Forum: Politik
Venezuela: Spanien will Oppositionsführer López nicht ausliefern
Carlos Garcia Rawlins/ REUTERS

Per Haftbefehl wird Venezuelas Oppositionsführer gesucht, er flüchtete in die Residenz des spanischen Botschafters in Caracas. Madrid kündigt nun an, Leopoldo López nicht an die Behörden zu übergeben.

Seite 3 von 4
schlumz 03.05.2019, 11:26
20.

bernteoneheute, 05:08 Uhr

1. Die Spanier haben es nötig

Da stehen in Madrid gerade 12 katalanische Politiker vor Gericht wegen der ähnlicher Vorwürfe und denen drohen Jahrzehnte Knast und nicht nur Hausarrest wie Lopez . Da scheint mir die Wertegemeinschaft mal wieder mit zweierlei Maß zu messen , wie immer

Da verwechselt aber jemand Äpfel mit Birnen.

Beitrag melden
Sharoun 03.05.2019, 11:28
21.

Zitat von pavel1100
Allein die demokratische EU mit dem Zwangssytem der UdssR (20 Millionen Tote allein unter Stalin) in Verbindung zu bringen entwertet ihren Beitrag vollständig.
Die Verwendung diieser Zahlen, die wissenschaftlich gesehen völliger Humbug sind, entwertet Ihren Beitrag völlig.
Wer an ernsthaften Diskussionen interessiert ist, sollte nicht auf Angaben zurückgreifen, die bewußt mit politischer Intention und sogar nach eigener Darstellung als „grobe Annäherungen, basierend auf inoffiziellen Quellen“ mehr inszeniert als wissenschaftlich zusammengetragen wurden.

Man tut sich auch selbst keinen Gefallen:
die Ernsthaftigkeit des Themas und der Respekt vor den Opfern gebieten es, daß man exakt arbeitet, die genauen Hintergründe ermittelt, und nicht Zahlen verwendet, die schon nach kurzer Recherche von Historikern verschiedener Seiten "zerpflückt" werden.

Beitrag melden
giftzwerg 03.05.2019, 11:34
22.

Zitat von Stäffelesrutscher
Schön zu lesen, dass die spanische Zentralregierung sich für Regierungsgegner einsetzt. Das werden die inhaftierten Basken und Katalanen aufmerksam zur Kenntnis nehmen, ebenso diejenigen, deren Mandate annulliert wurden.
Kleiner, aber feiner Unterschied: Venezuela ist eine menschenfeindliche Diktatur, Spanien ein demokratischer, freiheitlicher Rechtsstaat mit legal gewählter Regierung und einer Verfassung, die vom Volk in einem Referendum bestätigt wurde. Sie können selbst sagen, ob Opposition in diesen Fällen gleich zu bewerten ist.

Beitrag melden
Hukowski 03.05.2019, 12:06
23. Ganz großer Unterschied

Zitat von giftzwerg
Kleiner, aber feiner Unterschied: Venezuela ist eine menschenfeindliche Diktatur, Spanien ein demokratischer, freiheitlicher Rechtsstaat mit legal gewählter Regierung und einer Verfassung, die vom Volk in einem Referendum bestätigt wurde. Sie können selbst sagen, ob Opposition in diesen Fällen gleich zu bewerten ist.
In Spanien pochen einige Gegenden auf ihr Recht auf Selbstbestimmung.
Venezuela droht von einer Großmacht okkupiert zu werden, die schon einige ihrer Leute dort eingeschmuggelt haben bzw. es noch wollen.

Beitrag melden
adal_ 03.05.2019, 12:18
24.

Zitat von juba39
So wagt es Spanien eben NICHT, Lopez politisches Asyl anzubieten, er sei lediglich "Gast des spanische Botschafters".
Quatsch-Gemunkel.
Spanische Medien berichteten, López habe sich dafür bedankt, dass die Botschaft ihn als «Gast» aufgenommen habe. Er hat bisher nicht um politisches Asyl ersucht.

Beitrag melden
candido 03.05.2019, 12:25
25. In diesem Forum

tummeln sich einige Leute, die offenbar Oliven mit Melonen vergleichen und von "politischen Gefangenen " in Spanien fabulieren. Ihnen scheint der Unterschied zwischen o.g und "gefangenen Politikern" nicht klar zu sein. Eine zusätzliche Anmerkung: im Democracy Ranking 2018 des "Economist " wird Spanien als " full democracy" geführt, Venezuela als "autoritäres Regime".

Beitrag melden
jamey 03.05.2019, 12:35
26.

Zitat von candido
tummeln sich einige Leute, die offenbar Oliven mit Melonen vergleichen und von "politischen Gefangenen " in Spanien fabulieren. Ihnen scheint der Unterschied zwischen o.g und "gefangenen Politikern" nicht klar zu sein. Eine zusätzliche Anmerkung: im Democracy Ranking 2018 des "Economist " wird Spanien als " full democracy" geführt, Venezuela als "autoritäres Regime".
Lopez wurde wegen Anstiftung zur Kriminalität, Beschädigung öffentlichen Eigentums sowie Anstiftung zum Aufruhr und Terrorismus inhaftiert.
Wie macht das dann eine "full democracy" an dieser Stelle? Nicht inhaftieren?

Beitrag melden
pavel1100 03.05.2019, 12:38
27. Stimmt

Zitat von Hukowski
In Spanien pochen einige Gegenden auf ihr Recht auf Selbstbestimmung. Venezuela droht von einer Großmacht okkupiert zu werden, die schon einige ihrer Leute dort eingeschmuggelt haben bzw. es noch wollen.
Ja, stimmt. Russisches Militär ist bereits im Land.

Beitrag melden
stelzerdd 03.05.2019, 12:57
28. Diskussion von Trollen

An der hier von irgendwelchen Trollen gestarteten Desinformations-Kampagne kann man sich nicht beteiligen

Beitrag melden
adal_ 03.05.2019, 13:00
29. Widerstandsrecht

Zitat von jamey
Lopez wurde wegen Anstiftung zur Kriminalität, Beschädigung öffentlichen Eigentums sowie Anstiftung zum Aufruhr und Terrorismus inhaftiert. Wie macht das dann eine "full democracy" an dieser Stelle? Nicht inhaftieren?
Muß man Lopez als Kriminellen betrachten? Nö, muss man nicht.
Gemäß Artikel 233 der venezolanischen Verfassung nahm Lopez sein Recht auf Widerstand wahr.
Ein Widerstandsrecht kennt auch die deutsche "full democracy".
Art. 20 (4) GG: Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Maduro beseitigte Schritt für Schritt die verfassungsmäßige Ordnung Venezuelas. Zuletzt, indem er das gewählte Patrlament entmachtete und seither per Dekret regiert.

Beitrag melden
Seite 3 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!