Forum: Politik
Viraler Video-Hit: YouTuber rechnet mit der CDU ab
Rezo ja lol ey/ YouTube

Der YouTuber Rezo hat ein knapp einstündiges Anti-CDU-Video produziert - binnen weniger Tage wurde es 2,5 Millionen Mal geklickt. Die offizielle Reaktion der attackierten Partei steht noch aus.

Seite 14 von 21
Nandiux 22.05.2019, 10:05
130. Wieso muss das ein YouTuber machen?

Dass CDU/CSU weder christlich noch sozial sind, sondern eine Partei der Wirtschaftslobby, kann jeder Bundesbürger anhand der Politik der letzten Jahre konkret nachverfolgen. Und trotzdem gibt es eine stabile Stammwählerschaft. Ein Teil der Deutschen wählt eben seit Jahren gegen seine eigenen Interessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom S. 22.05.2019, 10:19
131.

Zitat von melaw
Hat er Recht in dem was er sagt, aber er treibt die Zuschauer weiter nach links und zu grün. Dabei wird es dann erst richtig bitter, wenn die letzten Stützpfeiler der Wirtschaft abgesägt werden für sog. Klimarettung und sozialistische Experimente. Gleichzeitig wird alles teurer und sämtliche Rücklagen werden geplündert. Abet vielleicht ist das gut so - der Deutsche muss erst am Boden sein um klar denken zu können
Und was folgt daraus? Dass man die Wahrheit nicht sagen soll, weil man sonst unerwünschtes erreicht?
Kann das Ihr Ernst sein? Das ist Geringschätzung gegenüber der Wählerschaft.
Müsste man nicht vielmehr versuchen, die Wähler mit Argumenten davon zu überzeugen, dass die Thesen des Videos zwar wahr sind, aber dass man trotzdem anders handeln sollte, weil es sonst wirtschaftlich bergab geht?
Auf geht's - überzeugen Sie die Leute!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m-zmann 22.05.2019, 10:43
132. Ein wenig spät...

Die Zeiten in denen hierzulande Rezos Überzeugung "Es gibt nur eine (!) legitime Einstellung" galt, sind glücklicherweise überwunden. In unserer FDGO ist (zumindest fast, siehe GG Art 5 Abs. 2f.) jede Einstellung legal und damit automatisch legitim. Auch wenn es leider immer noch bzw. zunehmend wieder Menschen gibt, die diese Freiheit immer stärker beschneiden, ja abschaffen wollen und unser Land in jenen schrecklichen Zustand zurückversetzen möchten, als nur DIE EINE Einstellung legitim war und Menschen mit abweichender Einstellung von denen mit der "richtigen" drangsaliert wurden.

Von daher: sorry Rezo, aber das ging meiner Meinung (die ich immer noch haben darf) nach absolut nach hinten los. Und mit Auslassungen, einseitiger Quellenauswahl sowie überspitzt dargestellten Zitaten beweist man einzig und allein seine Eignung zum Demagogen, was ich für mich selbst hoffentlich oben geschafft habe ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnsnow 22.05.2019, 11:24
133. das Desinteresse der "Alt-Parteien"

In Sachen Zukunft (neuen Medien, Digitalisiereung, Umwelt usw.) fliegt den jetzt sowas um die Ohren. Punktsieg für die Jugend! Ich feier das. Ich feier das sogar zweimal. Erstens weil die jugend sich slbst informiert, und den Mist nicht mehr glaubt den die im Bundestag sagen, und zweitens ist das sterben von CDU, SPD & Afd besiegelt!

Danke You***, Danke Face***, Danke Insta***

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BesserwisserMichel 22.05.2019, 12:15
134.

Da es hauptsächlich um Transport und Energieversorgung geht, hier mal die kognitive Dissonanz mit der die Politik arbeiten soll und mich als Landei langsam dazu bringt allen den Stinkefinger zeigen zu wollen und einfach nur das zu tun was mein Leben am einfachsten macht:

Zunächst mal die dt. Einstellung zur Energiepolitik
- Atomstrom, nein danke. Natürlich aus eigener Produktion, tschechisch oder französisch geht schon in Ordnung.
- Windrad, Langzeitspeicher oder Überlandleitung: nicht in meinem Sichtfeld (das geb ich zu ist eher ein Problem des ländlichen Deutschen)
- Solarzellen, ohne Langzeitspeicher als Grundlast
- Biogas, geht klar, damit muss sich ja nur der Dörfler rumärgern. Am Stachus oder Alexanderplatz wurden noch keine Anlagen geplant.

Dann noch speziell, wie der privilegierte urbane Deutschen (von wg. subventionierter Diesel) so rüberkommt.
Der EEG Ausbau findet auf dem Land statt, alle Einschränkungen die dadurch entstehen, kriegt also allein diese Hälfte der Bevölkerung ab. Ist für den Städter OK, denn er hat keine Biogasanlage vor der Nase oder den Schattenwurf des Windrads im Fenster.
Ein günstiger ÖPNV ist nur durch die Subventionen durch die öffentliche Hand möglich. Und dieser steht fast ausschließlich einseitig in Stadtgebieten zur Verfügung. Was bringt mir der Dorfbahnhof wenn ich erstmal 10km dort hin fahren muss.
Angesicht des nicht vorhandenen ÖPNV Angebots auf dem Land, könnte man meinen der Dörfler braucht das nicht, was will der denn schon abseits seiner Scholle.
Wenn er aber dann wagt mit seinem "subventionierten" Diesel PKW in ein Ballungszentrum zu fahren, macht man ihm ein möglichst schlechtes Gewissen oder sperrt ihn gleich aus. PKW Hersteller, die diesen Mist verursacht werden, werden mit üblichen Vokabeln verteidigt anstatt des verdienten Einlaufs (Arbeitsplätze, Shareholder, Systemrelevanz usw.)!
Ballungszentrenen übrigens, in die sich langsam aber sicher der gesamte Arbeitsmarkt verlagert, nachdem über Jahrzehnte die sauteure Infrastruktur mit Steuergeldtransfers ausgebaut wurde.

