Forum: Politik
Viraler Video-Hit: YouTuber rechnet mit der CDU ab
Rezo ja lol ey/ YouTube

Der YouTuber Rezo hat ein knapp einstündiges Anti-CDU-Video produziert - binnen weniger Tage wurde es 2,5 Millionen Mal geklickt. Die offizielle Reaktion der attackierten Partei steht noch aus.

Seite 7 von 21
zensurgegner2017 21.05.2019, 21:28
60.

Zitat von carlitom
Youtuber, die eine Stunde über Politik labern, werden bestimmt ein super großes Publikum haben. Von den vielen Klicks behaupte ich, dass nicht mal 10 Prozent das Ding wirklich gesehen haben und erzählen könnten, was drin vorkam. Soweit reicht deren Aufmerksamkeitsspanne gar nicht.
Deswegen sind SIE auch ein Auslaufmodell
Weil Sie gar nicht verstehen, wie weit die Jugend ist
Weil Sie im Standesdünkel und Arrogaz eingeschlafen sind und alles was Sie nicht kapieren wegwischen

Glauben Sie denn dass die Wähler der letzten 50 Jahre auch nur im Ansatz so umfassend informiert waren wie die heutige Jugend?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 21.05.2019, 21:29
61.

Zitat von gatsue
Aber Rezo sollte die Finger davon lassen mit rezipierten propagandistischen und alarmistischen Lügen Politik zu machen. Das ist nichts für dich Rezo, mach Musik, hier hatst du dich als Einfallspinsel geoutet. Sorry. Es ist traurig mitanzusehen.
Hm. Er hat sich die Mühe gemacht, seine Aussagen - Sie nennen es "alarmistische Lügen" - mit zahlreichen Quellen zu belegen. In Ihrem Beitrag finde ich keine einzige. Sicher nur vergessen. Im Übrigen heißt der von Ihnen verwendete Begriff "Einfaltspinsel", nicht "Einfallspinsel". Er leitet sich - man ahnt es fast - von "Einfalt" ab, eher so dem Gegenteil von "Einfall". Verstehen Sie auch die anderen Begriffe so gut, die zu Ihrer Meinungsbildung beitragen?

Quelle: https://de.wiktionary.org/wiki/Einfaltspinsel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furam 21.05.2019, 21:33
62.

50min Polemik, so ehrlich muss man schon. Aber dass zumindest alles, was er als eigene Meinung darstellt, mit Fakten belegt wird, ist auf jeden Fall anerkennungswert.
Es lässt sich aber alles leicht reduzieren. Das eigentliche Problem unserer Demokratie ist die Überalterung. Es gibt sehr viele alte Menschen, die aus Gewohnheit Parteien wählen und sehr viele junge Menschen, die politikverdrossen sind, weil sie gefühlt keinen Einfluss haben und bei wenigen wirklich wichtigen Entscheidungen auch einfach ignoriert wurden. Hier hat die Politik versagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
godfader 21.05.2019, 21:34
63. Alle Parteien betreiben Klientelpolitik

Wenn man mit 19 Jahren merkt, dass 99% der Politik eher für 69-Jährige inkl. massiver Fehlallokation in Form von Rentengeschenken gemacht wird, dann ist das schon mal nicht schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre_36 21.05.2019, 21:36
64.

Na das nenne ich mal bigott: Sich in diversen Artikeln über Wahlbeeinflussung auf Facebook, Twitter und Google empören, und dann selbst so ein Video promoten. Die Europawahl öffnet sämtliche moralischen Schranken der Journalisten. Die Demokratie stirbt mit jedem solcher Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2017 21.05.2019, 21:36
65.

