Forum: Politik
Verfassungsschutzchef unter Druck: Maaßen erklärt sich, Seehofer wartet ab
DPA

Verfassungsschutzchef Maaßen hat der Bundesregierung Bericht erstattet über seine Bewertung der Vorfälle in Chemnitz. Überzeugend ist der nach SPIEGEL-Informationen nicht. Vieles hängt nun an Innenminister Seehofer.

Seite 20 von 26
wahrsager26 10.09.2018, 22:20
190. An s achte. Nr185

Ich denke, selbst eine Auswechselung würde bestenfalls temporär etwas bringen, wenn überhaupt! Eine brisante Aussage ....aber die Politik hat sich zu weit entfernt, ganz harmlos gesagt! Danke

Beitrag melden
tillmatic 10.09.2018, 22:21
191. Hysterie

Ich erinnere mich dunkel das Herr Maaßen vor gar nicht all zu langer Zeit gegen Journalisten vorgegangen ist wegen Geheimnisverrat . Sehr unsympathisch. Jetzt versucht eher die Hysterie zu beruhigen... ist doch alles OK. Hetzjagd erwartet man als Schlagzeile der Bildzeitung.

Beitrag melden
Skyscanner 10.09.2018, 22:22
192. Letztendlich sollte unserer Groko

endlich Fakten liefern:
- Wieviele illegale Zuwanderer befinden sich in unserem Land?
- Wie ist der exakte Plan um diese Menschen zu ermitteln.
- Wieviele "Einwanderer" seit 2015 sind als qualifizierte Fachkräfte in den Arbeitsmarkt integriert.
- Wie hoch ist das Steueraufkommen, das durch diese neuen Fachkräfte erzielt wird.
- Wieviel Kindergeld, Hartz 4 etc. werden an diese "Zuwanderer" gezahlt.
- Wie wollen Sie erreichen, dass Mütter in der dritten Generation von türkischen Einwanderern ihren Kinder Deutsch beibringen.
- Wie wollen Sie Bildung in Schulen gewährleisten, die nur noch Basis-Problembewältigung betreiben.
- Welche Investitionen in Zukunft, Bildung und Forschung müssen angesichts der vielen Mrd, die für "Migration" aufgewandt werden müssen, zurückstehen.
- Wie wollen sie Clan-Familien und Sozialmissbrauch in die Schranken verweisen.
- Wie sollen die zahlreichen No-Go Areas wieder von allen rechtmäßigen Bürgern betreten werden können.
- Wie soll die brutale Gewalt in unserem Land eingedämmt werden.
- Wie wollen sie die Verrohung unserer Gesellschaft verhindern
- Wann kommt die EU / unseren Nachbarn abgestimmte Migration Politik

Fragen über Fragen und keine Antworten! Aber über das 6 Sekunden Video Tagelang diskutieren - Bravo die Ablenkung geglückt.

Beitrag melden
Das Pferd 10.09.2018, 22:27
193.

Zitat von wahrsager26
Erinnern Sie sich nicht mehr ,wie lange es dauerte, bis die Kanzlerin schwerfällig ein bisschen einräumte, das es Ärger mit der Zuwanderung gibt? Stellen Sie sich ruhig das 'Unmögliche' vor und Sie werden richtig liegen ! Danke
ich fürchte auch. Ich mache ihr nicht zum Vorwurf, 2015 ein paar Leute vom Budapester Bahnhof abzuholen. Daß man damit faktisch Dublin III ausser Kraft setzt stimmt. Aber man hätten das als außerordentlichen Akt für die schon Gestrandeten ausgestalten können statt dessen setzt das AA diesen verhängnisvollen Tweet in die Welt, daß es für alle gilt. Ich denke, denen war gar nicht klar, daß überall Aktivisten sitzen die das übersetzten: Jeder der nach Deutschland kommt, darf da bleiben.

Und sie hat bockig eine Korrektur verweigert. Mit der ersten halben Million wäre das Land fertig geworden, ohne den inneren Frieden zu gefährden.

Sie wollte keine hässlichen Bilder. Sie hat sich nur drei Jahre gekauft, jetzt bekommt sie noch viel hässlichere. Und ich meine nicht das Hasenvideo.

Beitrag melden
plutinowski 10.09.2018, 22:31
194. Verdrehung von Fakten

Zitat von Working Poor
Herr Maaßen weist lediglich darauf hin, dass das Video von einer dubiosen, vermutlich linksradikalen Gruppe veröffentlicht wurde, dass es im Video keine Anhaltspunkte für "Hetzjagden" gibt und dass Politiker vorsichtiger in ihrer Wortwahl und ihren Interpretationen sein sollten. Was gibt es daran auszusetzen? Nichts. Der SPIEGEL und andere Medien ärgern sich doch nur darüber, dass jemand der angestrebten Deutungshoheit über Chemnitz widerspricht. Ich finde es gut, dass endlich Vernunft in die öffentliche Diskussion kommt. Politisch korrekte Berichterstattung, die das Opfer aus Angst vor der AfD verschweigt und die Chemnitzer pauschal in die rechte Ecke stellen, schaden der Demokratie.
Es ist etwas ärgerlich, wie hier von einigen Foristen die bisher bekannten Fakten verdreht werden. Maaßen hat als Verfassungsschutz-Präsident die Authentizität des Videos bezweifelt, offenbar ohne dies begründen zu können. Außerdem ist das Video bekanntlich nicht die einzige Information - es gibt eine Reihe von Zeugenaussagen etc. Lesen Sie denn keine Nachrichten?

