Forum: Politik
Verfassungsschutz-Chef Maaßen: Merkels neuer Widersacher
picture alliance / abaca

Verfassungsschutzchef Maaßen positioniert sich bei der Bewertung von Chemnitz öffentlich gegen die Kanzlerin. Und stellt sogar Videoaufnahmen in Frage, auf die sich Merkel stützt. Was steckt dahinter?

Seite 4 von 17
Sportzigarette 07.09.2018, 16:09
30.

Zitat von demokroete
traue ich eher, als der Antifa, der Linken, den Grünen oder den Medien, die, um von einem Mord abzulenken, eine infame Hetzkampagne losgetreten haben. Nur gut, dass Maaßen, die Chemnitzer Staatsanwaltschaft, der Bundesinnenminister und der Ministerpräsident hier mal gewagt haben, Klartext zu sprechen. Auch gegen den 'Mainstream'.
Sorry, aber das ist doch rechter Bockmist! Ein Hetzkampagne haben höchstens die Rechten losgetreten. Ob es nun Ausländer gefragt worden oder o es tatsächlich Fake News wäre, sei dahingestellt und letztendlich auch zweitrangig. Was aber auch auf allen Sendern zu sehen war, war ein rechter Mob der "Ausländer raus, Deutschland den Deutschen" rufend durch die Strassen zog und einem jugendlichem Flüchtling "verpiss dich du scheiss Kanake" entgegen gerufen wurde. Ferner wurden der Hitlergruß gezeigt. Allen die dies kleinreden, beschönigen oder relativieren wollen: Ihr seid nicht ganz dicht und schlimmes braunes Pack! Schämt Euch, ich tue es jedenfalls für Euch! Das Sie u.a. den Grünen und den Medien nicht trauen, zeigt doch, dass Sie auch einer von Denen sind! Pfui Deibel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markushoffmann2 07.09.2018, 16:09
31. Nsu

Der soll lieber mal erzählen, was der Sinn eines Inlandsgeheimdienstes ist, der Menschen in unserem Land nicht vor sinnlosen Mördern schützt sondern ihnen zuarbeitet. Der Mann muss weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thalatox 07.09.2018, 16:09
32.

Zitat von Albalux
Wenn es tatsächlich HetzjagdEN (im Plural!) auf Ausländer in Chemnitz gegeben hätte, dann sagt uns doch der gesunde Menschenverstand, dass es in unserem Zeitalter von Facebook, Instagram, YouTube etc. unzählige Videos und Opfer gegeben hätte. Und was genau gibt es? EIN EINZIGES Video, bei dem man nicht einmal weiß, was da genau vorgefallen ist. Zur Causa Maaßen: Wer nicht im Kollektiv mitlügt, muss wahrscheinlich bald schon zurücktreten! Und Bürger, die die Politik der Kanzlerin hinterfragen, kritisieren oder gar offen ablehnen, werden per Dekret der Machthaberin als Nazis diffamiert.
Es grab grad eine Durchsage: ihr Aluhut wurde in der Wickelstube gefunden, bitte im Fundbüro abholen und dringend wieder aufsetzen, sonst verstrahlen sie die Chemtrails der Reptiloidenkanzlerin noch mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David K. 07.09.2018, 16:10
33. Ablenkung vom Medienversagen

Dass SPON sich nun auf Maaßen einschießt, ist doch reiner Selbstschutz. Man hat ja sofort in der Causa Chemnitz Artikel am Fließband produziert und die journalistische Sorgfaltspflicht hinten angestellt. Als dann erste kritische Stimmen kamen, waren auch diese für SPON direkt "Nazis" und "AfD". Jetzt, wo auch Maaßen Zweifel artikuliert, wird weiter geschrieben - gegen Maaßen. Nicht ein Deut Selbstzweifel. Nicht eine Stimme, die vielleicht mal leise sagt, dass man als Journalist die Quellen ja auch mal hätte prüfen können. Die Zweifel anmeldet, dass es der erste Pogrom in der Menschheitsgeschichte wäre, der ohne größere Sachbeschädigung oder Schwerverletzte oder gar Tote ausgekommen ist. Ein Stimme, die mal kritische fragt, ob nicht vielleicht die Möglichkeit bestehen könnte, dass hier schlichte Politik gemacht wird.

Bleibt nur noch die Frage: Die Staatsanwaltschaft, die Maaßen in seiner Aussage nun sekundiert, ist die nun vielleicht auch "total Nazi" und "AfD"?! Brauchen wir ein weiteres Konzert gegen Recht(s) im Rechtsstaat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thalatox 07.09.2018, 16:11
34.

