Forum: Politik
Vermittlungsverfahren: Die große Hartz-IV-Show

Regierung und Opposition feilschen mit Getöse um die Hartz-IV-Reform. Um die Belange der Armen und Bedürftigen und die Höhe der Stütze geht es schon lange nicht mehr.*Deshalb droht den Volksparteien eine Blamage.

Seite 19 von 19
ELOquenz 10.02.2011, 14:22
180. Kalkül....?

Zitat von RioTokio
Sie unterstellen aber grundsätzlich unlautere Motive der Handelnden. Sorry, aber das sieht mir eher wie persönlicher Frust aus, eine objektive Sicht fällt da schwer.
Wenn ich hier nur aus Frust Beiträge schreiben würde, dann würden Sie was anderes lesen oder gar nichts von mir, weil es vermutlich die "Zensur" nicht durchlassen würde, aber das nur am Rande.

Vor Hartz IV gab es aber nicht so ein Chaos wie mit Hartz IV. Die ganze Chose hat sich aber eben so entwickelt, weil aus purem Aktionismus und zur Beruhigung der Wähler was auf den Tisch musste.

Vieleicht hat man tatsächlich gedacht, für die Erwerbslosen etwas "Gutes" zu tun, mag sein, aber eigene und Lobbyinteressen sind, jedenfalls für die Verantwortlichen, besser weggekommen, als die Interessen der Erwerbslosen.

Es wurde und wird aber weiter verschlimmbessert und auf die Betroffenen eingehackt und an die "Selbstaktivierung" und "Eigenverantwortlichkeit" appeliert. Toll!

Wenn den Betroffenen endlich mal die bürokratischen "Zwangsjacken" weggenommen würden und etwas geboten würde, um Eigenverantwortung zeigen zu können.

Aber wie sollen sie es denn zeigen, wenn sie ständig von Amtswegen bevormundet werden und mit Sanktionen gedroht wird, wenn sie sich nicht nach den Anweisungen der Einglierungsvereinbarungen richten, die von den Argen aufgesetzt sind....???!

Stellenangebote von den Argen sind fast aussschließlich Zeitarbeitsangebote oder stammen aus dem Niedriglohnsektor und private Arbeitsvermitler spielen da auch noch mit.

Wenn da kein Kalkül dahintersteckte, dann müsste ich mich schon sehr irren...

Zitat von
In Deutschland wurde mit der Umsetzung des Hartz-Konzeptes die Entstehung des Niedriglohnsektor gefördert. Auf dem World Economic Forum : „Wir müssen und wir haben unseren Arbeitsmarkt liberalisiert. Ich rate allen, die sich damit beschäftigen, sich mit den Gegebenheiten auseinander zu setzen, und nicht nur mit den Berichten über die Gegebenheiten. Deutschland neigt dazu, sein Licht unter den Scheffel zu stellen, obwohl es das Falscheste ist, was man eigentlich tun kann. Wir haben einen funktionierenden Niedriglohnsektor aufgebaut, und wir haben bei der Unterstützungszahlung Anreize dafür, Arbeit aufzunehmen, sehr stark in den Vordergrund gestellt." Quelle:
Zitat von
Wolfgang Clement trat bereits in seiner Amtszeit als Bundesminister für weit reichende Veränderungen der gesetzlichen Bestimmungen für Arbeitnehmerüberlassung zugunsten der Zeitarbeit ein. . Quelle:
Es wird aber bei Hartz IV ganz locker weiter geschachert und verschlimmbessert bis der Arzt kommt...oder die eigenen Interessen der Verantwortlichen durchgesetzt sind.

Meiner bescheidenen Ansicht nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
++arthur 10.02.2011, 17:27
181. Arbeitslosigkeit - Rationalisierung

Zitat von
Häufig als Ursachen der Arbeitslosigkeit genannt werden der weltweite Wettbewerb zwischen Arbeitskräften, das Outsourcing oder die Globalisierung im Allgemeinen, bzw. der technische Fortschritt. Einige Reformer vertreten die .... ...
Man fragt sich doch, wann dieses Thema mal öffentlichkeitswirksam in die Medien kommt?
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosigkeit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
++arthur 14.02.2011, 14:58
182. Schlecht, schlechter, Hartz IV

http://www.sueddeutsche.de/karriere/...iben-1.1052206
Schwanger? Kein Grund, zu Hause zu bleiben 28.01.2011, 14:23

Daraus sollten die Medien eine große Show machen!

Es zeigt die pure Lügerei von Hartz IV, bei der es nicht darum geht, wichtige Arbeitskräfte wieder in den Arbeitsmarkt zu bringen, sondern die Menschen in den Mühlen der Bürokratie zu zermahlen.
Ein Skandal der ohne Gleichen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogybaer 14.02.2011, 16:12
183. .

Zitat von ++arthur
Schwanger? Kein Grund, zu Hause zu bleiben 28.01.2011, 14:23 Daraus sollten die Medien eine große Show machen! Es zeigt die pure Lügerei von Hartz IV, bei der es nicht darum geht, wichtige Arbeitskräfte wieder in den Arbeitsmarkt zu bringen, sondern die Menschen in den Mühlen der Bürokratie zu zermahlen.
Hartz IV ist doch nur entstanden um solche Verhältnisse herzustellen.Nur,keiner will's begreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
++arthur 15.02.2011, 11:34
184. Arno Dübel for President

Zitat von jogybaer
Hartz IV ist doch nur entstanden um solche Verhältnisse herzustellen.Nur,keiner will's begreifen.
Der größte Gegner des Sozialstaates und somit auch des Grundgesetzes ist Bild & RTL. Deren veröffentlichte Meinung prägt das Bild von den öffentlichen Debatten; und in der Kunst des Lügens macht ihnen keiner was vor. Die Frage ist: Cui bono?

--> Lesen sie z. B. dieses Schreiben von folgender Person an Fr. von der Leyen (S. 35, Otto Friedrich Dübner, 14.02.11, Frage zum Thema Reform der Jobcenter)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 19