Forum: Politik
Verweigerte Überflugerlaubnis: Russland blockierte Bundeswehr-Flüge nach Afghanistan
DPA

Moskau setzt im Streit mit dem Westen auf Sticheleien: Gleich zweimal untersagte Moskau Flugzeugen der Bundeswehr den Überflug. Die Soldaten mussten stattdessen in dänischen Jets nach Afghanistan reisen.

Seite 2 von 9
Artgenosse 06.02.2015, 07:47
10. Wer provoziert hier wen?

Da sorgen die USA, wie Präsident Obama nun nebenbei in einem Interview mit CNN eingeräumt hat, für den Sturz der Regierung in der Ukraine (SPON erwähnte das möglichst unauffällig in einem Satz in anderem Kontext versteckt, Welt berichtete nicht, Zeit berichtete nicht, FAZ berichtete nicht), führen unter braver Mitläuferei der EU einen Wirtschaftskrieg gegen Russland, versuchen gar, es vom SWIFT-System abzuklemmen, und wenn Russland deutschem Militär den Überflug verweigert, wird es bei SPON als Provokation und Stichelei der (bösen) Russen bezeichnet...

Beitrag melden
Desi 06.02.2015, 07:48
11. Ich staune,

dass die Russen das nicht schon viel früher gemacht haben. Aber ich meine sie haben so langsam die Nase voll. Der Westen hat bis jetzt unterschätzt, in wie vielen Bereichen vor allem Deutschland und die EU mit Russland verwoben oder abhängig ist.

Dass immer mehr Menschen auf die Sanktionsliste gesetzt werden, dass im Europarat das Stimmrecht immer noch abgesprochen wird, mögen Gründe sein wieso die Russen nun mit "Sticheleien" antworten.

Beitrag melden
pb-sonntag 06.02.2015, 07:49
12.

Der böse, böse Russe aber auch! Jetzt stichelt er sogar gegen das kriegsführende Deutschland.

Frau Merkel, helfen Sie!!

Beitrag melden
l-39guru 06.02.2015, 07:54
13. Das hat aber lange gedauert

bis Putin das zur Anwendung gebracht hat...ich hätte das an seiner Stelle schon viel früher getan. Mal sehen wie lange noch die Antonovs von Leipzig aus für die NATO und gegen Putin fliegen. 1 und 1 macht halt immer noch 2 und nicht vielleicht 3,5. Das mal den kühlen Kalkulierern
ins Hausaufgabenheft geschrieben.

Beitrag melden
neu_im_forum 06.02.2015, 07:58
14. wow

Wieder so vertrauensbildende Maßnahmen aus Moskau.

Beitrag melden
drittaccount 06.02.2015, 08:01
15. Für Politiker vielleicht schwer zu verstehen, aber ...

... in die Hand, von der man eine Überflugerlaubnis erhalten möchte, sollte man nicht beißen.

Beitrag melden
MadDoubleF 06.02.2015, 08:04
16.

Und das war jetzt den Artikel wert? So wie ich das gelesen habe, war das ein Lückenfüller - mehr nicht. Erst ganz groß: Die Russen blockieren Bundeswehrflüge. Dann war es "offiziell" eine Schlamperei auf unterer Ebene und anschließend alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Wo war jetzt die "Katastrophe"? Darum hätte sich vor 10 Jahren keine Sau geschehrt. Ach nein. Die Russen müssen mal wieder als besonders böse hingestellt werden, damit sich das auch ja bei allen SPON-Lesern in die Hirne einbrennt.
Ich habe es zwar gestern schon geschrieben - aber hey was solls: die Russen sind bestimmt keine Engel. Aber die NATO ist keinen Deut besser, wenn nicht sogar schlimmer.

Beitrag melden
thunderstorm305 06.02.2015, 08:05
17. Damit hat Frau Merkel auch recht!

Putin ist in diesem Konflikt auch der Aggressor.

Beitrag melden
monopuls 06.02.2015, 08:06
18. das ist interessant,

wir dürfen militärisch russland überfliegen - russland darf sich miltärisch nicht nähern...

Beitrag melden
donrealo 06.02.2015, 08:16
19. Mehr als gerechtfertigtes Signal

ohne Gefährdungspotential. Russland muss dem ungezügelten Expansionskurs der NATO als Handlanger der USA klare Signale setzen. Einfach mal auch die kleinen Unbequemlichkeiten zeigen die sich im Falle eines weiteren Vordrängen einstellen könnten. So ähnlich geht auch geschickte Erziehung von Kindern, die Konsequenz ihres eigenen Handelns noch nicht selbst abschätzen können. Merkels Ostpolitik gehört hier explizit dazu.

Beitrag melden
Seite 2 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!