Forum: Politik
Verwirrung wegen Snowden-Gerüchten: Morales' Zwangsstopp in Wien brüskiert Südamerika
DPA

Boliviens Präsident Morales ist immer noch auf dem Flughafen Wien. Er durfte nicht weiterreisen, nachdem es Gerüchte gab, er verstecke den NSA-Whistleblower Snowden an Bord. In Südamerika sorgt der Vorfall für Wut und Empörung.

Seite 60 von 103
Obi-Wan-Kenobi 03.07.2013, 13:01
590.

Zitat von dunkelmerkel
...über eine Sache komme ich gedanklich nicht hinweg. Wieso hat Putin Snowden Asyl angeboten mit der Bedingung, keine weiteren Enthüllungen mher über den Partner USA zu veröffentlichen? Wie kann man das verstehen? Hat er einfach Spaß an der Situation?
weil er dann:
1. als guter Mensch dasteht und
2. ein Druckmittel gegen die USA hat. Wenn er ihm untersagt weitere Infos zu veröffentlichen heißt das noch lange nicht, dass er es ihm irgendwann nicht wieder erlaubt und so panisch wie sich die USA verhalten vermuten sie noch weit brisantere Unterlagen in Snowdens besitz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
James Agee 03.07.2013, 13:01
591. Absurd

Da ist also ein einstiger Agent, der seinen Spionage-Opfern mitgeteilt hat, dass sie Opfer von Spionage geworden sind. Und wie reagieren die?: Sie wollen den Boten bestrafen und den Täter schützen. Wie nennt man das?: Stockholm-Syndrom? Dieses Europa hat es nicht verdient, europäisch genannt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 03.07.2013, 13:02
592. Wie weit wird man wohl gehen?

Zitat von hubertrudnick1
Man könnte das alles auch als einen Piratenakt bezeichnen, denn wer den internationalen Luftraum sperrt, der handelt nicht viel anders. Abschied von der Freiheit, die Interessen der USA haben immer vorrang. HR
Man muss sich die Frage stelllen, wie weit wird wohl die USA gehen wenn sie ihre Interessen durchsetzen wollen, geht man so weit wie es die Sowets 1987 mit dem Koreanischen Maschine westlich der Insel Sachlin taten, oder werden sie sich mäßigen?
HR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
csf 03.07.2013, 13:02
593. Spekulation!!!

[QUOTE=lebenslang;13130186]nun, man kann es auch anders sehen.

snowdon hat bewußt versucht durch seine asyl-anträge in vielen europäischen ländern einen keil zwischen europa und den vereinigten staaten zu treiben.

durch die vorherige offenlegungen von geheimdokumenten die wenig erbauliches für europa (außer UK) enthielten könnte er gehofft haben europa für seine persönlichen interesse instrumentalisieren zu können, diese zu einem reflexartigen racheakt ala "her mit dem mann" zu bewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joehofloe 03.07.2013, 13:03
594. Und was

machen sie wenn Putin unterwegs ist, auch festhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thinkrice 03.07.2013, 13:03
595.

Zitat von dunkelmerkel
...über eine Sache komme ich gedanklich nicht hinweg. Wieso hat Putin Snowden Asyl angeboten mit der Bedingung, keine weiteren Enthüllungen mher über den Partner USA zu veröffentlichen? Wie kann man das verstehen? Hat er einfach Spaß an der Situation?
Einerseits gibt ihm die derzeitige Situation die Möglichkeit Amerika vorzuführen, andererseits hat er auch keine Lust eine Eskalation der Spannungen zu erreichen. Um die beiden Aspekte zu berücksichtigen, bietet der Snowden Asyl an (er führt die Amerikaner auf der Weltbühne vor und demonstriert die Unfähigkeit der "Demokratien" ihre eigenen Werte wahrzunehmen), verhindert durch die Bedingung jedoch gleichzeitig eine Verschlechterung der Beziehungen, da ein Stop der Enthüllungen durchaus im Interesse der Amerikaner ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reina-de-la-noche 03.07.2013, 13:03
596. beschämt

Was sage ich jetzt meinen Freunden in Lateinamerika? Genau, dass ich mich für alle Regierungen Europas schäme! Sie lassen sich nicht nur ausspionieren - nein, die dienen sich Amerika mit vorauseilendem Gehorsam an. Dabei vergessen sie, dass es Amerika war, das soviel Leid in den Orient gebracht hat. Irak, Afganistan - wozu diese Kriege? Die Freiheit endet an der Freiheitsstatue. Amerika tritt die Menschenrechte mit Füßen, sie zerstören das Klima. Und mit welcher Botschaft trat Obama an? Richtig, Guantanamo aufzulösen. Und was hat er gemacht? Nichts! Er ist kein Deut besser als Georg W. Bush. - Und dann wundert sich Amerika, dass sie Ziel von Terroranschlägen sind? Die provozieren sie doch mit ihrem arroganten und ignoranten Verhalten. Es bleibt abzuwarten, wann die Terroristen wieder zuschlagen. - Wir sollten uns endlich von Amerika lösen, distanzieren, anstatt uns mit hinunterziehen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sorata 03.07.2013, 13:03
597. Die Peinlichkeit ist nicht zu übertreffen.

Zitat von foxchool
Gerüchte verbreiten und die Macht vorführen. Gefällt mir.
Da teilt ein whistle-blower den europäischen Regierungen mit, dass nicht nur ihre Bürger und Firmen, sondern auch sie persönlich systematisch von amerikanischen Geheimdiensten ausspioniert werden. Und was machen diese Lakaien, sie helfen den Täter dabei mit, den Anzeigenden zu jagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krischan01 03.07.2013, 13:03
598. Offensichtlich nicht!

Zitat von csf
Mir kommen Zweifel, ob es sich lohnt, sich für Menschenrechte einzusetzen.
Offensichtlich nicht, macht man doch im Westen und Osten unserer angeblich zivilisierten Welt alles um genau jene zu schützen die sie mit Füssen treten, es ist schon eine erbärmliche Nummer die da abgezogen wird und ich gestehe das ich das nicht für möglich gehalten habe, sicher war mir auch bewusst das meine Daten nicht sicher sind aber mit welcher dreistigkeit man sich ihrer bemächtigt hat sprenkte dann doch auch meine Vorstellungen. nun bleibt abzuwarten ob und welche Kosequenzen mit diesen dann doch überwältigenden offenbarungen folgen werden oder ob wir in Zukunft einfach damit leben müssen. Sicher dürfte sein das nun bei vielen ein Licht angegangen ist und man sich zwei mal überlegen wird was man noch über die üblichen Kommenikationswege schreiben und sagen darf will man nicht das dritte davon Kenntnis haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobanane 03.07.2013, 13:03
599.

Zitat von sunburner123
Da werden wir von den Amis ausgehorcht und verarscht und was tut Europa? Na klar, bietet den Amis Amtshilfe uns stoppt illegalerweise das Präsidentenflugzeug eines Südamerikanischen Staatschefs... Unterwürfiger gehts ja wohl nimmer! Das sich Deutschland an sowas beteiligt war klar, aber selbst Frankreich....
Das war nicht illegal, sondern nur sehr unfreundlich und nein Deutschland hat sich nicht beteiligt. Bitte vor dem Posten auch den Artikel lesen, denn eine wahre Aussage kann ich bei Ihnen nicht finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 60 von 103