Forum: Politik
Verdacht auf Kinderpornografie: Staatsanwalt wehrt sich gegen Edathys Vorwürfe
imago

Schwere Vorwürfe hat Sebastian Edathy auf SPIEGEL ONLINE gegen die Staatsanwaltschaft Hannover erhoben. Nun wehren sich die Behörden. Mit dem SPD-Politiker werde verfahren, wie mit jedem anderen Bürger auch. Edathy könne aber gern Beschwerde einlegen.

Seite 1 von 18
dashaeseken 12.02.2014, 12:08
1. Laut Herrn Edathy wirft man ihm

keine strafbare Handlung vor und dann eine Haus- und Bürodurchsuchung....paßt irgendwie nicht zusammen. Dazu kommt die Rückgabe vom Bundestagsmandat, die lange "Krankheit" und daß er sich seit dem Wochenende in Dänemark aufenthält....Honi soit qui mal y pense

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lautleise 12.02.2014, 12:09
2. Kein strafbares Verhalten...

Ja, auch ich sammele im Internet Berichte über Auffahrunfälle, um sie besser beurteilen zu können.
Ist doch nicht strafbar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaro654321 12.02.2014, 12:10
3. Na prima...

Kommen die bei jedem Bürger mit Presseheinis Macht sich die Behörde mal Gedanken, dass sie den Lebensweg eines im Nachhinein vielleicht unschuldigen zerstört haben kann? Wo sind wir denn, in einem privaten Feldzug von Staatsanwaltschaften?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalaschnikowa 12.02.2014, 12:13
4. Nur Mut!

Zitat von sysop
Schwere Vorwürfe hat Sebastian Edathy auf SPIEGEL ONLINE gegen die Staatsanwaltschaft Hannover erhoben. Nun wehren sich die Behörden. Mit dem SPD-Politiker werde verfahren, wie mit jedem anderen Bürger auch. Edathy könne aber gern Beschwerde einlegen
Da muss ich Frau Söfker recht geben: bei jedem "normalen" Bürger wird genau so verfahren - wieso soll das bei Politikern anders sein?? Herr Edathy kann doch Beschwerde einlegen, hat ihn denn jemand daran gehindert?? Der Fall erinnert mich sehr an Herrn Tauss......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schocolongne 12.02.2014, 12:13
5. Aber sicher doch Frau Söfker...

...wenn bei Frau Hinz oder Herr Kunz eine Durchsuchung angesagt ist, wird ebenfalls immer die Presse hinzu gebeten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schallereignissortierer 12.02.2014, 12:15
6. Merkwürdig

Jetzt schlagen wohl die Geheimdienste und Ermittler zurück, die er in den letzten Jahren völlig zurecht scharf kritisiert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 12.02.2014, 12:20
7. Hä?

Zitat von lautleise
Ja, auch ich sammele im Internet Berichte über Auffahrunfälle, um sie besser beurteilen zu können. Ist doch nicht strafbar...
Und was haben Auffahrunfälle mit Kinderpornographie zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gregor Weißenborn 12.02.2014, 12:20
8. Rede / Gegenrede

Da wird wohl jeder sehr gespannt sein, ob sich die Vorwürfe gegen ihn erhärten, oder ob er entlastet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutentbrannt 12.02.2014, 12:21
9. Die StA Hannover...

Zitat von sysop
Schwere Vorwürfe hat Sebastian Edathy auf SPIEGEL ONLINE gegen die Staatsanwaltschaft Hannover erhoben. Nun wehren sich die Behörden. Mit dem SPD-Politiker werde verfahren, wie mit jedem anderen Bürger auch. Edathy könne aber gern Beschwerde einlegen.
... hat sich ja erst kürzlich in einem anderen prominenten Verfahren zum Vollhorst gemacht. Da ist wohl einiges im Argen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18