Forum: Politik
Verhüllte Statuen in Rom für Rohani: Kulant bis zur Unkenntlichkeit
DPA

Irans Präsident Hassan Rohani reist nach Italien, und Rom verhüllt seine Statuen, damit man deren Nacktheit nicht sieht. Das ist keine Höflichkeit, das ist Übereifer.

Seite 3 von 17
syracusa 26.01.2016, 21:05
20.

Zitat von TheBear
Wie war das noch: Wenn man ein Land besucht, passt man sich an dessen Kultur an. Wenn man das nicht will, fährt man nicht in dieses Land.
Echt jetzt? Wenn Sie nach Papua Neuguinea fahren, tragen Sie nichts als einen Penisköcher? Respekt!

Natürlich passt man sich, so weit es nötig ist, der Gastgeberkultur an. Aber man verrät sich dabei nicht bis zur Unkenntlichkeit.

Es geht hier aber auch um mehr: um einen Staatsbesuch. Da kommt zu den üblichen zivilen Umgangsformen noch die Diplomatie, die eventuell so manche übergroße Blüte treibt. 2000 Jahre antike Kunstgegenstände im öffentlichen Raum dem Gast zuliebe zu verhüllen, scheint mir doch ein wenig zu viel des Guten. Die Italiener erhoffen sich wohl gute Geschäfte, und sie scheinen die besonders dringend nötig zu haben.

Man sollte Rohani bei seinem Besuch auch mal auf die unmenschliche Behandlung der Bahai'i im Iran hinweisen. Die steht der Behandlung der Juden in Nazideutschland in nichts nach.

Beitrag melden
barbierossa 26.01.2016, 21:14
21.

... der Wirtschaft" nennt sich das Konzept, das dahintersteckt. Erstaunt ist nur, wer bislang nicht eingesehen hat, dass im total herrschenden Finanzkapitalismus IMMER an erster Stelle das Geschäft steht, weit vor allem Kunst&Kultur-Krimskrams. Diese nebensächlichen Lebensaspekte sollen unaufdringliche Hintergrundmukke dudeln, farblich mit dem Teppich harmonieren und ansonsten bittesehr nicht stören beim Aushandeln der Margen.

It's the economy, stupid!

Beitrag melden
helro56 26.01.2016, 21:16
22. wenn er das nicht sehen kann und will...

soll er in seinem Land bleiben, genauso wie all die
vielen Flüchtlinge, die Mental damit NICHT umgehen
können, sollten Europa fernbleiben bzw.keine möglichkeit
erhalten Einfluss zu erlangen, auf das Verhalten einer
von Toleranz geprägten Gesellschaft! Italien macht sich
dadurch einfach nur lächerlich !!

Beitrag melden
tippfehler 26.01.2016, 21:17
23.

Da sieht man doch nur wie besorgt die Römer um ihren Gast sind. Wahrscheinlich haben sie gedacht dass er sich vor lauter Erregtheit, ob der nackten Körper, an Ort und Stelle einen runterholt.

Beitrag melden
skitime 26.01.2016, 21:19
24. Wegducken...

... im Hinblick auf die großartigen kulturellen Schätze in Italien ist feige.

Es signalisiert, dass wir uns dem jahrelangen, fast nicht auszuhaltenden Terrror der islamistisch geprägten Konflikte dieser Welt, nun unterordnen, um unsere "Ruhe" zu haben.

Man kann viel schimpfen, aber Europa ist eine Insel der Glückseeligkeit, trotz aller Probleme. Für Millionen von Menschen ist es erstrebenswert an diesem Leben hier in Friede und Wohlstand teil zu haben.

Das müssen wir beibehalten und jeden Tag bewußt leben!

Beitrag melden
Tiberias 26.01.2016, 21:32
25. Hurra, der Henker...