Zieht das Landei aber den Arbeitsplätzen hinterher ist es auch nicht richtig. Dann steigen plötzlich die Mieten im Ballungszentrum (wie z.B. in der Hauptstadt) auf ein Niveau über dem Bundedurchschnitt.
Und schwupps, ist man ein Gentrifizierer. Und das Gejammer beginnt aus der gleichen Richtung erneut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flyke 22.05.2019, 12:19
135.

Zitat von m-zmann
Die Zeiten in denen hierzulande Rezos Überzeugung "Es gibt nur eine (!) legitime Einstellung" galt, sind glücklicherweise überwunden. In unserer FDGO ist (zumindest fast, siehe GG Art 5 Abs. 2f.) jede Einstellung legal und damit automatisch legitim. Auch wenn es leider immer noch bzw. zunehmend wieder Menschen gibt, die diese Freiheit immer stärker beschneiden, ja abschaffen wollen und unser Land in jenen schrecklichen Zustand zurückversetzen möchten, als nur DIE EINE Einstellung legitim war und Menschen mit abweichender Einstellung von denen mit der "richtigen" drangsaliert wurden. Von daher: sorry Rezo, aber das ging meiner Meinung (die ich immer noch haben darf) nach absolut nach hinten los. Und mit Auslassungen, einseitiger Quellenauswahl sowie überspitzt dargestellten Zitaten beweist man einzig und allein seine Eignung zum Demagogen, was ich für mich selbst hoffentlich oben geschafft habe ;-)
Sie verwechseln Legitimierung und Faktendarlegung.
Zu sagen, 1+1 sei 3 mag eine legitime Meinung sein, widerspricht jeduch fundamental der gängigen wissenschaftlichen Kenntnis.

Die zentralen Themen:
- ökonimsche Gerechtigkeit bzw. Entwicklung
- Widersprüche dt. Politiker
- Kriegsbeteiligung
und insbesondere klimawandel und dessen katastrophale Folgen

wird durch eine Fülle m.M.n seriöser Quellen unterlegt. Ich habe mich gestern stichpunktartig mit einigen Quellen zum Thema Klima und Demografie auseinandergesetzt und war über die Seriosität überrascht.

Haben Sie sich mit den Quellen auseinandergesetzt? Ihre pauschale Behauptung der einseitigen Quellenwahl lässt jedenfalls nicht darauf schließen und somit entziehen Sie sich sachlicher Diskussion und tun genau das, was Sie kritisieren: Demagogie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre_36 22.05.2019, 12:52
136.

Zitat von mostly_harmless
LOL, ach Du liebe Güte, sagen Sie: Haben Sie die letzen 25 Jahre in einer Zeitblase verbracht? Ihr Beitrag ist ja an Abstusität kaum zu überbieten! Die Grünen regieren in Bawü, und das Bundesland hat heute 50% weniger Arbeitslose als zu Zeit der Übernahme der Regierung. Die Grünen haben im Bund von 1998 bis 2005 regiert, und das Land ist nicht untergegangen.
Nein, untergegangen ist nicht das Land. Es hat sich nur der Abstand zwischen oben und unten vergrößert. Und die Perspektivlosigkeit derjenigen, die unten stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eggie 22.05.2019, 12:58
137.

Ganz schön verlogen vom Spiegel, wenn man überlegt, dass dessen Tenor allgemeine Häme und systematische Abwiegelung über die hier belegten Fakten ist. Aber weils von der "Jugendkultur" beigesteuert ist und möglicherweise den Nerv trifft und letztlich Fakten zeigt und man beim Spiegel ja so gern hip sein will, schnell kurz mal nach Außen aufs bessere Pferd setzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 22.05.2019, 13:06
138. Eine bemerkenswerte Fleißarbeit,

die trotz ihrer Länge kompakt, pointiert und spritzig genug dargeboten wird, dass es nie langweilig wird. Dabei alles mit vielfältigen, seriösen Quellen untermauert. Gut gemacht und inhaltlich absolut erschreckend. Auch wenn die Fakten allesamt nicht neu sind, erschüttert ihre konzentrierte Darstellung. Ansehen ! Meinung bilden! Und danach feststellen, dass es auf dem Wahlzettel niemanden gibt, der mit seinem politischen Angebot den Erfordernissen unserer Zeit gerecht wird. Das maximale, was man wählen darf, ist mit Grünen oder Linken ein (etwas) kleieres Übel gegenüber den jeglichen Fortschritt verhindernden Mehltau-Verteilern, die aktuell unsere Regierung bilden. (Neonazis, Rassisten, Gegner des Sozialstaates und Leugner des Klimawandels schließen sich eh selbst aus!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinerseits 22.05.2019, 13:33
139. Politik ist noch nicht unterhaltsam genug.

Es geht wohl in Wirklichkeit darum, dass der Fernseh-Zuschauer vom Unterhaltungsprogramm "Politik" enttäuscht ist. Neil Postman würde das Ganze mit Interesse verfolgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 21