Forum: Politik
Verhandlungen mit Griechenland: Seehofer will den "Zirkus" beenden
AFP

Alexis Tsipras' Ankündigung einer Volksabstimmung über die Sparforderungen der Gläubiger sorgt im Rest Europas für harsche Reaktionen. CSU-Chef Seehofer will die Verhandlungen abbrechen.

Seite 13 von 20
austromir 27.06.2015, 15:47
120. das letzte wort

Zitat von filewalker
Weiss dieser überbezahlte Polittechnokrat übnerhaupt, was den Griechen mit diesen Auflagen blühen wird? Sicher nicht, denn er weiss ja nicht einmal was Demokratie ist! DAS VOLK SOLL IMMER DAS LETZTE WORT HABEN!
das Vok hat immer das letzte Wort nur wäre es froh wenn es nicht das letzte gewesen wäre.

1914 hatte das volk sein letztes wort - ein donnerndes Hurra für den burgfrieden.

1939 hatte das volk sein letztes wort und noch 1943 konnte goebbels gefahrlos sein volk fragen ob es das letzte wort haben wolte bei dr entscheidung über den totalen krieg.

Wenn das Volk das letzte Wort hat, möchte man nicht in Deutschland leben.

Beitrag melden
schwaebischehausfrau 27.06.2015, 15:48
121. @Filewalker: JA, BITTE!!!

Zitat von filewalker
Weiss dieser überbezahlte Polittechnokrat übnerhaupt, was den Griechen mit diesen Auflagen blühen wird? Sicher nicht, denn er weiss ja nicht einmal was Demokratie ist! DAS VOLK SOLL IMMER DAS LETZTE WORT HABEN!
"Das Volk" soll bitte, bitte auch am gleichen Tag in Deutschland "das letzte Wort haben" und über " Milliarden-Kredite für Griechenland abstimmen. Das ist doch ihre Meinung, oder etwa nicht???

Beitrag melden
MaxiScharfenberg 27.06.2015, 15:51
122. klar,...

müssen wir den GR - Volk zustimmen, dass es im 2. Weltkrieg gelitten hat. Aber haben die Griechen glatt vergessen, wie es danach in ihrer eigenen Diktatur zuging??

Beitrag melden
Rationator 27.06.2015, 15:51
123. Seehofer will

H. Seehofer, das fällt Ihnen aber sehr spät ein. Kann mich noch gut erinnern, als CSU-Mann Ramsauer gegen die Verlängerung des 2. Hilfspakets im Feb. stimmte, und Sie das tatsächlich als Majestätsbeleidung sahen!

Unabhängig davon freue ich mich auf ein baldiges Ende dieses lächerlichen, widerlichen und zur Politikverdrossenheit führenden Spektakels. Das erste Mal, wo ich Tsipras ein Kompliment aussprechen muss: Gott sei Dank arbeitet er auf ein Ende in der Eurozone hin. Unsere unfähigen Politiker, unsere zwielichtigen Partner in der Troika, hätten endlos weiter Geld in die Leiche nach Athen gepumpt:
Dazu habe ich eine Frage an SPON: Warum hat keiner Ihrer Redakteure über die Brisanz von ELA berichtet,
ELA, welches die EZB ermächtigt, nur mal so durch die Hintertür, vorbei an Parlamenten, ohne politisches Mandat, nunmehr 90 Mrd. Euro in die griechische Notenbank zu pumpen ??????? Ich selbst hielt ELA für eine harmlose technische Buchungsvariante zwischen Banken. Jetzt erst, vor ein paar Tagen, wurde publik, auch der deutsche Steuerzahler ist bei dem bisher aufgelaufenen Betrag mit stolzen 23,3 Mrd. beteiligt.
Das ist der eigentliche Skandal, dass die 5. Säule der Demokratie jämmerlich versagt hat und die Öffentlichkeit höchstens mit einer Randnotiz versorgt wurde, aber keinesfalls die Kosten für die europäischen Steuerzahler erwähnte!

