Forum: Politik
Venezuela: Oppositionsführer Guaidó ruft Militär zur Meuterei gegen Maduro auf
twitter.com/jguaido

Aufruf zur Revolte in Venezuela: Der vom Westen anerkannte Übergangspräsident Juan Guaidó hat an die Armee des Landes appelliert, Staatschef Maduro zu stürzen. Ein Video zeigt ihn umringt von Männern in Uniform.

Seite 2 von 7
temp1 30.04.2019, 14:07
10. Zynisch aber Fake

Zitat von jamey
Es können nur Meinungsroboter sein, da kein lebender Mensch im Westen eine abweichende Meinung zu unserer Regierung/USA hat.
Dafür, dass wir angeblich alle USA-gleichgeschaltet sind, gibt es aber erstaunlich viele andere Meinungen in der Bevölkerung, eine Vielfalt an poliitischen Richtungen und reichlich Krtik sogar der deutschen Regierung an den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolla2 30.04.2019, 14:08
11. Bisher

ist es bei Guaido ja bei inhaltlosen Aufrufen geblieben.
Seine ganzen „Märsche auf Caracas“ sind alle an Teilnahmslosigkeit gescheitert.
Seine übergelaufenen Soldaten wollen am 1. Mai mit einem 500 km Marsch von Cucuta nach Bogota dagegen demonstrieren, dass man sie ohne Geld und Zukunftsoptionen in Kolumbien alleingelassen hat.
Münder Aufruf an die Arme, dass mehr Soldaten desertieren sollen, klingt vor dem Hintergrund wie ein hilfloser Versuch, den gescheiterten Coup d’ État doch nochmal zum Leben erwecken zu wollen. Bolden, Pompeo und Co sind mit ihrem Umsturzversuch der 60er Jahre gescheitert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Raisti 30.04.2019, 14:09
12.

Zitat von temp1
Interessant ist es die Leserbriefe zu diesem Thema in Österreichs relevantester Tageszeitung der Standard zu lesen. Bislang die meisten sprechen davon, dass das eine Gruppe Vaterlandsverräter sei, die gegen Maduro agiere und nur von den Kolonialmächten unterstützt sei und vor allem zum Glück Russland und China als Garanten der Stabilität zu verhindern wüßten, dass Maduro gestüzt würde und Chaos und Instabilität entstünde. Ich frage mich, ob das nur die Meinungsroboter von Russlands Cyber-Armee sind, die die Texte verfassen, oder ob Österreichs Bevölkerung mit ihrer rechten Regierung schon so zahlreich an Rußlands Seite gerückt ist.
Finde es spannend das Ihnen der Umstand das rechts gerichtete Leute eine "linke" Regierung verteidigen, nicht als Ansatz dient mal nachzudenken und Sie auf den bequemen Erklärungsansatz "russische Trolle" zurückfallen.

Mal als Frage an Sie. Haben Sie jemals einen Beweis dafür bekommen, dass Russen in Deutschen Kommentarspalten aktiv sind ?

Ich habe den Beweis nie zu Gesicht bekommen. Alles was es gibt ist die Behauptung und warum es diese Behauptung gibt ist auch klar, damit Sie Sachen nicht hinterfragen und eine bequeme Ausrede haben um das Denken zu unterlassen.

Falls Sie mich nun auch für einen russischen Troll halten. Wir können uns gern mal in Köln auf einen Kaffee treffen, ich bring sogar meine Geburtsurkunde mit ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
temp1 30.04.2019, 14:15
13.

Zitat von Raisti
Finde es spannend das Ihnen der Umstand das rechts gerichtete Leute eine "linke" Regierung verteidigen, nicht als Ansatz dient mal nachzudenken und Sie auf den bequemen Erklärungsansatz "russische Trolle" zurückfallen. Mal als Frage an Sie. Haben Sie jemals einen Beweis dafür bekommen, dass Russen in Deutschen Kommentarspalten aktiv sind ? Ich habe den Beweis nie zu Gesicht bekommen. Alles was es gibt ist die Behauptung und warum es diese Behauptung gibt ist auch klar, damit Sie Sachen nicht hinterfragen und eine bequeme Ausrede haben um das Denken zu unterlassen. Falls Sie mich nun auch für einen russischen Troll halten. Wir können uns gern mal in Köln auf einen Kaffee treffen, ich bring sogar meine Geburtsurkunde mit ;)
Das ist überhaupt kein Widerspruch, wenn man mal nen Blick unter den Schein der obersten Oberfläche wirft:____ Die Rechten suchen die Nähe zu Russland, was ja angeblich auch links ist. Die Nähe ist hier die Nähe von Totalitären Regimen, gefeiert von extrem Rechten wie extrem Linken, hauptsache Macht der Ideologie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter.zuckermann 30.04.2019, 14:17
14.

