Forum: Politik
Verhandlungen um EU-Posten: Tusk schlägt von der Leyen als Kommissionschefin vor
DPA

In den Verhandlungen der Regierungschefs um die EU-Spitzenposten gibt es eine neue Favoritin: Ratspräsident Tusk will offenbar Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin vorschlagen.

Seite 2 von 28
DarkTranquility 02.07.2019, 16:35
10.

Ich fasse es nicht... Nach welchen Kriterien werden die Kandidaten ausgewählt? Kompetenz kann es ja nicht sein.
Immerhin hat die EU einen größeren Haushalt als das Verteidigungsministerium. Dann kann sie noch mehr Berater buchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forumbeitrag 02.07.2019, 16:36
11. Das Ende der EU

Frau Merkel hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Wir brauchen eine starke progressive EU. Frau vdL ist eine totale Fehlbesetzung und dies wird den Niedergang der EU und damit Deutschlands einlaeuten. Schade Eigentlich. Als die EU gegruendet wurde war soviel Hoffnung und Potential.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
relies 02.07.2019, 16:36
12.

Es wäre ein Treppenwitz der Geschichte, wenn diese Frau nach dem Totalversagen als Verteidigungsministerin mit dieser unendlichen Kungelei mit X Beratungsfirmen jetzt mit den Posten als EU-Kommissionchefin belohnt würde...
Ausserdem hat sie bestimmt schon einen besser dotierten Job in einem Unternehmen der Rüstungsindustrie in Aussicht, den sie vorziehen dürfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
A. A. Hammer 02.07.2019, 16:37
13. Meisterstück von Fr. Merkel?

Das lebt zwar nicht ganz den Geist des Spitzenkandidaten-Konzeots. Aber AM hat es mit Hr. Timmermanns ernsthaft versucht. Aber die EVP kommt zum Zug und Herr Weber wird auch versorgt. Und es wird dann eine Deutsche, die als VM auch schon verbraucht bzw. angezählt war. Jetzt muss sie nur noch als Kommissionschefin liefern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DummIstKult 02.07.2019, 16:37
14. Kompetenz setzt sich durch

Die kennt das Geschäft aus dem ff... Vielleicht war sie deshalb beim letzten Bilderberg Treffen. Das nenne ich gelebte Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas1979 02.07.2019, 16:38
15. Na das ist doch super

Sollte von der Leyen EU Kommissionspräsidentin werden, dann gibt es für uns endlich die Möglichkeit, eine/n Verteidigungsminister zu bekommen, der dort vernünftig arbeitet und unsere Armee in einem besseren Licht stehen wird als bei ihr. Ich erinnere mich nur noch an Bertungsfirmen, die viel Geld gekostet haben, Generäle die ihr nicht folgen, gekaufte Hubschrauber aus Holland die nicht funktionieren, und

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kp229 02.07.2019, 16:38
16. Das Ende der EU

Schlimmer geht immer! Eine Politikerin, die ihre Unfähigkeit und fehlende Eignung für jegliches Spitzenamt nachhaltig in mehreren Ministerien unter Beweis gestellt hat, wird "Chefin" der EU. Aber immerhin bekommen wir dank vdL dann demnächst eine europäische Armee, die zwar keinerlei militärische oder sicherheitspolitische Relevanz haben wird, aber wenigstens die Einkommen diverser Rüstungs- und Beratungskonzerne dauerhaft sichert. Allerdings kann sie nicht behaupten, jemals von irgendwem in Europa gewählt worden zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alm Öhi 02.07.2019, 16:42
17. Mc Kinsey?

Warum ernennen wir Mc Kinsey nicht als Kommissionspräsidenten, dann geht es Zack Zack ans Eingemachte.
ROI, EBITDA und 40 % Kostenreduzierung plus Headcount Reduktion, das wird ein Festessen für den Steuerzahler!
Jungs , Mädels heran an das Eingemachte.
Und nicht vergessen unsere erfahren Berater stürzen immer ab, weil sie toll ausgebildet sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayerns_bester 02.07.2019, 16:43
18.

Prima. Fehlt nur noch der Scheuer, dann sind mit Uschi, Andi und Günther drei echte Experten in Brüssel. Alle drei haben während ihrer Zeiten in der nationalen Politik hinreichend und eindrucksvoll unter Beweis gestellt, zu welch Geistesblitzen sie in der Lage sind. Uschi kümmert sich künftig zusätzlich um die Aufstellung und Ausrüstung einer europäischen Armee, der Andi macht den Verkehr europaweit und schafft endlich diese gegen den gesunden Menschenverstand bestehenden Tempolimits in einigen Mitgliedsländern ab und der Günter macht einfach wie bisher gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweiblum66 02.07.2019, 16:43
19. Eine logische Entscheidung

Sie hat in der Vergangenheit schon bewiesen, wie gut Sie mit Beratern und Projekten umgehen kann. Damit ist Sie für einen leitenden Europa Posten prädestiniert ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 28