Forum: Politik
USA und Nordkorea: Trump ruft seine Generäle zusammen
AFP

Nach dem nordkoreanischen Atomtest haben sich die Sicherheitsberater des US-Präsidenten im Weißen Haus versammelt. Auf die Frage nach einem Militärschlag antwortet Donald Trump: "We will see."

Seite 1 von 4
flux71 03.09.2017, 19:55
1.

Und da soll man es nicht mit der Angst bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jorgeG 03.09.2017, 19:59
2. Sanktionen gegen China, klar doch

Es gibt keinen höheren Schuldenberg als den, den die USA in China angehäuft haben. Sanktionen gegen China können sich die USA schlicht nicht leisten, hohles Geschwätz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Austinite 03.09.2017, 20:01
3. Handelsembargo gg. China?!?

Ja, nee, is klar. Das hieße ja, daß sämtliche WatMarts und Targets binnen einer Woche leer wären und die Leute ihre Waren des tgl. Bedarfs ausschließlich "made in USA" kaufen müssten. (Schade dabei nur, daß hier kaum mehr was hergestellt wird) Vergleichbare Alternativprodukte kosten dann mindestens das Doppelte, was dich wiederum keiner leisten kann. Das kapiert sogar DT recht schnell, dass das gar keine Option ist. Und was würde Apple wohl dazu sagen, so kurz vor dem Verkaufsstart des "8"?!? Null Chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_berliner 03.09.2017, 20:05
4. Trump's Twitter-Diplomatie

Tja, wer haette das gedacht, dass Diplomatie nicht erforlgreich oeffentlich in 140 Zeichen gemacht werden kann. Ich frage mich immer wieder, ob Herr Augstein sich noch an seinen Beitrag erinnert, in dem er fragte: "Gibt es wenigstens einen einzigen Grund, auf einen Sieg von Donald Trump zu hoffen? Ja: den Frieden."

Na, Herr Augstein, haben Sie sich da vielleicht doch etwas vertan in Ihrer Analyse? Die Welt ist seit Trump's Einzug ins Weisse Haus um vieles gefaehrlicher geworden und eine Ausbreitung kriegerischer Auseinandersetzungen ist nicht weniger, sonder um Vieles mehr wahrscheinlich, als das noch vor einem halben Jahr der Fall war. Es gab noch nie ein sachliches Argument fuer Trump und es gibt auch bis heute keins.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker 51 03.09.2017, 20:08
5. Na denn!

Da packen wir uns doch schon mal eine Aktentasche auf den Kopf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flux71 03.09.2017, 20:08
6.

Zitat von Austinite
Ja, nee, is klar. Das hieße ja, daß sämtliche WatMarts und Targets binnen einer Woche leer wären und die Leute ihre Waren des tgl. Bedarfs ausschließlich "made in USA" kaufen müssten. (Schade dabei nur, daß hier kaum mehr was hergestellt wird) Vergleichbare Alternativprodukte kosten dann mindestens das Doppelte, was dich wiederum keiner leisten kann. Das kapiert sogar DT recht schnell, dass das gar keine Option ist. Und was würde Apple wohl dazu sagen, so kurz vor dem Verkaufsstart des "8"?!? Null Chance.
Fragt sich, was die Alternative ist. Krieg?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aggro_aggro 03.09.2017, 20:09
7. kleiner Tiger

Nordkorea löst ein Handelsembargo zwischen den USA und China aus?
Das wäre die lächerlichste Entscheidung in Trumps bisheriger Amtszeit.
Man kann Nordkorea nicht durch Sanktionen stoppen... seit Jahrzehnten sorgen Sanktionen in Nordkorea für Armut, Hunger und Rückständigkeit. Und helfen dabei das Feindbild aufrecht zu erhalten, dass die Regierung braucht "Die USA bekämpfen uns". Genau was Kim braucht um 2 Millionen Bürger zu Soldaten zu machen.

Kim wird kein anderes Land angreifen, und kein anderes Land wird Kim angreifen... eigentlich nutzen alle Beteiligten die Situation nur um sich wichtig zu machen.
Nordkorea ist keine Gefahr für die Welt (außer für die eigene Bevölkerung) - Trump behauptet das, weil er einen externen Feind braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaunsfeld 03.09.2017, 20:10
8.

Zitat von Austinite
Ja, nee, is klar. Das hieße ja, daß sämtliche WatMarts und Targets binnen einer Woche leer wären und die Leute ihre Waren des tgl. Bedarfs ausschließlich "made in USA" kaufen müssten. (Schade dabei nur, daß hier kaum mehr was hergestellt wird) Vergleichbare Alternativprodukte kosten dann mindestens das Doppelte, was dich wiederum keiner leisten kann. Das kapiert sogar DT recht schnell, dass das gar keine Option ist. Und was würde Apple wohl dazu sagen, so kurz vor dem Verkaufsstart des "8"?!? Null Chance.
Naja, China ist nicht das einzige Land auf der Welt, das Billigwaren herstellt. Den können Sie auch in Mexiko, in Zentralasien oder sonstweoher kaufen.
Klar ist das nicht einfach, aber es ist möglich.

Gegenüber China dient das auch nur dazu, China dazu zu bringen, größeren Druck auf den dicken Kim auszuüben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus Frei 03.09.2017, 20:11
9. Interessant

"globales Handelsembargo" gegen China ? Man gut das ich iPhone eh nicht mag. Ob Trump weis das praktisch jedes elektronische Gerät das so in den USA verkauft wird aus China stammt (zumindest die Innereien der Geräte) ? Aber ich finds gut, endlich wieder frischen Filterkaffee, lesen bei Kerzenschein statt TV schauen, statt emails wieder Postkarten schreiben, das wird spassig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4