Beitrag melden
Luscinia007 10.09.2018, 22:36
195.

Ich vermisse in Maaßens Erklärung die "guten Gründe dafür, dass es sich (bei dem Video) um eine geziehlte Falschinformation handelt."
"Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken."
Dass ihm die Quelle nicht passt, aus der das Video stammt, ist kein "guter Grund".
Und bevor der oberste Verfassungsschützer sein Maul mit irrwitzigen Behauptungen aufreißt, sollte er mal bei der lokalen Ortspolizei anfragen, ob vielleicht schon eine Anzeige vorliegt. Dann würde er nämlich feststellen, dass es gute Gründe dafür gab, dass das Video echt ist.
Ob nun Inkompetenz, Blindheit auf dem rechten Auge oder absichtliche Falschinformation, um die Politik in eine von ihm favorisierte Richtung zu lenken, Maaßen ist in seinem Amt nicht mehr tragbar.

Beitrag melden
pepe83 10.09.2018, 22:37
196. Maaßen hat sich mit den Falschen angelegt

Bis heute gibt es keine Beweise für Mobs und Hetzjagden in Chemnitz. Auch über diese Videos, deren Urheber und den Zusammenhang ist nicht sehr viel bekannt. Aber darum geht es nicht. Es geht auch nicht um gründliche Ermittlungsarbeit der Behörden. Und es geht nicht um Wahrheit. Von Anfang an hat die Regierung und haben die Medien die Gerüchte über Mobs und Hetzjagden ungeprüft weitverbreitet. Dadurch musste man nicht über das eigentliche zugrundeliegende Verbrechen reden. Leider hat Herr Maaßen dazwischen gefunkt und auf die fehlenden Belege für die Gerüchte hingewiesen. Das macht ihn nun zur persona non grata. Eigentlich könnte man froh sein, dass ein Behördenchef sein Gewissen höher achtet als die eigene Karriere. Denn die ist jetzt wahrscheinlich vorbei.

Beitrag melden
fitzcarraldo 10.09.2018, 22:40
197.

Zitat von marialeidenberg
Nachweisbar ist im Moment eine Hetzjagd auf einen Behördenchef. Die Beweislage ist dürftig, die verbale Gewalt dafür um so größer.
Welche Beweislage ist denn dürftig? Das Maaßen Blödsinn erzählt hat? Entweder ist er mit seinem Job überfordert oder er hat mit Absicht gelogen, in beiden Fällen muß er seinen Hut nehmen, je eher desto besser.

Beitrag melden
mandelkow 10.09.2018, 22:51
198. Verheerend

finde ich, dass der Chef des Bundesverfassungsschutzes nicht in der Lage oder willens ist, sich unzweideutig auszudrücken. In der Diskussion wird dadurch der Eindruck erweckt, dass es ausreicht, Zweifel anzumelden, um den Gegner dazu zu zwingen, sich zu rechtfertigen. So wird Beliebigkeit erzeugt, und der Chef einer Bundesbehörde sollte nicht die Befugnis haben, bei diesem Spiel mitzumachen.

Beitrag melden
Jochenberlin 10.09.2018, 23:04
199. Maaßen ist fällig!

Wer in dem "Unterweltfachorgan" BILD-Zeitung in so einer Position dermaßen konfliktträchtige Äußerungen macht, kann kein Verfassungsschutz-Chef mehr sein. Besonders aufgeregt habe ich mich über die Aussage eines älteren CDU-Granden in der "Tagesschau", der meinte, Maaßen hätte sich nur gegen das Wort "Hetzjagd" ausgesprochen. An diesem Beispiel kann man gut ablesen, wie nachher die Realität verdreht werden soll. Herr Maaßen hat nicht nur das gemacht, sondern er hat ein Beweisstück, das von der Staatsanwaltschaft anerkannt wurde, versucht, niederzumachen. Die wahren Gründe dafür kennt bisher nur er. Wer aber in seiner (Maaßens) jüngsten Vergangenheit forscht, dem fallen eigenartige Parallelen zu seiner jetzigen Handlungsweise auf. Das Ganze ist also nur eine Fortschreibung und Verdeutlichung bedenklicher Tendenzen. Und wenn Seehofer - ebenfalls in der Tagesschau - sagt, er kenne den Maaßen-Brief nicht und bekäme ihn erst heute gegen Mitternacht zu lesen, dann beweist er einen eklatanten Mangel an Kenntnis darüber, was heutzutage alles möglich ist, vom Vorlesen des Briefes am Telefon bis hin zum Einscannen und Zusendung per Mail oder Whatsapp oder sonstwas. So dumm kann er gar nicht sein, das ist eine Verzögerungstaktik, die man mit Händen greifen kann. Unglaublich, für wie dumm die Beiden die Öffentlichkeit halten.

Beitrag melden
Seite 20 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!