Forum: Politik
USA unter Trump: Amerika, wie tief bist Du gesunken
Jacquelyn Martin/ REUTERS

Das Jubiläum der Mondlandung erinnert daran, dass die USA ein Vorbild für Freiheit, Fortschritt und Weltoffenheit waren. Unter Präsident Trump ist es damit vorbei - er appelliert an die niedersten Instinkte.

Seite 22 von 44
nachtheim 18.07.2019, 10:35
210. Die Demokraten waren und sind nicht immer die Guten

"Statt eines Spalters braucht das Land im Weißen Haus eine Versöhnerfigur. Es braucht einen Menschen, der Amerika wieder leuchten lässt." Und das soll, so wie der Autor des Artikels offenbar eingestellt ist, ganz sicher ein Demokrat sein. Aber die Spaltung des Landes hat mit Obama begonnen. Und: bis heute zumindest ist Donald Trump der amerikanische Präsident der mit Abstand die wenigsten Kriegstoten zu verantworten hat. Wenn er das durchhalten kann, wird er als der friedlichste Präsident der USA in die Geschichte eingehen. Seine ehemalige Konkurrentin hatte da schon ganz andere Vorstellungen ...

Beitrag melden
tommuc1978 18.07.2019, 10:36
211. Es wird immer absurder

Trump ist in Deutschland wie immer der Bösewicht, ist ja auch so einfach....
Obama fängt einen Krieg an und spioniert ausländische Regierungschefs aus, auch Angela Merkel wurde in seinem Auftrag von seinem Geheimdienst abgehört. Trotzdem wird er hier gefeiert?
Putin marschiert mit militärischer Gewalt in einem souveränen Staat ein und es werden Millionen Ukrainer vertrieben, trotzdem wird er hier gefeiert?
Xi Jungpin verletzt Menschenrechte wo er nur kann und schickt Menschen ob Staatsangehörigkeit oder Glauben wie die Tibeter in Umweziehungslager, trotzdem wird er hier gefeiert.

Aber Trump soll der Bösewicht der Welt sein? Etwas beschränkte und typisch deutsche Sicht, oder?

Beitrag melden
syracusa 18.07.2019, 10:37
212.

Zitat von dweird
Ich halte Demokratie für die beste Gesellschaftsform der Menscheit, aber rechtfertigt sie alles? Wenn die Mehrheit einer Nation einen erklärten Rassisten, Spalter, Ignoranten, Egomanen und Sexisten zu seinem Oberhaupt und Stellvertreter wählt (lassen wir mal die Diskussionen über ein paar Prozente und Wahlrecht außen vor), und große Teile der Bevölkerung offensichtlich tatsächlich dahinter stehen - was sagt das über den Zustand demokratischer Macht aus? Darf die Mehrheit alles? Oder gibt es ein Primat der Vernunft und des Menschenrechts?
Nein, natürlich darf die Mehrheit nicht alles. Demokratie ist eben nicht die Diktatur der Mehrheit. Es gibt keine Demokratie ohne Garantie der Menschenrechte, ohne Gewaltenteilung, ohne Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Deshalb dürfen in einer Demokratie die grundlegenden Werte und Regeln der Demokratie selbst niemals Gegenstand der Disposition durch eine Wählermehrheit sein.

In den USA zeigt sich am Beispiel Trump nicht zum ersten Mal, dass die Verfassung der USA die Demokratie nicht hinreichend zu schützen vermag.

Beitrag melden
trolls99 18.07.2019, 10:37
213. Trumnp steht für die Freiheit vom betreuten Denken

Spaltung ist ein gefährlicher Begriff, der gerne auch von denen gebraucht wird, die selber spalten, nämlich von den Linken. Jeder, der nicht links ist, ist danach ein Spalter. Trump erregt die Linke auch deswegen, weil er sich über alle ihre Sprachverbote hinwegsetzt. Unter diesem Blickwinkel steht Trump für viele Wähler für die Freiheit, nämlich die vom betreuten Denken und von Sprechverboten.

Beitrag melden
claus7447 18.07.2019, 10:37
214. Ich kann ihnen sagen warum!

Zitat von flaps25
... ohne zu hinterfragen, wieso Millionen Menschen ihn gewählt haben. Dafür muss es ja Gründe geben. Einfach nur aus linksideologischer Sicht tendentiös zu schreiben, zum millionsten Mal, hilft wohl kaum weiter. Trump, Orban, LePen, Salvini, die AfD... das sind keine Phänomene eines zufälligen Erstarkens rechter Kräfte. Es sind Symptome einer sich globalisierenden Welt, in der die unteren und mittleren Bevölkerungsschichten spüren, dass sich ihre Welt zugunsten weniger superreicher Profiteure verändert und die sich gegen gesellschaftliche Veränderungen wehren weil sie selber dabei verlieren: Wohlstand, Sicherheit, Kultur. Es reicht nicht, immer nur einseitig über Trump zu schimpfen, über die AfD und die bösen Rechten. Man muss sich auch im Dialog auf Augenhöhe mit den Ursachen beschäftigen. So lange da nichts kommt von den Medien außer einseitiges Bashing, erstarken die Trumps der Welt immer weiter.
Dieser unsägliche Rassist hat den Menschen ein Wolkenkuckucksheim versprochen. Reingefallen sind die mit einfachen Intelligenzstrukturen und die Geld-Elite - die sich genau von Ihm etwas versprochen hatte.

