Forum: Politik
Venezuela: Soldaten rufen zu Putsch auf, mehrere Festnahmen
Gutierrez/ EPA/ REX/ Shutterstock

Augenzeugen berichten von Gewehrschüsse auf einem Militärstützpunkt: In Venezuela hat die Regierung offenbar einen Aufstand niedergeschlagen. In einem Video melden sich Uniformierte zu Wort.

Seite 1 von 2
Peter Hager 06.08.2017, 17:30
1. Die Aufstand scheint in vollem Gange zu sein!

Augenzeugen aus Venezuela berichten per WhatsApp, der Aufstand in der Kaserne in Naguanagua sei keineswegs niedergeschlagen. Vielmehr habe sich eine große Menschenmenge eingefunden, Polizeikräfte in die Flucht geschlagen und Zufahrtswege für weitere uniformierte Einheiten blockiert. - Wenn das Volk sich mit dem Militär vereint, besteht Hoffnung zur Rückkehr zu Demokratie, Freiheit und Menschenrechten. Doch die eigentliche Gefahr liegt in der Präsenz des kubanischen Militärs. Die haben das Sagen und werden, wenn nötig, mit aller Gewalt zuschlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gruuber 06.08.2017, 19:19
2. Sollte Maduro den Militärputsch niederschlagen,

hat er sicher den Putsch selbst inszeniert, um die Opposition zerschlagen zu können. So wie in der Türkei.

Wobei eine Herrschaft des Militärs wohl kaum als rechtsstaatliches und demokratisches Instrument angesehen werden kann. Militär und Demokratie sind ein Widerspruch in sich!

Im Militär gibt es keine Demokratie. Auch nicht in den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TOKH1 06.08.2017, 19:30
3. Glaubenskrieg

Mit solchen Menschen an der Macht stirbt mit jedem Tag der Glaube an die Gleichheit und Brüderlichkeit. Ich bin selbst kein Sozialist aber doch politisch dem linken Lager zuzuordnen. Wenn das Festklammern an der Macht nur dem eigenen politischem Überleben dient und nicht mehr den demokratischen Verhältnissen untergeordnet wird dann muss sich das Volk erheben um dem Putsch von oben eine Ende zu setzen. Wenn wie hier so offen das Parlament vertrieben wird und durch gleichgeschaltete Marionetten ersetzt wird, die dann eine maßgeschneiderte "Verfassung" für den Diktator erlassen, dann muss die Völkergemeinschaft eingreifen, weil menschenverachtendes Unrecht geschieht. Es ist dann keine innere Angelegenheit mehr und die Isolierung des Systems muss erfolgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 06.08.2017, 20:34
4. Versuch

Zitat von Gruuber
hat er sicher den Putsch selbst inszeniert, um die Opposition zerschlagen zu können. So wie in der Türkei.
Das vielleicht nicht, aber es hilft ihm. Das ist völlig sinnlos. Die Masse des (höheren) Militärs dürfte Manduro decken und wurde halt sehr gepampert (mit Geld und Spielzeug). Der Text nach diesem Putsch mit Ansage dürfte schon geschrieben sein (Imperialistische Agression, CIA bla, bla). Wenn er echt ist, dann ist er schlicht dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berlineratze 06.08.2017, 20:37
5. Auf dieser Welt gibt es wirklich Alles

"Sozialisten" die sich für die bürgerliche Parlarmentsdemokratie aussprechen, statt für das mehr an Demokratie, mit ihrer Rätedemokratie, wie jene Verfassungsgebende Versammlung, und sozialdarwinistische Kapitalisten mit Herz.

Schon fetzig diese Gedankenblitze: wäre es, mal wieder in bildenden Bücher zu schauen Herr "Sozialist"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berlineratze 06.08.2017, 20:44
6. Auf dieser Welt gibt es wirklich Alles

"Sozialisten" die sich für die bürgerliche Parlarmentsdemokratie aussprechen, statt für das mehr an Demokratie, mit ihrer Rätedemokratie, wie jene Verfassungsgebende Versammlung, und sozialdarwinistische Kapitalisten mit Herz.

Schon fetzig diese Gedankenblitze: wäre es, mal wieder in bildenden Bücher zu schauen Herr "Sozialist"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 06.08.2017, 21:00
7. Der Mann ist noch zu stark

Zitat von TOKH1
Mit solchen Menschen an der Macht stirbt mit jedem Tag der Glaube an die Gleichheit und Brüderlichkeit. Ich bin selbst kein Sozialist aber doch politisch dem linken Lager zuzuordnen. Wenn das Festklammern an der Macht nur dem eigenen politischem Überleben dient und nicht mehr den demokratischen Verhältnissen untergeordnet wird dann muss sich das Volk erheben um dem Putsch von oben eine Ende zu setzen. Wenn wie hier so offen das Parlament vertrieben wird und durch gleichgeschaltete Marionetten ersetzt wird, die dann eine maßgeschneiderte "Verfassung" für den Diktator erlassen, dann muss die Völkergemeinschaft eingreifen, weil menschenverachtendes Unrecht geschieht. Es ist dann keine innere Angelegenheit mehr und die Isolierung des Systems muss erfolgen.
Herr Maduro ist noch zu stark. Das ist einfach ein sehr schlechtes Timing. Auch die Möglichkeiten der Weltgemeinschaft sind beschränkt oder meinen Sie, dass Herr Putin etwas gegen Maduro unternimmt? Besser gewesen wäre es abzuwarten, wie sich die Dinger weiter entwickeln und auf keinen Fall Vorwände liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.lt 06.08.2017, 22:20
8. noch offen

Es war einmal ein Staat, nennen wir ihn den Guten, der wollte in einem von ihm fernen Land einen bösen Diktator durch einen guten Demokraten ersetzen. Er unterstützte Menschen in diesem Land mit Waffen, aber ein Sturz des Diktators wollte nicht gelingen, stattdessen verließen viele Millionen Menschen das Land, die die Guten in das Land ihrer allerbesten Freunde schickten, wo diese durch die dortige Dame mit offenen Armen empfangen wurden. Nach diesem totalen Erfolg ist der Gute wieder in einem Land tätig wo ein böser Diktator beseitigt werden muss. Ob er diesmal mehr Erfolg hat den bösen Diktator zu beseitigen und durch seinen guten Demokraten zu ersetzen, ist noch offen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fixik 06.08.2017, 22:59
9.

Ich hoffe, dass endet nicht wie in der Türkei. Die 7 Soldaten sollen auf jeden Fall die volle Härte des Gesetzes kennenlernen. Putschversuch darf man nicht dulden. Hier muss hart bestraft werden. Nur hoffentlich nicht auf dieselbe Art wie in der Türkei, wo der Putschversuch für jeden Mist herhalten darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2