Wir haben folgendes HEUTE, weil GESTERN:
Auszüge:

1:Keine Wege für Scooter und Co, weil GESTERN Politik gegen Radinfrastruktur gemacht wurde
2: Heute Dieselfahrverbote, weil GESTERN ganz bewusst weggesehen wurde
3: Heute 23% Monokultur, weil GESTERN geschlampt wurde
4: Kohelausstieg bis 2040 (st Nimmerlein) weil GESTERN geschampt wurde
5: Mit die schlechteste Digitalisierung aller WELTWEITEN Indsutrienationen, weil GESTERN geschlampt wurde
6: 80% der Schulen haben einen Netzanschluss eines Einfamilienhaushaltes, weil GESTERN geschlafen wurde

usw usf

Folgendes kommt:

7: Wir werden flächendeckende Fahrverbote bekommen, weil die ALternativen nicht ausgebaut werden
8: Wir werden auch 5G versemmeln, weil die Alten nichts aus dem Gestern gelernt haben
9: Wir werden - zumindest sagt das kein geringerer als McKinsey, handlungsunfähig werden, weil dem Staat das Personal ausgeht

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nachwuchsmangel-im-oeffentlichen-dienst-droht-eine-personalluecke-von-730-000-beschaeftigten/24172726.html?ticket=ST-2107279-qmUs7iMa9EldOFi0ZG4O-ap1

Und das ist alles nur die Spitze des Eisberges

Alte Männer machen Politik für Gestern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 21.05.2019, 21:38
66.

Zitat von kleinmi1
Der Youtube-Kollege muss ja nur "CDU" durch "SPD" etc. ersetzen und kann das Ganze nochmal senden. Wie einseitig ist denn die Spiegel-Welt???
Der "Youtube-Kollege" macht mehrfach im Video an prominenten Stellen deutlich, dass die SPD politisch genau so verantwortlich ist. Vielleicht einfach mal anschauen, bevor man sich echauffiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
specialsymbol 21.05.2019, 21:40
67. Politik sei komplizierter als dargestellt?

Vielleicht wenn es um die Verteilungsschlüssel von Schmiergeld sowie das Verstecken desselben in Liechtensteiner Stiftungen geht. Oder früher in dem "Staatsbürgerliche Vereinigung e.V.".
Heute macht man das natürlich noch komplizierter mit Beraterverträgen, Vortragsgeldern oder Aufsichtsratsposten.

Abgesehen davon ist das Video wohl komplizierter als sonst alles was in der Politik so passiert. Meist reicht eine einzige Frage: Wer bekommt das Geld, das den Leuten durch Steuern und Abgaben abgenommen wird?
Voilà - das ist der Grund für jede einzelne Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theos001 21.05.2019, 21:42
68.

Schon komisch wie sich Kommentarbereiche im Spon Forum und auf YT ähneln.
Ein paar setzen sich mit dem Inhalt auseinander, manche erzählen themenfremden Stuss, andere arbeiten sich an details ab und wieder andere nutzen jede Möglichkeit um dem Künstler/Erschaffer schlecht zu machen. Da fühlt man sich hier direkt heimisch ;)
Achja....ich kenne das Video und es ist das was es ist - seine Sichtweise. Es ist seine Meinung, fundiert mit unzähligen Quellen.
Kann dem inhalt des Meinungsbeitrages nur zustimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rstevens 21.05.2019, 21:43
69. Hmm...

Schon nach den ersten paar Minuten brauche ich nicht mehr weiter schauen.

Bildung ist Ländersache, Hier "loosen" die lange SPD-regierten Länder besonders ab. Im Video wird es der CDU in die Schuhe geschoben, weil diese im Bund an der Macht war. Hartz 4 ist auch ein SPD Thema, das sicher seinen Beitrag an der am Anfang genannten Schere hat.

So geht das nicht, Rezo.

Und das sage ich, obwohl ich keine übermäßigen Sympathien für die CDU hege und mir die in den letzten Jahren oft rückwärts gewandte, ideen- und mutlose Politik gehörig auf die Nerven geht. Das ist allerdings leider kein reines CDU Problem, sondern eins, das man auch bei der SPD und in Teilen auch bei den Grünen wahrnimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 21