Er lügt - und bis heute weit über 12.000 mal.

Gefällt ihnen die Sprache - was sagt dazu ihre Familie, ihre Freunde wenn sie sich so aufführen würden?

Donny hat bisher keine seiner Versprechungen die er großkotzig verkündigt hat umgesetzt, das es bei seinen Wählern wirklich ankam:

- Steuerreduzierung: nur für die Reichen - unten merkt man, kommt nichts an

- Mauerbau ..... ohne Kommentar

Das was jetzt angeht muss jeden Menschen mit halbwegs Anstand aneckeln und abstoßen - SIE OFFENSICHTLICH NICHT!

Beitrag melden
draco2007 18.07.2019, 10:37
215.

Zitat von vegefranz
es geht den Amerikaner wieder sehr besser, seine Politik scheint also erfogreich zu sein. die selbsternannten Intellektuellen hassen ihn natürlich.Die haben aber nicht verstanden, warum er gewählt wurde: Im Grunde muss er nur das Foto von "The squad" aus Eurem Video auf ein Wahlplaket drucken....
"wieder besser" impliziert, dass es ihnen vorher schlecht ging.

Das ist eine Propaganda Lüge von Trump. Die USA waren auch VOR Trump im Aufschwung. Dank Obama.

Beitrag melden
draco2007 18.07.2019, 10:38
216.

Zitat von vegefranz
Die haben aber nicht verstanden, warum er gewählt wurde: Im Grunde muss er nur das Foto von "The squad" aus Eurem Video auf ein Wahlplaket drucken....
Also Rassismus? Oder was wollen sie andeuten?

Beitrag melden
Emderfriese 18.07.2019, 10:39
217. Der SPIEGEL

Zitat von schmidt-post
Quatsch. Oder bitte belegen.
Da Sie hier schreiben - vertrauen Sie dem SPIEGEL? Dann lesen Sie hier:
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-138379369.html

Beitrag melden
draco2007 18.07.2019, 10:40
218.

Zitat von Emderfriese
Wenn Sie als "moderne Demokratie" Frau Merkels "marktkonforme Demokratie" ansehen, mögen Sie Recht haben. Es stellt sich nur immer dringender die Frage, ob der "Markt" tatsächlich demokratisch sein kann - oder ob er nicht vielmehr und in der Tendenz sich verstärkend eine Diktatur des Geldes ist. Ich neige zur letzteren Ansicht. Was bedeutet, dass die US-Demokratie keine wirkliche Demokratie ist... ich nenne das System immer eine "vormundschaftlich verwaltete Demokratie". Vormünder sind Industrie und Banken, Verwalter die jeweiligen Regierungen.
Moment, sie bezeichnen die deutsche Demokratie als "marktkonform"?

Die USA sind wohl die Vorzeige-Erzkapitalistischste Demokratie überhaupt. Gewählte Richter, die um Spenden für ihren Wahlkampf betteln müssen. Kapitalistischer geht es nicht mehr.

Und Trump hat auch direkt die Wallstreet wieder von der Kette gelassen.

Beitrag melden
heiko1977 18.07.2019, 10:40
219.

Zitat von udo.fischer
Mit diesem Präsidenten, das ich nicht lache ! In 8 Jahren Obama wurden noch NIE so viele unschuldige Menschen durch Drohnen getötet. Der nahen Osten wurde in ein totales Chaos gestürzt, der sogenannte arabische Frühling war eine naive Fantasie der westlichen Demokratien. Das Verhältnis zu Russland durch blödsinnige und überhebliche Rederei zerstört ( Regionalmacht ! ) Obama war der Messias, weil er schwarz war und gut reden konnte. Für die USA war er ein Desaster
Das mit den Drohnen finde ich lustig. Da es Obama war der per Dekret die CIA zwang die zivilen Opfer der Drohnenangriffe öffentlich zu machen. Bush jr hat dies nicht gemacht, also wissen wir gar nicht wieviele zivile Opfer unter Bush jr es gegeben hat. Und Trump hat in einer seiner ersten Amtshandlungen dieses Dekret Obamas wieder aufgehoben. Also werden heute weiterhin von Ramstein aus Drohnenangriffe geflogen, die Bevölkerung wird aber nicht über zivile Opfer informiert. Dies geschah nur bei Obama, der die E.... hatte.

Beitrag melden
Seite 22 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!