Beitrag melden
trader_07 27.06.2015, 15:52
124. Wenn ich....

Zitat von lederal
Ein Referendum ist die wirkliche demokratische Entscheidung des Volkes.
Wenn ich mir die Masse an intelligenzbefreiten Postings hier durchlese, bin ich froh, dass diese Leute nichts direkt entscheiden dürfen.

Beitrag melden
aristo32 27.06.2015, 15:53
125. Lächerlich!

Wie jetzt alle hervorgekrochen kommen um sich als harte Politiker zu inzenieren. Plötzlich reicht es und der dt. Steuerzahler sei nicht doof usw.
Wo waren denn die harten Politiker vor 5Jahren? Was hat Merkel, Schäuble und Seehofer da gemacht?
Einfach das ganze Geld rausgeworfen. Die Milliarden werden nicht zurückkommen. Die Politiker sillten sich entschuldigen und ihre Diäten kürzen!!

Beitrag melden
knipser2013 27.06.2015, 15:53
126. Taktik

Es ist wohl Taktik von Athen es immer wieder zu ziehen. Ziel ist, die Schulden durch Insolvenz loszuwerden und bis dahin noch alle Euro mit zunehmen - Stupid German Money eben. Geht doch...

Beitrag melden
tomatosoup 27.06.2015, 15:55
127. Bravo, horst seehofer!

Griechenland hat über 330 Milliarden Euro von seinen Geldgebern ergaunert, die jetzt von den Links-Rechts-Machthabern in Athen als "Erpresser" bezeichnet werden. La Paloma, ohé! Einmal muss es vorbei sein mit den Lügen, Betrügereien und Beleidigungen. Wozu wählen die Griechen überhaupt ein Parlament und wozu wählt das Parlament eine Regierung, wenn die nicht handelt, sondern ihren Staat (EU-Mitglied, NATO-Mitglied) in ein Kantönli nach eidgenössischem Strickmuster umwandelt? Wenn der Verteidigungsfall eintritt, machen die linken Radikalen in fünf Tagen eine Volksabstimmung darüber, ob sie sich wehren sollen? Mein lieber Seehofer, um derartigen Irrsinn zu kritisieren, ist das von Dir gewählte Wort "Zirkus" viel zu schmeichelhaft. Die nächste griechische Militärchunta steht schon bereit. Mir tun unsere sympathischen griechischen Freunde leid.

Beitrag melden
JulianNida-Rümelin 27.06.2015, 15:57
128. Grefendum

die Europäische Politik darf den schweren Fehler, den sie machte, als sie Andreas Papandreou das von ihm geplante Referendum verweigerte auf keinen Fall wiederholen: wenn eine Regierung meint, eine Schicksalsfrage (Austritt aus dem Euro oder Verbleib unter den von den Gläubigern angebotenen Bedingungen) durch das Volk entscheiden zu lassen, dann darf das nicht ein zweites Mal unterbunden werden. So funktioniert nun einmal Demokratie, das Europäische Einigungswerk hat nur mit, nicht gegen die Bürgerschaft, eine Zukunft. Im Übrigen: es wird Zeit einen der dümmsten politischen Sprüche zurückzunehmen: "Scheitert der Euro, scheitert Europa" (A Merkel und J Fischer), wäre schlimm, wenn Europa auf die Fehlkonstruktion einer Gemeinschaftswährung reduziert würde!

Beitrag melden
tomrobert 27.06.2015, 15:58
129. Nein liebe Linken!!!

Genug ist genug! Von Anfang an gab es keine Intention von der Griechischen Regierung auch nur Ansatzweise
sich in ihre dubiosen Geschäfte durch die EU (man verbitte sich innere Einmischung) rein reden zu lassen.
Das Theater ging schon viel zu lange. Und das zu Lasten der Europäischen Steuerzahler.

Beitrag melden
Seite 13 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!