Forum: Politik
Verkürzung von Haftstrafen: Obama lässt verurteilte Drogendealer vorzeitig frei
AP/dpa

US-Präsident Obama will eine Ungerechtigkeit im Justizwesen beseitigen. Er lässt Kriminelle frei, die nach geltendem Recht deutlich milder bestraft würden als zu Zeiten ihrer Verurteilung. Die Betroffenen sitzen wegen Crack-Besitzes in Haft.

Seite 1 von 3
istabraq 20.12.2013, 09:11
1.

Hmm, ist Freilassung bzw. Begnadigung der neue Weihnachtstrend?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_sorge 20.12.2013, 09:12
2. Gerechtigkeit

Hier wird einer auf gerecht getan, aber die ganz großen Verfehlungen werden nicht angegangen (Guantanamo, NSA, ...). Symbolpolitik wie in Deutschland - nichts Großes, nur kleine Themen werden gelöst...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krasmatthias 20.12.2013, 09:23
3.

Zitat von sysop
US-Präsident Obama will eine Ungerechtigkeit im Justizwesen beseitigen. Er lässt Kriminelle frei, die nach geltendem Recht deutlich milder bestraft würden als zu Zeiten ihrer Verurteilung. Die Betroffenen sitzen wegen Crack-Besitzes in Haft.
Ich begrüße es, wenn Präsidenten die Gerichtsurteile hinterfragen und ggf. Milde walten lassen, ob nun in Russland oder den USA. Allerdings sollte Herr Obama auch alle Menschen in Todeszellen in eine normale Haftanstalt überführen lassen und Herrn Manning und Herrn Snowden rehabilitieren. Guantanamo kann er auch gleich auf eine rechtliche Basis stellen und die Tötungen von Menschen durch Drohnen in anderen Ländern auch gleich einstellen, den Land- und Rechteraub der Ureinwohner im eigenen Land auch gleich und wenn er schon beim Aufräumen ist, kann er seine Atomwaffen aus Deutschland bitte auch abziehen, dann gleich seine Soldaten bitte auch. Und wenn er dann noch einen Plan für seine verarmende Bevölkerung und der drohenden Pleite seines Landes anbieten kann, wären die USA wieder auf einem richtigen Weg. Aber man bekommt meistens nicht das, was man sich wünscht vom Weihnachtsmann.
Friede der Welt und hoffentlich denken mal einige Politiker über Ihre Dummheiten nach in den ruhigen Tagen der Weihnachtszeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat23 20.12.2013, 09:27
4. Guantanamo

Zitat von ohne_sorge
Hier wird einer auf gerecht getan, aber die ganz großen Verfehlungen werden nicht angegangen (Guantanamo, NSA, ...). Symbolpolitik wie in Deutschland - nichts Großes, nur kleine Themen werden gelöst...
Wieviele Häftlinge wollte Deutschland aufnehmen?

Stimmt ja gar keinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldemar 20.12.2013, 09:28
5. Sorry, zweitmächtigster Mann der Welt ...

... nimm Dir ein Beispiel am Meister, dem amtierenden "mächtigsten Mann der Welt".
Der hat einige wirkliche Asse im Ärmel, will sagen: Prominente Gefangene, die er begnadigen kann.
Und was hast Du: Schnöde Kriminelle? Ehrlich jetzt? Die hättest Du lieber behalten sollen, denn die waren dort genau richtig ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi_ 20.12.2013, 09:29
6. Hier zeigt Obama seine ganze Kompetenz...

denn er weiß, wovon er spricht... den er hat Erfahrung mit all diesen Rauschmitteln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konstantkonfus 20.12.2013, 09:42
7. Yes we can

Acht sind weit aus zu wenig. Leider fehlt die Zeit aber es müssen viel mehr Begnadigungen stattfinden. We watch the change!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 20.12.2013, 09:45
8.

Zitat von waldemar
Und was hast Du: Schnöde Kriminelle? Ehrlich jetzt? Die hättest Du lieber behalten sollen, denn die waren dort genau richtig ...
Ein Suechtiger, der ein paar Kuegelchen Crack in der Tasche hat ist alles, nur kein "Krimineller".
Und in einem alerikanischen Gefaengnis ist der ganz bestimmt nicht "richtig".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OliverKönig 20.12.2013, 09:50
9. Krasses Rechtssystem

mittelalterliche Urteile, dazu fällt mir nichts mehr ein. Und dann noch der Spruch "die Schuld gegenüber der Gesellschaft begleichen". Welche Schuld entsteht denn da, und wie ist die messbar, und wie kann eine Strafe diese Schuld aufheben? Gar nicht. So eine Schwachsinnsbegündung, und der Mann ist auch noch gelernter Jurist, will der die Leute für dumm verkaufen? Na, wer weiß, vielleicht glaubt er ja selbst dran, ich will ihm keine absichtliche Falschheit unterstellen. Jedenfalls ein solches Rechtssystem ist anti-sozial, weil es a) Menschen unnötig kriminalisiert, die vielleicht gar nicht so kriminell sind, und b) eine Resozialisierung dieser Menschen verhindert, und c) der Gesellschaft eine sehr große Schuld damit aufbürdet, durch solche Rechtssprechung und Strafvollzug aus normalen Menschen Schwerkriminelle macht, deren Leben und das Leben ihrer Familien schwerst schädigt, und das Ausmaß an latenter Kriminalität und psychischer Gestörtheit in dem Land vergrößert, und e) das außerdem viel Geld kostet in der Ausführung und noch mehr durch die Folgeschäden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3