Forum: Politik
Verdacht auf Kinderpornografie: Staatsanwalt wehrt sich gegen Edathys Vorwürfe
imago

Schwere Vorwürfe hat Sebastian Edathy auf SPIEGEL ONLINE gegen die Staatsanwaltschaft Hannover erhoben. Nun wehren sich die Behörden. Mit dem SPD-Politiker werde verfahren, wie mit jedem anderen Bürger auch. Edathy könne aber gern Beschwerde einlegen.

Seite 7 von 18
ford.prefect 12.02.2014, 13:27
60. Spekulationen

...sind alles, was man bei der aktuellen "Fakten" Lage anstellen kann. Und schon schießen die Verschwörungstheorien ins Kraut.. Wenn ich das hier richtig verstehe, baut der US-Geheimdienst hier also einen Fall aus falschen Beweisen, weil der Betroffene in Deutschland einen Untersuchungsausschuß wegen ein paar Rechtsextremen geleitet hat..... OK, das klingt nun wirklich plausibel ;-)
Keiner hier kennt die Beweise. Man spekuliert über IP-Adressen. Aber da wurde mit KiPo gehandelt. Vielleicht gibt es Mail Verkehr, Finanz-Transaktionen usw.
Wartet doch mal ab.
Ich bin weder für eine Vorverurteilung noch für eine "Seeligsprechung", nur weil er mal was gegen "Rechte" gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ritter Roland 12.02.2014, 13:27
61.

Zitat von klaro654321
Kommen die bei jedem Bürger mit Presseheinis Macht sich die Behörde mal Gedanken, dass sie den Lebensweg eines im Nachhinein vielleicht unschuldigen zerstört haben kann? Wo sind wir denn, in einem privaten Feldzug von Staatsanwaltschaften?
Auf einer anderen News-Seite - finde gerade den Artikel nicht - hieß es, dass die Kanadier und die deutschen Behörden Herrn Edathy nur über eine IP-Nummer ermittelt hätten.

Wenn das stimmte, wäre sowieso alles offen: Das könnte nämlich auch heißen, dass sein Rechner gekapert wurde.

Und wenn Du als unbescholtener Bürger das Pech hast, dass jemand Deinen Rechner kapert und damit kriminelle Sachen macht, kann es Dir locker passieren, dass die Polizei bei Dir auftaucht und die Bude auf den Kopf stellt. Das ist das Perfide am Internet und an IP´s.

Und treffen könnte es theoretisch Jeden.

Dass natürlich damit dessen Leben zerstört werden könnte, ist klar. Denn so einen Verdacht kriegt derjenige unter Umständen nicht mehr los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rulamann 12.02.2014, 13:31
62.

Zitat von sysop
Schwere Vorwürfe hat Sebastian Edathy auf SPIEGEL ONLINE gegen die Staatsanwaltschaft Hannover erhoben. Nun wehren sich die Behörden. Mit dem SPD-Politiker werde verfahren, wie mit jedem anderen Bürger auch. Edathy könne aber gern Beschwerde einlegen.
Ich bin auf die nächste verschwurbelte Aussage im Juristendeutsch gespannt, verstehe nicht warum dem Ex-mdb ein so großes Forum von den Medien geboten wird wo sich Verschwörungstheorethiker und alte Parteikader der SPD nur so ausheulen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemesis_01 12.02.2014, 13:31
63. Da muss man erst einmal

abwarten. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, das die Staatsanwaltschaft ohne Grund die Büros eines ehem. BT- Abgeordneten durchsucht, sie weiss um die öffentliche Wirkung. Aber bis nichts konkretes vorliegt, gilt die Unschuldsvermutung. Sollte sich der Vorwurf der hier kolportiert wird allerdings bestätigen, wäre das eig. kaum zu verdauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blindsurfer 12.02.2014, 13:34
64. Das Dementi ist verdächtig

Zitat von sysop
Schwere Vorwürfe hat Sebastian Edathy auf SPIEGEL ONLINE gegen die Staatsanwaltschaft Hannover erhoben. Nun wehren sich die Behörden. Mit dem SPD-Politiker werde verfahren, wie mit jedem anderen Bürger auch. Edathy könne aber gern Beschwerde einlegen.
Die Erklärung dass er sich nicht im Besitz kinderpornografischer Schriften befindet und auch nicht versucht habe sich solche zu verschaffen ist belanglos da es um den Vorwurf geht sich übers Internet Material beschafft zu haben. Eine sorgfältige Erklärung die keine Lüge ist aber auch keine Antwort auf den eigentlich vorgeworfenen Tatbestand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markolito1 12.02.2014, 13:35
65. die frage

