Forum: Politik
Verteidigungsministerin von der Leyen: Mächtig in der Gefahrenzone
REUTERS

Ursula von der Leyen inszeniert sich auf Fotos als zupackende Ministerin. Jetzt werden jeden Tag neue Pannen bei der Bundeswehr bekannt - und die Bilder der Ministerin wirken lächerlich. Stoppt dieses Debakel ihre Karriere?

Seite 38 von 38
barstow 02.10.2014, 16:19
370. Kein neuer Kanzler(in) von Maschmeyers Gnaden

Wohin das führt haben wir beim Gaskoenig Gerd, seinem Hofnarr Joscka und der Fusstruppe ala Riester gesehen. Selbstbedienung pur...oder steht SPD für Selbstbedienungs Partei Deutschland?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onlinematter 02.10.2014, 17:32
371. Erbe hin oder her

Zitat von brischkow
das sie ein Erbe antreten musste. Die Bundeswehr wurde jahrelang beschnitten! Immer mehr Kürzungen. Instandsetzungszüge wurden abgeschafft und an private Firmen vergeben. Unsere Verteidigungsministerin macht einen Guten Job. Man sollte einfach mal überlegen was sie von Ihren Vorgängern geerbt hat und welchen Verpflichtungen unsere Streitkräfte nachgehen.
Man kann sicherlich feststellen, dass die Problematik "BW" auf Erblasten beruht. Gradezu tradiert. Dennoch die Frage woraus Sie schließen, dass vdL einen guten Job macht?

Man erinnere sich an vdL als Arbeitsministerin. Was hat sie dort in ihrer Funktion an Meßbarem positiv bewirkt?

Frau M. bastelt an ihrem Zentralkomitee, vdL als BMV kam ihr da mE grade Recht. Als die Ukrainekiste zu Beginn 2014 hochkochte, schrieb ich hier, dass vdL und Steinmeier bereits Geschichte sind; sie wüßten es nur noch nicht. Ich bin sehr gespannt, wie es sich entwickelt.

Dass unsere Minister/innen im Regelfall nicht mit den erforderlichen Qualitäten ausgestattet sind, ist fast schon eine Binse. Erstaunlich ist jedoch, dass es von Legislatur zu Legislatur immer noch schlechter geht. Nicht nur vdl oder Merkel und Gauck, auch Personen wie Nahles taugen da als leuchtend' Beispiel.

Glückauf Bundesrepublik Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onlinematter 02.10.2014, 19:53
372. was ist mit der Verantwortung von Frau Merkel?

Immerhin ist die Dame Richtlinienbestimmerin und das seit nunmehr neun Jahren. Am Ende ist sie verantwortlich, und nach neun Jahren Kanzlerschaft sind Schonfristen nicht mehr angesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onlinematter 02.10.2014, 20:06
373. genau das ist der springende Punkt

Zitat von eine-Meinung-unter-Vielen
Wer einen Job nur als Sprungbrett versteht, um noch höher hinauszukommen, ist vielleicht genau der falsche Kandidat für das Höhere.
Grade Politik ist kein Beruf, sondern Berufung. Entsprechend darf es nicht um die Selbstversorgung und Pfründesicherung gehen. Da aber das genau die Triebfeder derer ist, die uns parlamentarisch regieren, werden sukzessive Substanz verfrühstückt und Handlungsfähigkeit der Nation verspielt. Man muss eine empfindliche persönliche Haftung für diese Leute einführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onlinematter 02.10.2014, 20:15
374. das ist doch gar nicht vorgesehen

Zitat von lastwebpage
Des weiteren, wer soll Merkel in der CDU mal beerben? McAllister, Altmeier, Schäuble, Kauder, Bouffier? Nicht wirklich...
Frau Merkel wird uns bis an ihr Lebensende als Kanzlerin begleiten. Erben sind da doch gar nicht vorgesehen. Spannend ist eigentlich nur noch die Frage, ob Frau M. das Kanzleramt in Zentralkomitee umbenennen wird.

McAllister hat seine Wahl zum MP verloren.
Altmeier ist ein Kalfaktor.
Schäuble ist zu alt.
Kauder ist ein Kalfaktor.
Bouffier trinkt zuviel.

Die erschreckende Wahrheit ist: wir haben in der Politik keine guten Leute mehr, sondern haben mit Selbstbeweihräucherern zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 03.10.2014, 23:29
375. Sie ist tatsächlich ...

... die richtige Repräsentantin dieser Fasaden- und Blendertruppe ohne militätische Kompetenz und Einsatzbereitschaft - welch ein Glücksfall. Die Bundeswehr ist und bleibt eine kleine Versuchsanstalt für Schönwetterdrohnen und eine Kita-Organisation für untaugliche Staatsbeamte in Uniform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walbers 07.10.2014, 18:22
376. Nur von der Leyen

Ich verstehe, wieder einmal, die Medien nicht.
Alle schieben die Schuld Frau Leyer zu, obwohl Ihre Vorgänger das MEISTE dazu beigetragen haben. Wieso
steht Mr. de Misiere nicht auf der Liste.???
Wieder eine einseitige unausgewogene Berichterstattung.
Bin kein Freund von Frau Leyen, aber eine faire Berichterstattung könnte auch in Deutschland eingeführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wählerin 12.10.2014, 09:25
377. Wann tritt sie zurück

Sollte diese Frau nicht endlich selbst merken, dass sie als Verteidigungsministerin völlig fehl am Platze ist?
Sie hat ja bereits in den bisherigen Ministerien bewiesen wie unfähig sie ist . Eins muss man Frau Merkel lassen : Sie hat immer ein sicheres Gespür dafür, wen sie rechtzeitig entsorgen muss und wer ihr evt. gefährlich werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miker 12.10.2014, 09:42
378. Selbstbedienung

Fr. Merkel, alias Mutti, hat Fr. von der Leyen, alias Uschi, in's Verteidigungsministerium entsorgt. Dort werden deutsche Rüstungsunternehmer/innen in großem Stil mit dem Geld deutscher Steuerzahler/innen versorgt, ohne zu liefern. Und wenn sie liefern, dann ist das Gerät unbrauchbar. Großartig! Nach diesem Job hat Frau von der Leyen das Zeug zur Kanzlerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 38 von 38