Zitat von temp1
Interessant ist es die Leserbriefe zu diesem Thema in Österreichs relevantester Tageszeitung der Standard zu lesen. Bislang die meisten sprechen davon, dass das eine Gruppe Vaterlandsverräter sei, die gegen Maduro agiere und nur von den Kolonialmächten unterstützt sei und vor allem zum Glück Russland und China als Garanten der Stabilität zu verhindern wüßten, dass Maduro gestüzt würde und Chaos und Instabilität entstünde. Ich frage mich, ob das nur die Meinungsroboter von Russlands Cyber-Armee sind, die die Texte verfassen, oder ob Österreichs Bevölkerung mit ihrer rechten Regierung schon so zahlreich an Rußlands Seite gerückt ist.
Manchen sind diese Meinungsroboter wohl etwas zu Kopf gestiegen.
Was wollen Sie hier erzählen? Sie kennen keine Menschen in Deutschland die voll auf Seitens Russland in dieser Angelegenheit stehen? Ich könnte Ihnen in Deutschland Hunderte solche zeigen die ich persönlich kenne. Und diese Leute können auch Leserbriefe schreiben. Wo ist das Problem.
Gewöhnt euch diese Denkweise endlich ab. Das geht so nicht weiter. Das degradiert die deutsche Gesellschaft. Es kann nur falsch sein jede andere Meinung so zu diffarmieren. Positiver Ausgang ist hier unmöglich.
Was sie in Österreichischen Leserbriefen gelesen haben, können Sie genauso hier bei uns in Deutschland lesen oder auch in Frankreich oder auch in England oder auch in USA. Selbst wenn manche Leserbriefe davon wirklich Meinungsroboter sind ändert das nichts daran, dass ein großer Teil der Bevölkerung, falls nicht die Mehrheit, wirklich so denkt. Alleine schon weil die USA gegen Maduro ist, bringt das große Teile der westlichen Bevölkerung eben für Maduro. Nach dem Motto, keine Ahnung was dort passiert, aber wenn Trump so denkt, dann kann das nur falsch sein. Meistens liegt man mit dieser Logik richtig also wendet man diese immer wieder an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrPeterlein 30.04.2019, 14:18
15. Lächerlich wenig Soldaten hinter ihm

Guaido verfügt über lächerlich wenig Rückhalt, wenn das alles ist was er vorzeigen kann. Mal davon abgesehen, sind das alles "venezuelanische Soldaten"? Bei dem Aussehen und unterschiedlichen Kleidungsstilen?
Man sieht trotz Kameraschwenk nicht mehr als 10! Soldaten die irgendwo vor einem Wohnhaus herumstehen. Dazu gibt es Null konkrete Zahlen/Namen von Überläufern. Egal wie die Situation in Venezuela ist, was man von Maduro hält, aber das ist doch keine Alternative an die Personen in dem Land glauben können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter.zuckermann 30.04.2019, 14:24
16.

Zitat von temp1
Kurz gefasst behauptet Dein Meinungsbeitrag, dass der 1) Widerstand gegen Maduro nur durch amerikanische Ölinteressen gesteuert seien und 2) Russland und China als Retter der Venezulaner gegen die Ränke der USA auftreten. Dass seit Jahren Korruption und Vetternwirtschaft die Gelder des Landes so weit abzweigt, dass die Bevölkerung im schlimmsten Elend lebt, ist leider nicht mit Deiner vorgefaßten und manupulierten Meinung vereinbar und wird daher als lästige Fakten ausgeblendet. Nun ja .... die USA sind wahrlich aktuell keine Engel; Russland und China aber noch viel weniger .... das ist weltweite Machtpolitik. Diese etwas komplexere Sichtweise sprengt aber natürlich den Rahmen von einfachen Wahrheiten, den Populisten gern an den Mann (Frauen sind weniger Zielgruppe) bringen.
Wieso sind Russland und China noch schlimmer als USA?
Sehe ich überhaupt nicht so. Ich denke, die Mehrheit sieht das nicht so. Sie können das nicht einfach so als Annahme deklarieren. Sie können den größten Widerspruch in Ihrem Beitrag nicht einfach so umgehen.
die Regierung hat in Venezuela definitiv Fehler gemacht. Das gibt aber niemanden das Recht dort Sanktionen zu erlassen um so das Land zum Sturz zu bringen. Ich dachte, es war böse was Russland in der Ukraine macht. Einfach die Schwächephase ausgenutzt. Was macht die USA hier dann anders? Man hat nur kein Erfolg, weil es vor Ort keine US-Freunde gibt. Aber sonst ist es dasselbe. Zumindest ist Bürgerkrieg hier der Plan der USA. Einziger Unterschied ist nur, dass Russland das auch geschafft hat, weil man dort viele Anhänger vor Ort hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 30.04.2019, 14:26
17. Kolumbien

Gibt es vielleicht auch mal einen Bericht über die Situation in Kolumbien, wo wirklich starke Proteste der Bevölkerung gegen die unsoziale Bürgerkriegspolitik des neuen Präsidenten stattfinden? Wär doch eine informelle Leistung, Kolumbien mit Venezuela zu vergleichen und die Vorgänge gegenüber zu stellen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lacarlota 30.04.2019, 14:27
18. Spon

Ich habe eine Frage an den Author: Warum duerfen die Linken jeden Unsinn hier schreiben, obwohl sie keine Ahnung haben? Andere Zuschriften werden nicht gedruckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
temp1 30.04.2019, 14:28
19.

Zitat von dieter.zuckermann
Manchen sind diese Meinungsroboter wohl etwas zu Kopf gestiegen. Was wollen Sie hier erzählen? Sie kennen keine Menschen in Deutschland die voll auf Seitens Russland in dieser Angelegenheit stehen? Ich könnte Ihnen in Deutschland Hunderte solche zeigen die ich persönlich kenne. Und diese Leute können auch Leserbriefe schreiben. Wo ist das Problem.
Ja, Deine Meinung ist differenziert.
Ich hab auch nicht gesagt, dass es Meinungsroboter sein müssen, sondern auch die alternative Deutung angeboten, dass es halt rechts inspirierte sind (die scheinbar absurder Weise) in Russland ihre Helden sehen.
Und ich sehe, auch hier in diesen Leserbriefen in Deutschland ist die Meinung zu diesem Thema verblüffend gleichgeschaltet "pro Maduro" und indirekt "pro Russland/pro China", aber damit am Ende pro Totalitär. Einfach erstaunlich.... auch wenn man Trump langsam fast in die gleiche Kategorie stecken möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7