Forum: Politik
Victoria Nuland: Obamas Krawall-Diplomatin
REUTERS

"Fuck the EU" - Victoria Nuland kann sehr direkt sein. Für die US-Regierung soll die Diplomatin in der Ukraine-Krise mit Europa verhandeln. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz aber sorgte sie erneut für Irritationen.

Seite 3 von 23
Luna-lucia 10.02.2015, 18:04
20. von dieser Trantante

würde sich keine von uns, jemals was sagen, oder gar vorschreiben lassen! Wenn die echt so ist, wie es hier zu lesen ist - dann gute Nacht Amiland! Ihr seid keine Führungsmacht! Höchstens ein Verein, größenwahnsinniger Möchtegerns! Oki, ihr habt die Atombombe! Haben aber ander auch! Schade - das hat aber anscheinend bei euch die letzten politisch denkähnlichen Hirnbetätigungen auf ziemlich Null reduziert! Blöd nur, dass wir dieser entarteten Barbypuppe nicht persönlich die Meinung sagen können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 10.02.2015, 18:04
21.

Zitat von c.weise
Aus den fraglichen Tonbandprotokollen wissen wir auch, dass Victoria Nuland den künftigen Ministerpräsidenten der Ukraine bestimmte (Arsenij Jazenjuk) und dabei Klitschko abservierte. Diese Frau gehört zu den Heimsuchungen, welche die USA ihren Partnern zumuten. Eine selbstbewusste EU würde sie zur "persona non grata" erklären, aber leider flitzt sie hier immer noch herum und betriebt die amerikanischen Ränkespiele.
Dank der NSA Technik kennt sie die Bett und Berufsgeheimnisse aller Euro Politgranden, sicher leitet sie Ihre Verachtung aus diesem Wissen ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ü60 10.02.2015, 18:05
22. Wir machen doch alles erdenkliche,

versuchen die Wünsche unserer Freunde zu erfüllen, bevor diese selbst die äußern müssen. Und was ernten wir? Dumme Sprüche? Nein, abgrundtiefe Verachtung. Schade.Syracusa...bauen Sie uns auf. Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shoxus 10.02.2015, 18:07
23. Wer jetzt nach dem Artikel

noch meint, die USA würden nicht von Anfang an mit in der ganzen Ukraine-Krise drinstecken, der hat den Schuss wohl net gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 10.02.2015, 18:08
24. Nicht auf Aufgenhöhe

Diese Aussagen von Nuland ergeben doch ein schönes Psychogram wie die USA über EUROPA denken! Jemand der sich so ausdrückt hat eindeutig Probleme, den Gesprächspartner auf Augenhöhe zu sehen. Schon der Begriff "Partner" ist eigentlich nicht mehr zulässig, da leider (noch immer) in den USA das Bildl vorherrscht, Europa sein ein verlängerter Arm der USA. Ganz sicher hat Deutschland, gerade nach dem 2`ten Weltkrieg sehr viel zu verdanken. Aber selbst nach >70 Jahren glauben die USA, dass Dankbarkeit automatisch mit "GEFOLFSCHAFT" einher geht. Den Ausspruch selbst Fuck EU nehme ich Nuland gar nicht übel, mir ist viel wichtiger, was man/frau hinter solchen Aussagen vermuten kann........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pewibe 10.02.2015, 18:08
25. wo sie Recht hat

... Frau Nuland ist nach meinem Geschmack. Natürlich zeigt sie der "Familienministern" (U. v. d. Leyen) doch mal genau, was man im Amt einer "Verteidigungsministern an Eigenschaften brauch. Die sogenannten Eier(stöcke) aber die scheinen unseren Frauen gänzlich zu fehlen. Kein Wuinder, weshalb kein Land mehr Respekt vor Deutschland und seiner Außenpolitik hat. Westerwell, der Plagiator, jetzt die Blondine mit dem Helmschnitt... dazu eine Kanzerlin die mehr und mehr ihre Ostvergangenheit und Russlandnähe mit ewigen Zugeständnissen untermauert. Selbst wenn der Russe in Berlin an der Stadtgrenze stehen würde, die weibliche Politkaste um Merkle über Fahimi, Roth und Frau Uschi v. d. Leyen würden noch immer nach Argumenten suchen, dem Volk Putin als den guten Russen zu verkaufen. Man stelle sich vor, genau diese Politik hätten die USA gegen Nazi-Deutschland gefahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolarndt 10.02.2015, 18:11
26.

Auf Kriegstreiber dieser Art , die das Geschäft der Waffenlobby betreiben, kann ich gerne verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunderstorm305 10.02.2015, 18:11
27. Die EU hat auch noch nichts bewirkt.

Warten wir es mal ab ob die Vermittlungsversuche der EU etwas bewirken. Wenn ich an den Balkankrieg denke habe ich so meine Bedenken. Erst als es der USA zu bunt wurde und militärisch intervenierte wurde dieser Krieg beendet. Ich hoffe dass wir auf einem besseren Weg sind. Aber viel vorzuweisen hat die EU bisher nicht. Der Krieg geht weiter und anstatt sich über die Äußerungen der Diplomatin aufzuregen sollte man sich eher über den Krieg in der Ostukraine aufregen. Und wenn die EU nicht aufpasst wird sie als schwächlich und uneinig angesehen. Und genau das möchte Putin erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlexZatelli 10.02.2015, 18:15
28.

Vietnam, Afghanistan, Irak - warum müssen Kreigsverlierer regelmässig so vorlaut sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donemilio 10.02.2015, 18:15
29. SPON, was gelernt?

Sehr geehrter Herr Schweiz,
ich habe schon mal geschrieben, wenn man SPON so liest, meint mann den Focus zu lesen.
Was gelertn? Das bezweifle ich.
Nix für ungut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 23