Forum: Politik
Vereidigung des neuen Präsidenten: Poroschenko sichert Ostukraine mehr Rechte zu
AFP

"Die Krim war, ist und bleibt immer ukrainisch": Der neue ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat bei seiner Vereidigung den Anspruch seines Landes auf von Russland annektierte Halbinsel bekräftigt. Zugleich versprach er den Menschen in der Ostukraine aber mehr Souveränität.

Seite 24 von 68
RobinSeyin 07.06.2014, 12:05
230.

Zitat von Shuruda
...dass die "Faschischten" in der Präsidentschaftswahl insgesamt unter 2% der Stimmen bekommen haben. Gut aber, dass wenigstens in Russland die Oligarchen nichts zu sagen haben und die Leute der Krim jetzt endlich in einer freien Demokratie leben... das ist ihr Land doch Herr D., nicht wahr?
Erstens sind es über 10%, weil da mehr als ein Faschist zur Wahl stand, zweitens ändert das nichts an der illegalen Regierung, die konnte nämlich gar nicht gewählt werden.

Aber laufen Sie ruhig weiter der absurden Propaganda hinterher und ignorieren Sie simpelste Fakten.

Beitrag melden
Verändert 07.06.2014, 12:06
231. Ukraine

Zitat von bugs bunny
Ist der Beitrag ein Scherz? Wenn nicht, Gott bewahre uns vor mehr solchen "Ich kann die Welt ganz einfach erklären, denn ich lese Bild-Zeitung"-Menschen.
Sie haben es nicht verstanden: Was Putin getan hat, sicher ohne es zu wollen, ist Nationbuilding zu betreiben. Die Ukraine war innerlich zerrissen und tatsächlich ein auseinanderdriftender Staat. Angesichts der russischen Bedrohung haben sich die Ukrainer aber zusammengefunden. Außerhalb vom Donbas bekommt Putin keinen Stich mehr, seine Beliebtheit ist in der gesamten Ukraine im Keller. Und selbst im Donbas müssen ja jetzt die Russen selbst kämpfen, die Ukrainer tun es nicht mehr. Das sieht man übrigens gerade bei der Präsidentschaftswahl, wo überall für Poroshenko gestimmt wurde. Vergleichen Sie das mal mit vergangenen Wahlen. Und sehen Sie mal nach, wann das letzte Mal ein Präsident in der Ukraine im 1. Wahlgang gewählt wurde. Das machen die Ukrainer nicht nur, weil sie Poroshenko so toll finden, sondern weil sie der russischen Bedrohung entwas entgegen setzen wollen.

Beitrag melden
kuac 07.06.2014, 12:07
232.

Zitat von j.cotton
Sicher kann man (eine Schenkung rückgängig machen) Sie sollten sich juristisch beraten lassen.
Nein, dies war eine völkerrechtlich verbindliche unterzeichnete Schenkung, wo beide Parteien nochmal 1990 dies bestätigt hatten.

Beitrag melden
RobinSeyin 07.06.2014, 12:07
233.

Zitat von ka117
Die arme wehrlose "Zivilbevölkerung", die inzwischen ein paar Hubschrauber und ein Flugzeug (mit nackten Händen?) abgeschossen hat tut mir fast leid.
Das waren eher die Armee- und Polizeitruppen, die Ganz im Sinne der ukrainischen Verfassung die Zivilbevölkerung gegen die brutale Gewalt der illegalen Junta schützen wollen, statt deren Befehle auszuführen.

Beitrag melden
Jean P. v. Freyhein 07.06.2014, 12:07
234.

Zitat von RobinSeyin
Wer in der Ostukraine wird dem Mann noch glauben, nach den Aktionen? Das ist so, als schlage ich jemanden krankenhausreif, weil ich nicht mag, was er macht und biete ihm danach an, ihm doch vielleicht etwas zuzugestehen.
Also ich würde es auch nicht mögen, wenn meine Mitbürger OSZE-Beobachter und Journalisten als Geiseln nehmen, mit Waffen Regierungssoldaten angreifen, weil sie von Russland Waffen und Unterstützung erhalten haben und dann sogar noch verhindern, dass ich mit einer Wahl gegen diese russischen Nationalisten eine Stimme abgeben kann.

Beitrag melden
Verändert 07.06.2014, 12:07
235. Argumente ?

Zitat von schnuffschnuff
Sie sollten nicht schon am Vormittag mit trinken anfangen.
Das also sind die Argumente der Putinisten ? Wenn man nicht Ihrer Meinung ist, muss man ein Trinker sein ?

Beitrag melden
felixbonobo 07.06.2014, 12:07
236. Ach was ?

Zitat von micsei
Russland wird nicht mit einer Osterweiterung der europäischen Gemeinschaft einverstanden sein.
Es zwingt ja russland niemand dazu damit einverstanden zu sein, können ja gerne ein bisschen schmollen. Wenn es putin nicht passt, kann er doch darauf reagieren wie der westen und die übrige welt, die mit über hundert stimmen gegen 12 stimmen gegen eine anerkennung der krim votiert hat. Einreiseverbote nach russland, kontensperrung, falls jemand des westens sein vermögen dort in rubeln parkt, handelsboykott und ächtung. Das steht russland doch frei, wenn es sich vollends isolieren will, bitte.

China bietet sich doch an, die von der mentalität sowieso besser zu russland passen als europa. Deshalb etwas sparsammer mit gas umgehen zu müssen, kann europa gut mit leben..und tschüß russland.

Beitrag melden
gruesenko 07.06.2014, 12:08
237. Alleinunterhalter

Zitat von j.cotton
Ist die Krim halt noch ukrainisches Staatsgebiet. Eben nur eingegliedert in ein russisches Protektorat. Wird es wohl auch bleiben, trotz rinnendem Geifer. Und wenn es Ihnne hilft, wenn ich heute nicht mehr meine Meinung poste? Also gut, ich verlasse jetzt das Forum (eine Geburtstagsfeier steht an...) Aber manchmal fühle ich mich einfach bemüßigt, gegen Unverstand, Dummheit und Revanchismus anzuposten, seufzt!
Könnte mir vorstellen, dass das eine lustige Geburtstagsfeier wird! Die Witze die sie reißen haben echt Esprit! Geht mich zwar nichts an, aber handelt es sich bei dem Geburtstag etwa um das Jubiläum zum 3. Monatstag
des Krim-Referendums? Jedenfalls viel Spaß!

Beitrag melden
Verändert 07.06.2014, 12:09
238.

Zitat von derandersdenkende
scheint inzwischen Voraussetzung für dieses Amt zu sein. Herr Gauck hat im Putschistenpräsidenten einen Bruder im Geiste gefunden und reist hin!
Das ist aber doch nun endgültig Unsinn: Poroshenko ist vom Volk mit großer Mehrheit gewählt, das schon vorher abwegige Geschwafel vom angeblichen Putsch in Kiew (wobei man dann immer die Augen feste zugemacht hat angesichts des tatsächlichen Putsches auf der Krim) zieht doch nun wirklich nicht mehr.

Beitrag melden
Twanger 07.06.2014, 12:09
239. haha

Ein Land, das nicht mal mehr seine Gasrechnung bezahlen kann in die EU aufnehmen, ja das passt ganz gut zur bisherigen Politik der EUDSSR. Deutschland mach den Geldbeutel auf, da ist jemand bedürftig!

Beitrag melden
Seite 24 von 68
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!