Forum: Politik
Verletzung der Nutzerrechte: Wikipedia-Stiftung verklagt NSA
REUTERS

Die NSA verfolgt, was Menschen auf Wikipedia lesen und schreiben. Damit verletzt der US-Geheimdienst die Nutzerrechte, findet Gründer Wales. In der "New York Times" kündigte er jetzt eine Klage an.

Seite 1 von 4
Dengar 10.03.2015, 16:25
1. Yep!

Dafür gibt's dann dieses Jahr auch gerne das dreifache der üblichen Spendensumme von mir. Merkel weg, und Wiki GO!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Otto_Page 10.03.2015, 16:31
2. Symbolik

Leider ist dies wohl ein nur symbolischer Akt. Aber ohne dies schlecht reden zu wollen, im Gegenteil ich halte die Aktion für wichtig und unterstützenswert, glaube ich leider nicht an einen Erfolg der Klage.

Selbst wenn die Gerichte zu Gunsten von Wikipedia entscheiden sollten, ist es fraglich, ob sich die NSA dran halten wird und nicht eine neue Lücke zur Fortsetzung ihrer Tätigkeiten findet.

Dennoch hoffe ich von Herzen, dass die Pessimus und Realismus ist. Wenigstens gibt es einen Schritt zu Gunsten von den Rechten der Internetnutzer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sci666 10.03.2015, 16:34
3. und ?

dann lässt die nsa es een in den usa sein und spioniert nurnoch im auslang ... im gegenzug spioniert der BND oder die engländer die USA aus mit technik die sie aus den USA erhalten .... das krebsgeschwür der totalüberwachung ist nicht mehr aufzuhalten ... in 20 jahren falls keine atomkrieg dazwischenkommt wird niemand mehr seine freie meinung äussern können ohne dafür weggesperrt zu werden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ornitologe 10.03.2015, 16:34
4. NSA verklagen?

Sowas gibt´s? Da haben sich aller Herren Länder Politiker schon die Zähne dran ausgebissen. Eigentlich keiner Meldung wert - wird eh nix werden....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_of_world 10.03.2015, 16:38
5. gut so! Wiki

Dafür werde ich auch mal anfangen zu spenden! Für eine gute sache! Bleibt neutral, macht das Richtige und immer sein gesunden logischen Menschenverstand nutzen. Weiter so Wiki

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 10.03.2015, 16:38
6.

Was Recht ist, muss Recht bleiben. Die Beweisführung wird zwar schwierig, aber letztlich wird sich zeigen, ob die USA ein Rechtsstaat ist oder ob die Verfassung nur ein Feigenblatt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 10.03.2015, 16:40
7. Klage ohne Chancen

Nicht etwa, weil sie nicht berechtigt waere, sondern weil kein Gericht in den USA offen sich mit den gemachten Vorwuerfen auseinandersetzen darf.

Entweder wird die Klage gar nicht angenommen oder das Verfahren wird dann aus "Gruenden der Staatssicherheit" eingestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
627235 10.03.2015, 16:41
8. Wäre ja schön...

wenn so eine Klage was ausrichten könnte. Aber letztlich wird wohl die Lösung darin bestehen, das NSA-Budget durch Anwaltskosten zu blockieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 10.03.2015, 16:46
9. NSA und

Das ist doch schon ein Widerspruch in sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4