Forum: Politik
Vereinbarung zwischen USA und Russland: Putin droht mit Nichtverlängerung von Abrüstu
Sergei Chirikov / REUTERS

"Hundert Mal" habe sich Russland bereit gezeigt, den Waffenkontrollvertrag New Start zu erneuern - nun verliert Präsident Putin offenbar die Geduld. Der Vertrag mit den USA könnte damit 2021 auslaufen.

Seite 1 von 7
Stereo_MCs 06.06.2019, 15:53
1.

Dass er selber gerade Raketen Abkommen verletzt,
https://www.tagesspiegel.de/politik/.../23969800.html
und nebenbei in Syrien Kriegsverbrechen und eine humanitäre Katastrophe begeht,
https://www.spiegel.de/politik/ausla...a-1271055.html
ist mir in seinem "Friedensapell" etwas zu kurz gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 06.06.2019, 15:53
2. Abrüstung steht nicht auf Trumps

Agenda . Rüstung bedeutet Milliarden und das ist die einzige Sprache die das Kapital versteht . Ich glaub die Russen haben einen Rüstungsetat der ca 15 % von dem der USA entspricht und selbst das ist den USA nicht genug .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MisterD 06.06.2019, 15:53
3. Wäre wirklich mal interessant...

wieso Putin glaubt ein erneutes Wettrüsten gegen die NATO jetzt "gewinnen" bzw. zumindest mithalten zu können? Das hat doch schonmal nicht funktioniert? Und die Situation der russischen Wirtschaft hat sich auch nicht verbessert seit 1990?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hei-nun 06.06.2019, 15:59
4. was will der Artikel ?

Wenn es keine Information dazu gibt, wie es die USA (Trump ?) sehen und ob Putin recht hat oder nur eines seiner Spielchen spielt, dann ist der ganze Artikel sinnlos !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 06.06.2019, 16:02
5.

Zitat von bernteone
Agenda . Rüstung bedeutet Milliarden und das ist die einzige Sprache die das Kapital versteht . Ich glaub die Russen haben einen Rüstungsetat der ca 15 % von dem der USA entspricht und selbst das ist den USA nicht genug .
Die Russen geben über 4% ihrer Wirtschaftsleistung für Rüstung aus, die USA ca. 3% - für die russische Wirtschaft ist der Rüstungssektor also deutlich wichtiger für für die USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 06.06.2019, 16:08
6.

Zitat von MisterD
wieso Putin glaubt ein erneutes Wettrüsten gegen die NATO jetzt "gewinnen" bzw. zumindest mithalten zu können? Das hat doch schonmal nicht funktioniert? Und die Situation der russischen Wirtschaft hat sich auch nicht verbessert seit 1990?
vermutlich geht es ihm dabei vor allem um Innenpolitik, Machtsicherung. Die Pro-Kopf-Einkommen lagen 2018 niedriger als 2008, davon muss man intern ablenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 06.06.2019, 16:14
7.

Zitat von bernteone
Agenda . Rüstung bedeutet Milliarden und das ist die einzige Sprache die das Kapital versteht . Ich glaub die Russen haben einen Rüstungsetat der ca 15 % von dem der USA entspricht und selbst das ist den USA nicht genug .
https://en.wikipedia.org/wiki/Defense_industry_of_Russia

Russia's defense industry employs 2.5 – 3 million people and accounts for 20% of all manufacturing jobs in Russia.

Auf derartige Werte kommt kein westlicher Staat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espet3 06.06.2019, 16:20
8.

Zitat von muellerthomas
Die Russen geben über 4% ihrer Wirtschaftsleistung für Rüstung aus, die USA ca. 3% - für die russische Wirtschaft ist der Rüstungssektor also deutlich wichtiger für für die USA.
Hier Prozentzahlen ohne die Höhe der Wirtschaftsleistung der beiden Staaten anzugeben, ist unseriös.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andraax 06.06.2019, 16:29
9.

Zitat von espet3
Hier Prozentzahlen ohne die Höhe der Wirtschaftsleistung der beiden Staaten anzugeben, ist unseriös.
Unseriös im Bezug auf die Aussenwirkung bzw. Kampfkraft, aber völlig relevant im Bezug auf die Bedeutung für die Wirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7