Forum: Politik
Verfassungsschutz-Chef Maaßen: Merkels neuer Widersacher
picture alliance / abaca

Verfassungsschutzchef Maaßen positioniert sich bei der Bewertung von Chemnitz öffentlich gegen die Kanzlerin. Und stellt sogar Videoaufnahmen in Frage, auf die sich Merkel stützt. Was steckt dahinter?

Seite 10 von 17
sekundo 07.09.2018, 16:50
90. Die eigentliche

Zitat von Sonia
Ich bin seit Tagen über die Behauptung empört, dass Menschen angeblich gejagd wurden; gejagd bedeutet, bis zum Umfallen gehetzt. Der Gipfel der Lügen, es habe Pogrome gegeben. Alle Auskünfte des Innenministers Sachsen, MP, der Chemnitzer Politiker, das sei nicht die Wahrheit, da wurden die medial niedergemacht. Wenn jemand die Wahrheiten kannte, dann der Verfassungsschutz. An den öffentlichen Plätzen, wo alles stattfand, sind Kameras installiert. Die Medien wurden Opfer ihrer eigenen Gier u. haben einen schweren Schaden angerichtet. Ja, da waren Neonazis, die grölten ihre völkischen Sprüche, es gab auch Feuerwerk u. Hitlergrüße - was es nicht gab, waren Hetzjagden u. Pogrome. Das gab es zuletzt beim G20 in Hamburg in erschütterndem Ausmaß. Gauland, Pegida, Höcke - sagten die schon danke, liebe Medien, danke Grüne, SPD, Linke u. besonderen Dank der Bundeskanzlerin u. ihrem Regierungssprecher. In einem anderen Land müssten die jetzt gehen. Vom Schaden in der Außenwirkung unseres Landes ganz zu schweigen.
Kernaussage Ihres etwas verschwurbelten
Beitrags erschliesst sich mir nicht. Deshalb
lassen Sie mich auf Ihre drollige These, der
Verfassungsschutz kenne die Wahrheit,
eingehen. Allein der NSU-Prozess hat über-
deutlich gezeigt, dass speziell der
thüringische Verfassungsschutz komplett
überfordert und inkompetent ist und
versagt hat. Wie soll denn eine Behörde,
die ihre Unfähigkeit mehrmals bewiesen
hat, ausgerechnet wegen der Ereignisse
in Chemnitz den Durchblick behalten haben?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hanz Gruber 07.09.2018, 16:52
91. Beißreflex

Für mich haben sich die Parteien Grüne, Linke und SPD hiermit ein und alle mal erledigt. Reflexartig wird gegen Herrn Maaßen wieder die Nazikeule herausgeholt, nicht um damit gute Politik zu machen, sondern ausschließlich um den politischen Gegner zu schaden. Sobald ein Politiker den Fehler macht nicht nur rein Linke aussagen zu treffen, verwandeln Grüne, Linke und SPD die Politische Bühne wieder mal zu einem Schlachtfeld, wo es nur noch darum geht seinen Gegnern den Nazistempel aufzudrücken. So ein Nazistempel bedeutet doch immer noch das politische aus, und ist damit eine beliebte Waffe, um politische Gegner zu entsorgen. Naja, wer keine gute Politik kann, muss die Macht wohl anders erlangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammbamm 07.09.2018, 16:53
92.

Man muss es sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Dieses kleine Täuschungsmanöver hat dazu geführt das bei einer "Merkel muss weg" Demo, der Merkel die einen Diktator bezahlt um Flüchtlinge nach der Flucht nach Europa zu hindern, der Merkel die gut integrierte Migranten abschiebt weil sie zufällig aus dem falschen Land kommen, der Merkel die wieder(!) die Mittelmeerländer mit dem Flüchtlingsproblem alleine lässt, also das bei einer Demo gegen diese Merkel 10000 Linke und Flüchtlingsfreunde als GEGENdemonstration auftauchen. Kannste dir nicht ausdenken sowas. Merkel muss tränenlachend am Boden liegen. Vielleicht hat sie auch darum ihr linkes Herz entdeckt, scheinbar muss man nur eine handvoll Knöpfe drücken und die Menge tanzt wie es ihr beliebt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 07.09.2018, 16:53
93. Passt

