Forum: Politik
Verkehrssicherheit: Ramsauer will Akku-Lichter am Fahrrad zulassen
Reelight

Immer mehr Fahrradfahrer nutzen Stecklichter - und verstoßen damit gegen das Gesetz. Jetzt will Verkehrsminister die Akku-Lampen erlauben. Damit wären Radler vor drohenden Bußgeldern sicher.

Seite 17 von 25
barlog 29.06.2013, 12:22
160.

Zitat von stephan@mcsteph.com
Die Akku-Lampen sind deutlich besser, als diese oft funzelige Dynamo-Beleuchtung, die an Standard-Rädern montiert ist. Daher ist diese Regelung sehr sinnvoll und kommt verdammt spät, ich wurde mit hell leuchtender Lampe am Lenker schon einmal kontrolliert und nur der guten Laune und Einsichtigkeit es Polizisten war es zu verdanken, dass ich nicht zahlen musste. Ich hab ihn gesagt: Besser eine leuchtende (unerlaubte) Lampe als so eine Funzel, die kaum oder gar nicht funktioniert. Er meinte, dass er das auch nicht anders sähe und hat mich wieder fahren lassen.
Das kann man auch anders sehen.
Ich habe mich viele Jahre mit akkubetriebenen Lampen herumgeärgert, die natürlich immer dann schwächer wurden, wenn ich gerade durch einen Wald fuhr und stets mitgenommen werden mussten, damit sie keiner klaut, wenn ich das Fahrrad mal kurz anschloss.
Um diese ewige Aufladerei etwas seltener durchführen zu müssen, hatte ich in den letzten Jahren sogar einen trinkflaschengroßen Akkupack dabei, der dann mit stromleitunwilligem Stecker am Scheinwerfer zu nerven anfing . ..
Heute kann ich über solche Aussagen wie ihre nur noch lächeln.
Nabendynamo, Scheinwerfer mit Dämmerungsschalter, Rücklicht mit Stoplicht - seitdem ich dieses Set am Fahrrad habe, bin ich völlig wunschlos, was Beleuchtung betrifft.
Ihr "funzliger" Dynamo wird wohl nicht gerade eine moderne Ausführung gewesen sein, aber egal - ich habe den Eindruck, daß es selbst beim Thema Fahrradbeleuchtung ähnlich ideologisch zugeht wie in der Frage Styropormütze oder nicht.
Toll übrigens, daß einer Letzteres gleich im ersten Post erwähnt hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baldii 29.06.2013, 12:23
161. Wo bleibt die Dynamolobby?

Ich kann mir diesen Geistesblitz unseres Wunderverkehrsministers nur so erklären, dass die Fahrraddynamolobby sowohl in Berlin wie in München bereits in der Sommerpause ist.

Sonst wäre diese so konkrete und gleichzeitig so vernünftige Idee nicht zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knuuth 29.06.2013, 12:25
162.

Ich bin sooo froh, dass Hr. Ramsauer sich um die wirklich WICHTIGEN Dinge kümmert, Akku-Fahrradbeleuchtung, neue Ortskennzeichen, neuer Punktekatalog. Damit ist Deutschland für die nächsten Jahrzehnte sicher bestens aufgestellt.
Hauptsache regeln, was in anderen Ländern keiner Regelung bedarf.

Noch VIEL lieber würde so manchen sicher auch der Vertrag mit Toll Collect interessieren, der ja nun zwangsläufig wieder verlängert wurde oder ob die maroden Schleusen in Norddeutschland nun bald wieder funktionieren oder wann der Flughafen BER öffnet, bzw. wie teuer Stuttgart21 nun wirklich wird.

Angesichts der Realität in Deutschland ist diese Akku-Meldung sehr interessant - wofür der Herr Minister und sein Ressort so alles Zeit haben noch kurz vor der Wahl...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acatinthebrain 29.06.2013, 12:28
163. optional

Kein deutscher Polizist wird dir jemals ein Ticket schreiben, wenn du anstelle einer alten dynamobetriebenen Lichtanlage eine Akkulampe am Rad hast. Ganz im Gegenteil: Fährt ein Radfahrer unbeleuchtet mit einem Mountainbike durch die Gegend, wird dieser meist sogar noch drauf hingewiesen, dass man sich doch so eine Stecklampe besorgen solle, die eh kaum was kosten. Das ist somit keine Änderung, sondern eine Klarstellung, weil die Verwaltung (sprich: Polizeibehörde) diese Norm der StVO nicht mehr vollzieht, bzw. einzelne Tatbestandsmerkmale nicht anerkennt. Somit wird mit dieser Aktion lediglich den Willkür-Cops die gesetzliche Grundlage entzogen, ein absolut unsinniges Bußgeld verhängen zu können. Insofern hat es auch was Gutes.

Übrigens: Schon damals in meiner Schulzeit war es üblich, sich an das chice neue Mountainbike Stecklampen anzubringen. Selbst mir war es aber bisher nicht bekannt, dass die Akkulampen streng genommen rechtswidrig sind.
Wie wäre denn die Rechtslage, wenn ich einen defekten Dynamo + Akkulampe habe? Gleich mal ins Gesetz schauen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meta39 29.06.2013, 12:39
164.

Ich habe sowieso nie verstanden, warum die verboten waren.
Gab es da eine nachvollziehbare Begründung?

Letztendlich ist es doch egal, ob die Beleuchtung per Pedes oder durch Akku erfolgt. Hauptsache der Radler ist sichtbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaufrosch 29.06.2013, 12:39
165. Unser Peter

Hoffentlich die letzte Erleuchtung durch den eitlen Müllermeister Ramsauer... danach husch husch nach Bayern zurück...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SvenMeier 29.06.2013, 12:41
166. Wow

..., dann hat die CSU wohl doch mal einen Beitrag geleistet, der nicht Verfassungs-feindlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 29.06.2013, 12:42
167.

Zitat von neutron76
aber was soll das mit der Kapazitätsanzeige? . . ..
Ist doch klar. Damit der Bulle kontrollieren kann, ob der - nunmehr bald glücklich legal - radelnde Akkuleuchtenfreund eine verkehrssichere Beleuchtung hat.
Denn wäre der Akku kurz vor'm Ausfall, wäre sie es nicht.
Das ist auch für mich die eigentliche Frage an dieser geplanten Gesetzgebung: Wie soll das technisch gelöst werden ? Mit einem gesetzlich vorgeschriebenen Display am Lenker, auf dem der Gendarm dann gucken kann, ob es grün, gelb oder gar rot anzeigt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chefdesuniversums 29.06.2013, 12:42
168. willkommen

im 21. jahrhundert herr ramsauer! die rechtslage muß nicht nur hier dem stand der technik angepasst werden....................!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nuderider 29.06.2013, 12:45
169. wieder zurück nach dynamo

die generelle frage ist doch: welchen vorteil hat akkulicht? hier sehe ich nur den wegfall des dynamos und der verkabelung.
ansonsten gibts nur nachteile:
- plötzlich nachts ohne licht durch schlappe akkus
- immer an- und abstecken, dann trägt man sie rum
- dadurch gefahr des verlust oder herunterfallen
- erhöhte diebstahlgefahr
- erhöhter aufwand durch akkuladen / batterien wegschmeißen und neu kaufen
- akkus / batterien sind umweltschädlich & teuer

deshalb bin ich wieder zurück nach dynamolicht mit standlicht - seitdem ist wieder alles ok und das licht immer funktionsbereit.
hat der ramsauer sonst nichts zu tun? gibt es nichts sinnvolleres?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 25