gesamtbevölkerung ausspioniert würde - und dementsprechend handeln. wer also die empörung der bürger in deutschland und sonstwo nicht nachvollziehen kann bzw. das als heuchelei bezeichnet, hat - pardon - sein gehirn ausgeschaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 26