Forum: Politik
Verteidigungsministerin von der Leyen: Mächtig in der Gefahrenzone
REUTERS

Ursula von der Leyen inszeniert sich auf Fotos als zupackende Ministerin. Jetzt werden jeden Tag neue Pannen bei der Bundeswehr bekannt - und die Bilder der Ministerin wirken lächerlich. Stoppt dieses Debakel ihre Karriere?

Seite 10 von 38
FFMer 01.10.2014, 10:27
90. Jeder schiebt es auf den Vorgänger

Zitat von kraus.roland
..offenbar im Sinne Merkels! Das ist - wieder mal - würdeloses Geschwurbel ohne jeden Sachverstand. Der Zustand der Bundeswehr ist den beiden Vorgängern vdLs anzulasten. Und ganz gewiss auch der Kanzlerin, deren Totalabstinenz in Sachen Kameralistik und sachlicher Genauigkeit schon lange peinlich ist!
Dass immer die Vorgänger die Schuld tragen, ist ja wohl nichts Neues.
Erzählen Sie doch mal, was VdL so Tolles gemacht hat, dass Sie sich genötigt sehen sie zu verteidigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grecco-el 01.10.2014, 10:27
91. Lächerlich???

Lächerlich ist dies journalistische Geschmiere. Was kann denn diese Ministerin dafür? Sie hat den Saustall doch erst übernommen. Ich möchte auch nicht Innenminister von NRW werden. Dann müsste man ja auch erst den Saustall unseres Maulhelden und Aktivisten aufräumen. Das, was er nämlich den privaten Diensten vorwirft - Pressalien und Demütigungen - praktizieren doch seine Uniformierten fast täglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank13 01.10.2014, 10:28
92.

ja ok...42 der 108 eurofighter könnten fliegen...sagt frau von der leien.
wären denn für 108 maschinen auch 108 piloten und waffensystemoffiziere da?
köönten denn diese 108 b.z.w. die restlichen 42 eurofighter wirklich all ihre waffensysteme zu 100 % effektiv einsetzen?
oder können die wirklich nur fliegen...wie sie uns gesagt hat?
vielleicht auch nur im kreis ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ixfüru 01.10.2014, 10:28
93. Ein sehr guter Artikel.

Leider wird wohl Frau vdL. "auf den Boden der Tatsachen" zurück geholt werden. Ich mag die Dame nicht, allerdings ist es extrem unfair, ihr die ganzen Missstände in der BW anzulasten. Zunächst ist ja jeder Soldat (vom Gefreiten bis zum General) für seinen Bereich zuständig und damit auch verpflichtet, Unzulänglichkeiten zu melden - ggf. schriftlich. Wenn das gemacht wurde und sich herausstellt, dass Frau vdL. Hilfe (Geld etc.) verweigert oder die Anweisung zu der Verweigerung gegeben hat, ist sie schuldig. Ansonsten muss sich ein "Chef" zunächst auf sein Personal verlassen können. Der kann nicht alle Angestellten und deren Fähigkeiten kennen. Erst recht nach einem knappen Jahr auf dem Posten. Sollte der Chef "Pfeifen" erkennen, muss er sie ggf. entlassen (können). Daran hapert es nicht nur bei der BW.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr_jp 01.10.2014, 10:28
94. Arme Frau vdL

Für die Pannen bei der Bundeswehr kann sie nichts, da diese Schlamperei schon vorher passiert ist. Aber ihre Auftritte sind sehr peinlich, da es keinen anspricht. Eigentlich sollte sie das doch selber merken, dass sie die falsche PR-Agentur hat und es eben peinlich ist, als Verteidigungsministerin so aufzutreten. Ob ihr das als Nachfolgerin von Frau Merkel hilft, darf man bezweifeln; ich denke, sie hat sich mittlerweile schon ins Abseits geschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 01.10.2014, 10:29
95. Das Bundeswehr Debakel

besteht schon seit ewigen Zeiten und ist ein Problem der vorherigen Regierungen.

Die von der Leyen ist erst 9 Monate im Amt und sie sieht nun den Scherbenhaufen ihrer Vorgänger.

ABER ...........

sie kann nun aufräumen und die Verantwortlichen Schlafmützen bei der Bundeswehr und Politik, die die Probleme kannten, in den Hintern treten.

Wofür hat die Bundeswehr Generäle, wenn diese noch nicht einmal den Zustand der Bundeswehr kennen? Oder kannten sie ihn und haben nichts gesagt?

Wenn Schäuble weiter so spart, dann kann er aus der Bundeswehr ein Museum machen, denn dann ist alles eingerostet und kaputt.

Warum haben wir nicht eine EU Wehr, wo alle Länder drin sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 01.10.2014, 10:30
96. Organisiertes Chaos!

Das eigentliche Problem sind nur zum Teil die handelnden Personen, deswegen ist es auch nur mittelfristig und mit sehr viel Geduld zu lösen. Das Hauptproblem ist eine desolate Struktur einer Verwaltung, die mit den Methoden des 19.Jahrhunderts arbeitet, es sich in einer organisierten Verantwortungslosigkeit bequem gemacht hat und nur mit massiver Gewalt zu zielorientiertem Handeln zu bewegen ist. Überlagert wird das von einer Stimmung, in der ein ganzes Land dabei ist, sich selbst zu verbieten und in dem die Regel Platz greift, dass derjenige, der sich bewegt verloren hat. Dass sich in einer solchen Situation real kaum noch etwas bewegt ist nur logisch. Dieses Chaos ist allerdings nicht über Nacht, sondern in Jahrzehnten entstanden und deswegen kann man es auch nicht über Nacht ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 01.10.2014, 10:31
97. sie haben NICHTS begriffen !

Zitat von EuroLoser
"Stoppt dieses Debakel ihre Karriere?" Dafür kann man nur beten!
Die von der Leyen ist erst 9 Monate im Amt und Verantwortlich sind die Vorgänger !!
Alles klar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muttis_liebling_13 01.10.2014, 10:31
98. Zur Frage

Stoppt dieses Debakel ihre Karriere?
Hoffentlich! Diese permanente Selbstinszenierung ist schon seit langem penetrant und mehr als abstoßend. Geht es dieser Frau eigentlich noch um Politik oder nur noch um die Inszenierung Ihrer Person? Unerträgliche Volksverblödung wird hier betrieben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Partsch 01.10.2014, 10:33
99.

Das Verteidigungsministerium ist wie alle Ministerien in Berlin nur noch an der Selbstversorgung interessiert, die Aufgabenerfüllung tritt hinter die Beamtenversorgung zurück. Frau von der Leyen hat gezeigt, dass sie dieses Problem angehen will, vielleicht weht ihr deshalb so viel Gegenwind entgegen.
Ihre Berichterstattung befördert nur die peinliche Neidkampagne von Herrn Gabriel. Es mag sein, dass Frau von der Leyen auch im Kopierraum in die Weite schauen würde, wie Gabriel jüngst ätzte, aber im Gegensatz zu ihm arbeitet sie und passt in den Kopierraum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 38