Forum: Politik
Vereinigte Staaten: Donald Trump gewinnt US-Präsidentschaftswahl
Getty Images

Jetzt ist es entschieden: Donald Trump hat sich gegen Hillary Clinton durchgesetzt. Der Kandidat der Republikaner wird als Nachfolger von Barack Obama der 45. Präsident der USA.

Seite 2 von 44
Mathesar 09.11.2016, 08:49
10. Tja.....

...das wird interessant.....Für Gauck war er ja das personifizierte Böse. Wird er jetzt artig zum Sieg gratulieren?

Beitrag melden
Waldemar Peschel 09.11.2016, 08:49
11. Erste Reaktion aus D kann sein, ...

... die deutsche Regierung wird jetzt allen kritischen amerikanischen Geistern politisches Asyl anbieten?

Beitrag melden
pennywise 09.11.2016, 08:49
12. tja

nun ist ihm das schlimmste passiert was Populisten passieren kann.
Er muss liefern.
Und seinen Fans gönne ich es von Herzen

Beitrag melden
_freidenker_ 09.11.2016, 08:50
13. Nicht so überraschend

Wer die Medien in den USA verfolgt hat, oder sich die Mühe gemacht hast statt der deutschen Presse einmal Interviews mit US-Amerikanern zu lesen dürfte keineswegs so überrascht sein wie die deutsche Presse es nun suggeriert.

Das gleiche Problem zeigte sich schon bei Themen wie den Brexit oder manch einer Landtagswahl.
Es wäre schön wenn in Zukunft mal seriös und neutral berichtet würde, statt Probleme klein zu reden und Meinungen ganzer Bevölkerungsgruppen unter den Tisch fallen zu lassen, weil sie nicht in's eigene Weltbild passen.

Beitrag melden
monolithos 09.11.2016, 08:50
14. Es musste so kommen

Was niemand geglaubt hatte, ist nun wahr geworden: Mit der Niederlage von Bernie Sanders in den Vorwahlen haben die Demokraten die Wähler in Trumps Arme getrieben. Schade.

Beitrag melden
kunibertus 09.11.2016, 08:50
15.

Mit dieser einfachen Parole lassen sich also Wahlen gewinnen. Das ist letztlich auch das Rezept der AfD. Aber hier ist auch nur von Schiller abgeschrieben worden. "Der Starke ist am mächtigsten allein".

Beitrag melden
drschaeffera 09.11.2016, 08:50
16. Gut so.

Wer sich ein bisschen mit Clinton bzw. den Clintons beschäftigt, fragt sich, wer sie überhaupt hat wählen können.

Mal sehen, was Trump nun wirklich bewegt. Angekündigt hat er ja vieles, aber ob es auch zur Umsetzung kommt?

Beitrag melden
Charlie Hebdo 09.11.2016, 08:50
17. Gratulation an Donald Trump

Hillary Clinton hat viel falsch gemacht. Donald Trump hat Dinge geäußert, die ,man nicht äußern darf. Und die Wähler bewerten eben beide Kandidaten als mündige Bürger. Heutzutage geprägt von Medien wie Internet mit Twitter, Facebook und Co. sowie dem Fernsehen.

In Europa und in Deutschland ist es nicht anders.

Zu möglichen Veränderungen der Politik, der Welt usw. möchte ich nichts sagen. Auch ein Donald Trump ist an Gesetze gebunden und wird vom Kongress kontrolliert.

Beitrag melden
leidernein 09.11.2016, 08:50
18. Na dann Glückwunsch

An all die Cowboys und, wie Herr Diez sagte, Destruktionsromantiker. Der Blick auf die Karte der Bundesstaaten verrät eigentlich alles.

Beitrag melden
thinkhard 09.11.2016, 08:50
19. ;)

Tja, da gucken jetzt aber viele dumm aus der Wäsche. Das andauernde Trump-Bashing hat sich nicht ausgezahlt. Ein Schuss vor den Bug des arroganten Establishments.

Beitrag melden
Seite 2 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!