Dass das Bundesamt für Verfassungsschutz auf dem rechten Auge, sagen wir mal, eine Sehschwäche hat, wissen wir nicht erst seit dem NSU. Die Aktenvernichtungen/Beweisvernichtungen in diesem Kontext sind nicht vergessen. Dann das angebliche Gekuschel zwischen Maasen und Petry? Beratung, wie sich die AfD vor einer Beobachtung schützt? Und nun Fake Videos oder Reinwaschen? Oder zeigen die Bilder und das Video V-Leute und müssen deshalb Fake sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuxx81 07.09.2018, 16:54
94. §1

Zitat von
Doch die Paragrafen scheinen dem Juristen Maaßen dabei immer näher als die Menschen gewesen zu sein.
Ich greife zwar ungern für einen geheimdienstler Partei (die halte ich noch für schlimemr als Politiker), aber von einem Juriste erwarte ich, dass er sich in erster Linie an den Paragrafen orientiert. Wenn mit denen etwas nicht stimmt, ist es Aufgabe der Legislative, etwas daran zu ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maschseefest 07.09.2018, 16:55
95. Unverfrorenheit

Den Satz "Doch die Paragrafen scheinen dem Juristen Maaßen dabei immer näher als die Menschen gewesen zu sein." empfinde ich als eine Unverfrorenheit. Mit welchem Recht nimmt der Autor für sich und die anderen in Anspruch, "näher an den Menschen" zu sein? Der Unterschied liegt an einem anderen Einsatz. Der eine will nicht eine bestimmte Gruppe von Notleidenden (die die das Geld für die Überfahrt haben) bevorzugen, sondern allen helfen. Für das Geld, das hier für die Integration ausgegeben wird, hätten man in Afrika sehr viel mehr Menschen helfen können. Wer ist denn dann "Näher an den Menschen dran"?
Hinzu kommt, dass der Autor anstatt dem Rechtsstaat den abwertenden Begriff Paragraf nutzt. Man könnte sich also auch Fragen, warum dem Autor der Rechtsstaat anscheinend nicht so nah zu sein scheint?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorei 07.09.2018, 16:56
96. Die Wahrheit kennt kein LINKS noch RECHTS

Möglicherweise hilft ein Spruch vom Alten Brecht weiter:
„Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“
Hart aber wahr! Hier ist die gesamte Gesellschaft zur Wahrheitsfindung verpflichtet. Und unsere Presse zuallererst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 07.09.2018, 16:57
97. Naja

Naja auch wenn wohl nichts vorgefallen ist und Merkel einfach auf den Zug aufgesprungen ist dann macht sie einfach ihre übliche Taktik.... zwei Wochen unter einem Stein verkriechen und dann hats das Wahlvolk eh jeder vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daktaris 07.09.2018, 16:57
98. Zustimmung! Genau so sieht es aus

Zitat von Albalux
Wenn es tatsächlich HetzjagdEN (im Plural!) auf Ausländer in Chemnitz gegeben hätte, dann sagt uns doch der gesunde Menschenverstand, dass es in unserem Zeitalter von Facebook, Instagram, YouTube etc. unzählige Videos und Opfer gegeben hätte. Und was genau gibt es? EIN EINZIGES Video, bei dem man nicht einmal weiß, was da genau vorgefallen ist. Zur Causa Maaßen: Wer nicht im Kollektiv mitlügt, muss wahrscheinlich bald schon zurücktreten! Und Bürger, die die Politik der Kanzlerin hinterfragen, kritisieren oder gar offen ablehnen, werden per Dekret der Machthaberin als Nazis diffamiert.
Wer nicht kollektiv mitschreit "Haltet den Dieb", muss sich vorwerfen lassen, selber mitgeklaut zu haben. Fakten oder Wissen zählen Null, sind gar nicht gefragt. Wer nicht für uns ist, ist gegen uns etc. Soweit sind wir schon! Das erinnert mich an dunkelste Zeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonnerinsel 07.09.2018, 16:57
99. Der Gute,

was soll er denn machen, wenn er den Überblick verloren hat? Da tummeln sich Schlapphüte auch aus allen anderen Fakultäten BND BKA LKA MAD und und. Da muss man sich doch vor die eigenen V-Leute stellen oder?.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 17