Forum: Politik
Verstorbener US-Senator: Darum darf Trump nicht zu McCains Beerdigung
AP

Noch zu Lebzeiten hat John McCain verboten, dass US-Präsident Trump zu seiner Bestattung kommt. Das Verhältnis der beiden war von tiefer Verachtung geprägt - und vom Streit über einen uramerikanischen Wert.

Seite 1 von 12
isi-dor 26.08.2018, 19:13
1.

Trumps Herz ist nur bei sich selbst und beten tut er nicht. Trump kennt keinen Anstand und keinen Respekt. Er möge in Frieden ruhen.

Beitrag melden
gammoncrack 26.08.2018, 19:16
2. Man kann nur hoffen, dass auch ein

solches Verhalten von Trump den Wählern dort die Augen öffnet.

Angesichts der dortigen Mentalität habe ich aber noch meine Zweifel.

Beitrag melden
spmc-135322777912941 26.08.2018, 19:22
3. Immer noch kein freundliches Wort über McCain

Das wäre ja auch gelogen. Also warum ?

Beitrag melden
espressotime 26.08.2018, 19:28
4.

Trump hat nie für das Land gedient!

Beitrag melden
Top-Experte 26.08.2018, 19:28
5. Wieso

wird McCain vom Spiegel so gefeiert, obwohl er zu den militärischen Hardlinern gehörte? Wohl nur, da er gegen Trump war? Lest mal nach, was McCain so alles gefordert hat, schlimmer als beide Bush'...

Beitrag melden
isi-dor 26.08.2018, 19:31
6. Der Wille des Verschiedenen ist zu berücksichtigen

Sein Platz im Senat. In solchen Fällen sollte man den Willen des rechtmäßig gewählten Verstorbenen berücksichtigen, anstatt ein falsches Spiel zu spielen. McCain hätte sicher keinen Trump-Schergen an seinem Platz gewollt, sondern jemanden mit Respekt und Verstand. Vielleicht tatsächlich seine Frau. Das sollte dem Bürgerwillen doch wohl noch am Nächsten kommen, oder spielt der Bürgerwille keine Rolle mehr in den USA?

Beitrag melden
udo l 26.08.2018, 19:32
7. Ein großer Verfechter

von Political Correctness ist von uns gegangen. Dadurch, so fürchte ich, haben die "laut brüllenden" einen Kritiker weniger und fühlen sich zunehmend bestärkter.

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 26.08.2018, 19:40
8. Bei der Beerdigung von McCain

wird also Obama für die amerikanische Nation sprechen. Das ist eine schallende Ohrfeige für Trump, die weltweit starke Aufmerksamkeit erregen und hoffentlich in die Geschichtsbücher eingehen wird.

Beitrag melden
cmann 26.08.2018, 19:41
9. Hier ein ehrenhafter Konservativer,

mit Charakter und Ehrgefühl, dort ein skrupelloserm Präsident ohne jegliches Gefühl für Menschlichkeit und Ehre. Nur allzu verständlich das McCain ihn nicht einmal im Tod in seiner Nähe haben will. Das traurige ist das ein Großteil der Trump Wähler noch immer nicht verstanden haben was für ein mieser Charakter Trump ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!