Forum: Politik
Vertrag von Aachen: Deutsch-französische Paartherapie
Getty Images

Wirtschaft, Verteidigung, Grenzregionen - im Vertrag von Aachen versprechen Deutsche und Franzosen eine engere Kooperation. Ob diese gelingt, bestimmen Kanzlerin Merkel und Präsident Macron aber nicht allein.

Gut Reden 22.01.2019, 19:00
1. Viel heiße Luft?

Konkret scheint es ja kaum etwas zu ändern. Und beim Geld könnte dann die Freundschaft wieder aufhören.
Und das Thema wird sicher früher oder später interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lathea 22.01.2019, 20:04
2. Es ist besser als Nichts und ....

.....wieder ein kleiner Schritt, auch wenn ein größerer Sprung noch schöner wäre. Aber ich nehme an, dass es relativ schnell kleinere Projekte in den Grenzregionen geben wird, über die man dann EU-weit medienwirksam berichten wird, was zu mehr Akzeptanz in den Köpfen der EU-Bürger führen wird. Vielleicht schaffen es D und FR auch, schneller und besser die Unternehmensbesteuerung zu harmonisieren. Dann dürfte sich zumindest in Spanien und Österreich das Steuersystem (due weitgehend dem deutschen ähneln) auch schnell anpassen lassen. Hoffen kann man ja noch. Die USA wurden auch nicht innerhalb weniger Jahre zu dem, was sie heute sind und in Indien wird das Steuersystem in den einzelnen indischen Stasten auch erst jetzt langsam harmonisiert. Wunder dauern halt etwas länger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 22.01.2019, 20:10
3.

1 Kommentar in einer Stunde - scheint niemanden zu interessieren. Zensor natürlich ausgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sokrates1939 22.01.2019, 20:56
4. Bundespräsident

Warum wurde der Vertrag eigentlich vom französischen Präsidenten unterzeichnet, nicht aber vom deutschen, dem nach Artikel 59 Absatz 1 Satz 1 des Grundgesetzes die völkerrechtliche Vertretung der Bundesrepublik und der Abschluß von Verträgen obliegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beagle-Fan 22.01.2019, 20:57
5. Noch Fragen, Kienzle?

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article183816328/Neustart-fuer-Europa-Deutschland-muss-lernen-seinen-Wohlstand-zu-teilen.html,
„…Ein reiches Land wie Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand mit anderen Ländern zu teilen und Innovationen dafür zu nutzen, das Klima zu retten.““ Von diesen beiden lasse ich mich nicht zwingen irgendetwas zu denken oder zu tun. Macron muss erst mal seinen Laden in Ordnung bringen. Wer sind die größten Populisten in D / F ? http://www.faz.net/aktuell/finanzen/frankreichs-banken-haben-in-italien-viel-zu-verlieren-15611872.html,
Forderungen in Milliardenhöhe: Frankreichs Banken haben in Italien am meisten zu verlieren. Warum Frankreich zur Gefahr für Europa wird! Veröffentlicht am 02.06.2016, | https://www.welt.de/wirtschaft/article155886588/Warum-Frankreich-zur-Gefahr-fuer-Europa-wird.html,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flytogether 22.01.2019, 22:15
6. Wenn man französisch-deutsche

Freundschaft erleben will dann eignet sich hierfür bestens ein unverschuldeter Unfall in Frankreich. Selbst wenn der Unfallgegner mit 2,5 Promille fahruntüchtig war, lassen einen die französischen Versicherer 12 Monate warten, bis die Reparaturrechnung ersetzt wird. Eine Prise Borniertheit noch obendrauf: die zögerliche Bearbeitung wurde damit begründet dass der Unfallverursacher den Unfallbericht nicht unterschrieben hat. Wie auch bei 2,5 Promille. Der konnte ja kaum stehen, geschweige schreiben. Ohne Vollkaskoversicherung würde ich mich mit meinem Auto keinen Meter in Frankreich bewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 22.01.2019, 22:32
7. Erstaunlich?

Wenige Tage vor dem möglichen Brexit wird die deutsch- französische Freundschaft in einem für andere Europäer als Einladung wirkendem Vertrag gewürdigt, unterstrichen und vertieft und Journalisten sind wenig begeistert. Erstaunlich ist dss nicht, aber erschreckend Ein europäisches Zeichen der Zusammenarbeit wird damit wohl gezielt missachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 22.01.2019, 23:30
8. reundschaft um jeden Preis

Eine immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich, Klimawandel, Armut in weiten Teilen der Erde, kriegerische Auseinandersetzungen mit Giftgaseinsatz, Abbau von Demokratie und Pressefreiheit - weltweit, Konzerne, die keine Steuern zahlen, usw usw.
Gretchenfrage, wer glaubt wirklich das A. Merkel am Steuerrad Europas sitzt, denkt u. lenkt und nicht ihre Einflüsterer.

Merkel stellt sich "erstmals" Fragen der Abgeordneten.

Es ist ein Novum im Bundestag:

Wobei es ist in allen Parlamenten selbstverständlich, das Kanzler/rin
sich Fragen von Abgeordneten stellt.

Wer also, ist das Schattenkábinett im Hintergrund?.

Freundschaft, "Du musst mir aber jetzt Dein Geld geben, sprich Schuldenunion"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 23.01.2019, 00:07
9. Freundschaft

gibt es nicht, wen es um Geld oder Wirtschaft geht.
Macron erwartet Kohle um sein Land vor dem Abstieg zu retten.
Merkel, wie immer freie Märkte um zu liefern.
Am Ende werden Fr. Bauern die Zeche zahlen in dem sie ihre auf ihren Schweinchen, wie auch die Bulgaren u. Rumänen sitzen bleiben.
Handelsverträge für den Binnenmarkt EU machen solche Ungleichheiten möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren