Forum: Politik
Volksentscheid: Berliner stimmen gegen Bebauung von Tempelhof
AP/dpa

Die Berliner haben ihrem Senat eine Schlappe erteilt: Eine deutliche Mehrheit stimmte laut Hochrechnungen beim Volksentscheid gegen eine Bebauung des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Das nötige Quorum wurde erreicht - die Politik muss sich an das Votum halten.

Seite 1 von 21
shardan 25.05.2014, 21:46
1. Besser?

Ob die grüne Wiese besser ist als die Bebauung, sei dahingestellt. Das die grüne Wiese besser ist als ein Bebauungsversuch durch diese Regierung der Stadt Berlin, steht völlig außer Frage. Das haben die Bürger ganz gut und richtig erkannt und entsprechend entschieden. Noch ein Projekt wie BER udn die Stadt Berlin schafft es, den Begriff "Pleite" noch zu steigern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EricCartman 25.05.2014, 21:47
2. Dann

Zitat von sysop
Die Berliner haben ihrem Senat eine Schlappe erteilt: Eine deutliche Mehrheit stimmte laut Hochrechnungen beim Volksentscheid gegen eine Bebauung des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Das nötige Quorum wurde erreicht - die Politik muss sich an das Votum halten.
aber bitte nicht meckern, dass es kaum bezahlbaren Wohnraum gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frabie 25.05.2014, 21:49
3. Berlin will Stillstand?!

Ich verstehe euch nicht liebe Berliner! Mit diesem Wahlergebnis wurde nun endgültig der Beweis gebracht... Berlin wird im Sumpf des Stillstandes untergehen! Zwei einfache Kreuzchen bei Nein hätten nicht gereicht? Lieber verhindert ihr jegliche Perspektive? Sorry aber das ist einfach eine sehr sehr beschränkte Herangehensweise an die primären Ziele: bezahlbarer Wohnraum UND Park/Freifläche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kai kojote 25.05.2014, 21:51
4.

Ich freu mich. Obwohl ich direkt am Friedrichshain wohne, bin ich mittlerweile öfter auf dem Feld, einfach weil es so einzigartig und weitläufig ist. Super, dass das so bleiben wird.

Ob der Senat nun die sooo dringend nötigen "Sozialwohnungen" woanders bauen wird? :D Man könnte ja den Potsdamer Platz abreißen und die da bauen. Immerhin muss sich eine Stadt entwickeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dent42 25.05.2014, 21:59
5.

Die Frage ist natürlich ob man, wenn man erreicht hat das alle so bleibt wie es ist, überhaupt was erreicht hat. Ein Problem hat dieses Ergebnis jedenfalls nicht gelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krass23 25.05.2014, 22:01
6. Ergebnis ist gut

Es geht nicht um Wohnungsbau, es geht darum, dass diese Landesregierung nichts ordentlich auf die Reihe bekommt.
S-Bahn, BER etc. Wir haben die Unfähigei am Ruder. Und die würden, wie leider immer, nur komplettes Versagen auch auf dem Tempelhofer Feld zustande bringen.
deshalb geht dieses Ergebnis in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
secret77 25.05.2014, 22:02
7. optional

Berlin wird wie jede andere Metropole so oder so wachsen. Aber gut dass die Bürger ein Zeichen gegen grenzenlose Profitgier gemacht haben. Das nenne ich mal ein DENKMAL!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rumi.rumi 25.05.2014, 22:04
8. 40,5 Prozent zu 59,5 Prozent???

Seltsame Rechnung... Das hieße ja dass 100% beim 2. Entwurf ein Kreuzchen gemacht haben. Entweder Ja oder Nein... Also ich kann mit Sicherheit sagen, dass dem nicht so ist. Und wenn man kein Kreuz macht, ist das eine Enthaltung. Das war ausdrücklich erlaubt! Aber vielleicht war ich ja der Einzige...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Radlermass 25.05.2014, 22:09
9. kein Votum

Das ist kein Votum in und fuer die Sache. Das ist eine Ohrfeige fuer die Politik. Einem Herrn Wowereit vertraut man nicht mehr. Wen wundert's??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21