Zitat von demokroete
traue ich eher, als der Antifa, der Linken, den Grünen oder den Medien, die, um von einem Mord abzulenken, eine infame Hetzkampagne losgetreten haben. Nur gut, dass Maaßen, die Chemnitzer Staatsanwaltschaft, der Bundesinnenminister und der Ministerpräsident hier mal gewagt haben, Klartext zu sprechen. Auch gegen den 'Mainstream'.
Und der böse mainstream traut sich auch noch etwas gegen Hitlergruß und Nazigesänge zu haben! Die zersetzen die Volksdeutsche Wehrkraft!!


wenn man leute wie sie liest, könnte man denken, wir leben bereits in der Diktatur, die ihre favorisierte Partei anstrebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dummbrummjewski 07.09.2018, 16:11
35.

Zitat von patrick_pronnier
Wie eh und je nichts Neues aus Deutschland, der Verfassungsschutz (sollte eigentlich Grundgesetzsschutz heissen bei fehlender Verfassung) ist wie immer blind auf das rechte Auge. Bewiesen wurde dies oft, wie zuletzt beim NSU Skandal. Aber so offensichtlich erst die AFD beraten wie sie um eine Beobachtung kommen, um dann zu behaupten es wäre nichts gewesen und alles sei eine Lüge, was in Chemnitz passierte, spaetestens jetzt sollte sich die Regierung schauen, ob dieser Mann der richtige ist.
wenn, dann ist die Regierung und der Verfassungsschutz auf dem LINKEN Auge blind, siehe G20

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginamambo 07.09.2018, 16:11
36. Man könnte

diese Meinung des H. Maaßen im Einklang mit Seehofer als Revolution gegen Merkel auffassen, ich hätte auch nichts dagegen, allerdings werden wir so zu Steigbügelhaltern der AFD. Wo war denn unser Verfassungsschutz bei NSU, AMRI, usw. Wir steuern auf einen sehr gefährlichen Weg zu in Deutschland. In ganz Europa versuchen die Nationalisten (die sog. Rechten) die Macht übernehmen. Ich mag Merkel`s Politik (gekauft von der Industrie Lobby des Aussitzens auch nicht, Ihre Flüchtlingspolitik schon gar nicht, jedoch was momentan passiert, siehe Schweden, Ungarn, Polen, usw. macht mir Angst. Wo, haben wir endlich einmal einen vernünftigen Politiker, welcher dem Ganzen Einhalt gebietet, leider ist da Niemand vorhanden, u. deshalb wird die AFD weiter Zulauf bekommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mara Cash 07.09.2018, 16:12
37. Was steckt dahinter?

Was steckt dahinter? Bei Maaßen die Wahrheit - bei Merkel wahlpolitisches Kalkül, voreiliges Verwenden von Fake-News, Ablenkung von den eigenen Fehlern und Verschleierung der eigenen Konzeptlosigkeit in Sachen Integration und innere Sicherheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dummbrummjewski 07.09.2018, 16:12
38.

Zitat von Tornado
Vielleicht hat ja auch die Presse, allen voran SPON, einfach mal wieder aus einer Mücke einen Elefanten gemacht??? Ohne Zweifel waren da einige Rechtsradikale und der Hitlergruß wurde gezeigt - Straftat, verfolgen und gut. Ein Kamerateam wurde verscheucht - auch nicht ok. Aber wen wundert´s, wenn die Presse so einseitig berichtet. Jedenfalls alles nur eine Mücke im Vergleich zu den G20 Protesten in Hamburg. Das Schlimme ist, dass die Rechtsradikalen durch diese einseitige Pressearbeit bestätigt werden! Die Rechten brauchen gar keine eigene Presse - durch diese einseitige Pressearbeit bekommen AFD und Konsorten täglich neue Wähler - und die eher linken Schreiberlinge denken dann auch noch Gutes zu tun...es ist zum heulen.
das Schlimmste ist, dass die linke Presse die LINKEN Straftaten verharmlost!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WeissAuchAllesBesser 07.09.2018, 16:13
39. Himmel hilf

Woher kommt die Lust des Spiegel jede Debatte auf die Ebene des Persönlichen zu ziehen?
Merkel gegen Seehofer, Maaßen gegen Merkel, ...
Eigentlich ist es nicht schwer Themen und Köpfe voneinander zu trennen; und gerade bei hitzigen Debatten gebietet doch schon der Respekt vor der Demokratie sich um Sachlichkeit zu bemühen.

Der Versuch die Berichterstattung über Politik mit den Mitteln des JungleCamps zu bewältigen ist sowohl unanstädnig als auch peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 17