...von Teheran kommt zu Besuch! Und wir dummen Europäer praktizieren gleich wieder vorauseilenden Diktatur-Gehorsam. Rohani ist ein Dschihad-Bruder, genau wie die Verbrecher vom IS. Im Iran werden Leute wie Vieh geschlachtet, aber sobald man in Europa Umsatz machen kann, sind moralische Bedenken dahin. Mal abwarten, wie lange die Fanatiker im Iran noch unsere Freunde sind. Ich fürchte, dass diese sehr bald mit den Handelserlösen aus Euro-Land weiter an ihrer Bombe bauen werden. Wie kann man nur so naiv sein, diesen Verbrecher europäischen Boden betreten zu lassen...?

Beitrag melden
grommeck 26.01.2016, 21:35
26. Hier paaren sich Intoleranz und Dummheit..

Eine neue Form der römischen Dekadenz? Wirtschaftliche Interessen zerfressen auch den letzen Rest an Charakter und Moral. Man bleibt mehr und mehr fassungsloser Zuschauer dieser Doppelmoral. Eine Beleidigung unserer Kultur und der Künstler der Vergangenheit. Schäm Dich - Rom!! Ich war fünf mal in dieser herrlichen Stadt, die selbst ein Kunstwerk ist und sich nun verhüllt - vor intoleranten, Kunst zerstörenden und dummen Menschen. Vergil dreht sich im Grabe um ...

Beitrag melden
wahrsager26 26.01.2016, 21:38
27. Italien

Seien wir nachsichtig!Was soll denn Renzi machen?Seine Wirtschaft ist miserabel-soll er ewig über die Alpen blicken und zusehen wie Deutschmann gute Geschäfte macht!??Klar ist man versucht sich aufzuregen,insbesondere wenn man dem Islam gar nichts abgewinnen kann.....also verhüllt man seine Kulturgüter.Sagen wir: Man verstellt sich, um an den Braten zu kommen.Übrigens eine Verhaltensweise,die im Koran durchaus ein paar Seiten füllt....!Danke

Beitrag melden
tko2 26.01.2016, 21:39
28.

Zitat von KingTut
Und deshalb reiste Claudia Roth vor einem Jahr in den Iran mit Kopftuch. Das eindrucksvolle Foto von ihr vor dem Konterfei von Khomeni und Chamenei kann jeder leicht über Google auffinden. Das ist nicht nur Übereifer, sondern Anbiederung!
Ich gehe noch einen Schritt weiter und bezeichne das als Zeichen von Unterwerfung, denn als das werden solche Gesten in der arabischen Welt verstanden, sowohl was Claudia Roth betrifft, als auch die Statuen von Rom.

Beitrag melden
halbtagsgott 26.01.2016, 21:57
29. völlig normal

Oh, jetzt kommt das Geschrei, "Verhüllung von ein paar Statuen, eine Kapitulation vor dem Islam"...

Ich war in Warschau als Papst Johannes Paul II dort war, inkl. der Tage vor dem Besuch.
Es wurde stadtweit, nicht nur auf der kommenden Besuchsroute, jedes -wirklich jedes!- Werbeplakat abgedeckt, auf welchem eine Frau zu sehen war, die ein T-Shirt oder ähnliches an hatte. Mantel, Jacke, Pullover,... ging noch durch, alles danach nicht mehr.

Stadtweite Prohibition inkl. eines 30km-Gürtels drumherum. Man konnte noch Bier kaufen, welches weniger als 4,weißnichtmehrwieviel Promille hatte, alles andere nicht mehr.
In jedem Supermarkt waren die Flaschenregale zugehängt, Ordner standen daneben. Neben jeder einzelnen Kasse in jedem Supermarktoder Geschäft stand ein Securitymitarbeiter während der gesamten Öffnungszeit.

Kleiderordnung für Frauen, die während des Besuchs aus dem Haus gingen,... ich weiß nicht mehr, was sonst alles anstand.

Also hört mir auf von demütiger Extrawurst für den Islam zu faseln!

Dass das ALLES insgesamt bescheuert ist, teile ich aber natürlich.

Beitrag melden
Seite 3 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!