Forum: Politik
Veröffentlichung des US-Folterberichts: Handbuch des Grauens
Getty Images

Der Untersuchungsbericht zur US-Folter steht unmittelbar bevor, die US-Regierung bangt vor den Folgen. Sie befürchtet Anschläge, Propaganda, diplomatische Verstrickungen.

Seite 9 von 16
Rebellierender 09.12.2014, 12:56
80. Augen geöffnet!

Zitat von mainemainung
Auch dem gutesten Gutmenschen sollte inzwischen klar sein, dass man islamistischen Terroristen mit rechtsstaatlichen Mitteln nicht beikommt. Die halten nichts von Rechtstaatlichkeit, außer natürlich, wenn es ihnen dienlich ist. Nicht schön, aber trotzdem wahr. Werden wir in Deutschland auch noch lernen müssen.
Das ist das Plädoyer für die Abschaffung des Rechtsstaates und befürworten diktatorische Bestrebungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBear 09.12.2014, 13:03
81. Nicht in den USA

Zitat von chk23
Auf das unfehlbare und gerechte Amerikanische Rechtssystem vertrauen und warten?
Das Amerikanische Rechtssystem mag(?) ja in Ordnung sein, aber Guantanamo liegt nicht in den USA. Die haben sich schon was dabei gedacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chk23 09.12.2014, 13:04
82.

Zitat von mainemainung
Auch dem gutesten Gutmenschen sollte inzwischen klar sein, dass man islamistischen Terroristen mit rechtsstaatlichen Mitteln nicht beikommt. Die halten nichts von Rechtstaatlichkeit, außer natürlich, wenn es ihnen dienlich ist. Nicht schön, aber trotzdem wahr. Werden wir in Deutschland auch noch lernen müssen.
Mal eine Frage - ist "Gutmensch" eigentlich ein Synonym für jemanden, der auf rechtstaatlichkeit und demokratische Werte pocht? Und ist das Gegenteil von einem "Gutmenschen" dann also jemand, der Demokratie und Rechtsaat für eine Träumerei von Weicheiern hält und sich daher im Grunde die gute, alte Diktatur zurückwünscht?

Btw.: Es gibt unzählige Studien und Aussagen von Insidern, dass weder Folter noch die Totalüberwachungsmassnahmen der NSA auch nur im Geringsten zum Schutz vor Terroristen beigetragen haben - das Gegenteil ist der Fall, sie haben das Problem verschlimmert. Es mag einem die Illusion von Sicherheit geben, wenn man der Propaganda der Amerikanischen Hardliner glauben schenkt, und tatsächlich immer noch daran glauben möchte, dass diese Massnahmen unsere Welt ein wenig sicherer machen - aber meiner Meinung nach zeugt das von einer noch größeren Naivität als jene, die den "gutgläubigen Gutmenschen" von Ihrer Seite immer wieder gerne unterstellt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaWeGoe 09.12.2014, 13:04
83. Nicht derjenige, der praktizierte Foltermethoden ....

veröffentlicht gefährdet die Sicherheit, sondern derjenige der diese Foltermethoden befohlen bzw. genehmigt hat und diejenigen, die diese Foltermethoden angewandt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
optism 09.12.2014, 13:05
84.

Das hätte eine richtig lustige Überschrift werden können:
"Angst vor 500 grauen Seiten". Die wichtigen Passagen im Bericht sind nämlich bereits geschwärzt, der Bericht ist wohl aber dennoch brisant genug, um ihn zurückzuhalten.
Und George W. bedankt sich bei den /im geschwärzten genannten) Tätern.
Nebenbei keinerlei Erwähnung der Resultion 758 im US-Kongress. Um Informationen hierzu zu finden, müssen sie leider auf ria.ru ausweichen, unsere Leitmedien berichten nicht darüber. Wie Obama lacht und trauert wird allerdings hier weiter unten abgehandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wll 09.12.2014, 13:06
85. Kein Titel

Einfach mal die Verantwortlichen mit aller Härte aburteilen, wie sie es sich redlich "verdient" haben. Dann sollte das internationale Ansehen auch wieder besser werden. Wie's geht sollten die Amerikaner ja wissen, die Nürnberger Prozesse haben sie schließlich auch hinbekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
premiummails 09.12.2014, 13:07
86.

Noch ist meines Wissens nichts veröffentlicht. 500 von 6000 Seiten sind bekanntlich weniger als 10%. Wie immer: Auch das, was NICHT gesagt wird, ist wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Uhlemann 09.12.2014, 13:08
87.

Zitat von skywalker1609
veröffentlichen die USA einen Teil ihrer Berichte... Russland und China würden das niemals machen... Dort läuft es noch heimlicher ab!
Na und? Erstens sind doch die USA angeblich die Guten und zweitens werden die Verantwortlichen, Bush und seine Krieger, mit Sicherheit nicht zur Rechenschaft gezogen. Die dürfen weiter grosse Töne spucken und ihre Verbrechen schön reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe sixpack 09.12.2014, 13:08
88. Die Bevoelkerung...

Zitat von managerbraut
und Niemand in der US Regierung verspürt Angst! Die Veröffentlichung von Foltermethoden - Fälle dürfte der US Regierung .....
Ich weiss nicht, wie Sie darauf kommen... Ich bin Amerikaner und ich lehne Folter in jeder Form ganz Entschieden ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Uhlemann 09.12.2014, 13:11
89.

Zitat von adal_
Es ist daher sehr zu begrüßen, dass die Obama-Administration die Sache nicht unter den Teppich kehrt.
Ja, wenn es denn Folgen für die Verantwortlichen hätte. Die wird es aber nicht haben, die dürfen weiter grosse Töne spucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 16