Zitat von sysop
Schwere Vorwürfe hat Sebastian Edathy auf SPIEGEL ONLINE gegen die Staatsanwaltschaft Hannover erhoben. Nun wehren sich die Behörden. Mit dem SPD-Politiker werde verfahren, wie mit jedem anderen Bürger auch. Edathy könne aber gern Beschwerde einlegen.
Die sich hier stellt, ist doch, waren dies nur Daten auf dem PC ? Wenn ja wurde ich da nix glauben. Heut zu Tage kann doch jeder Geheimdienst bei jedem Rechner alles was er so will installieren. Wenn zB die 5 eyes jemanden los werden wollen, dann platzieren sie mal eben schnell einige Dateien etc auf dem Rechner. Daher würde ich Daten auf dem PC nicht trauen.

Hat der beschuldigte allerdings Bilder Videos etc als Hardware ( CDs DVDs ) vorliegen oder wurde direkt dabei erwischt, sieht die Sache anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senta1958 12.02.2014, 13:37
66.

Zitat von rulamann
Ich bin auf die nächste verschwurbelte Aussage im Juristendeutsch gespannt, verstehe nicht warum dem Ex-mdb ein so großes Forum von den Medien geboten wird wo sich Verschwörungstheorethiker und alte Parteikader der SPD nur so ausheulen dürfen.
Sie zwingt niemand, sich hier zu äussern. Allein, dass wir davon erfahren haben ist der eigentliche Skandal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abseitstor 12.02.2014, 13:38
67. Hätten Sie auch eine Begründung?

Zitat von Wladimir_Andropowitsch
(...) Edathy ist - egal ob die Vorwürfe zutreffen oder nicht - mausetot. (...)
Das lese ich hier allenthalben.

Aber wieso?

Der Fall ist hier ganz anders als z. B. bei Kachelmann. Der wurde von Vorwurf, eine Straftat begangen zu haben, freigesprochen. Auf dem Weg dahin wurde sein Ruf (z. B. von einer notorischen Steuerhinterzieherin in der Bild-Zeitung) zerstört mit Details aus seinem Privatleben, die nicht allgemeinen Moralvorstellungen entsprechen, aber eben nicht strafbar sind.

Sollten sich die Verdächtigungen/Ermittlungen gegen Herrn Edathy als gegenstandslos herausstellen, wäre der nicht nur vollständig rehabilitiert, sondern hätte bei seine politischen Fans geradezu Heiligenstatus. Man kann ja in diesem Forum und an anderer Stelle schon besichtigen, wie umfassend die Götterverehrung bereits ist: Mehr als die Hälfte der Foristen hält - trotz völliger Unkenntnis der Fakten - eine transatlantische Geheimdienst-Verschwörung für möglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Currie Wurst 12.02.2014, 13:38
68. ...

Zitat von spiegelleserxy
Herrlich wie hier schon wieder die Presse und die Staatsanwaltschaft angegangen wird! Erstmal Hetze und Verunglimpfung unterstellen... aber selber nicht wissen was dran ist! Wenn sich raus stellt er hat da groß mitgemischt... was dann hä?! Erst abwarten was bei raus kommt und nicht gleich den Mund so voll nehmen!
Genau: erst abwarten, was bei rauskommt. Aber wer gibt der Staatsanwaltschaft das Recht, dass der Presse zu stecken. Und warum veröffentlicht die Presse das, solange nix bei rausgekommen ist ? Wenn heute auf Seite 1 steht, dass Sie unter Mordverdacht verhaftet werden und übermorgen auf Seite 18, dass es sich um eine Verwechslung gehandelt hat, können Sie froh sein, wenn Sie nicht gelyncht werden. Der Mob kommt nämlich nicht bis Seite 18, den interessieren nur die Schlagzeilen.

Es muss doch eigentlich jedem klar sein, dass bei Promis schon die Meldung eines Verdachts Rufmord gleich kommt. Dann kann man doch bitteschön auch warten, bis sich ein Verdacht bestätigt hat. Das ist dann immer noch früh genug und die Meute kriegt ihr Opfer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 12.02.2014, 13:40
69. ...

Zitat von Wildes Herz
Das ist ein offenbar weit verbreitetes Missverständnis: "Schriften" im juristischen Sinne umfasst im Falle von Kinderpornografie auch Fotos, Videos und andere Arten der Darstellung (vgl. § 11 Abs. 3 StGB).
Diesen Paragraphen hatte Herr Edathy bei seinem Satz aber sicher nicht im Kopf. Wie keiner, wenn er von Schriften redet. Umgangssprachlich sind Schriften tatsächliche geschriebene Wörter.
Insofern würde mich wirklich interessieren, was er denn nun genau besitzen soll (falls ich da nicht einen Artikel überlesen habe).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 18