Forum: Politik
Volkswagen und Fußball-WM: Deutsche Lügen
DPA

Erst VW. Jetzt der Fußball. Nichts ist mehr heilig in Deutschland. Überall lauern Lug und Trug. Welche "Werte" sollen die Einwanderer noch mal anerkennen? Die deutschen? Lieber nicht.

Seite 3 von 47
spon-tan 2012 19.10.2015, 12:57
20. Das ist doch Kindergarten und billigste Polemik,

was Augstein hier schreibt. Es geht um die Werte, die innerhalb der letzten 70 Jahre ein zerstörtes Land an die Spitze des Wohlstands in der Welt geführt haben. Hätte andere nur halbwegs ähnlich hart gearbeitet, nur halbwegs so klug gewirtschaftet und aus ihrer Vergangenheit gelernt, gäbe es keine Flüchtlingsströme.

Beitrag melden
a.meyer79 19.10.2015, 12:57
21. Ähh Herr Augstein...

....wohnt der Beckenbauer Franzl nicht in Österreich? Der vertritt mich bestimmt nicht. Und wie kann man sich als normaldenkender Mensch etwas aus einer Aktiegesellschaft machen? VW soll Autos bauen, sonst nichts. Wenn sie dafür zu blöd sind, kaufe ich mir eben demnächst ein anderes.

Beitrag melden
monteclara 19.10.2015, 12:58
22.

Hr Augstein schreibt leider wie der deutsche Miesepeter, der keine Ahnung hat wie es in anderen Ländern aussieht. Ich verstehe den Sinn des Artikels nicht. Natürlich sind die VW und WM Themen nicht schön, aber im Moment wird generell weltweit mehr Vetternwirtschaft und Korruption aufgedeckt. Dann kommt auch in Deutschland mehr ans Licht und muss bearbeitet werden. Korruption gab es auch in DE schon immer. Aber der Abstand zu anderen Ländern ist nach wie vor genauso vorhanden. Oder soll ich nach diesem Artikel jetzt nach Brasilien, Griechenland oder Syrien (Vetternwirtschaft der Eliten) auswandern?

Beitrag melden
susrich 19.10.2015, 13:00
23. Freundlicher Artikel

Oh, der Artikel oben geht aber dann doch sehr freundlich mit 'den Deutschen' um. Was war damals noch, als deutsche Top-Unternehmen (Siemens, Telekom etc) einen Maut-Apparat entwickeln sollten? Was ist mit BER, was war mit der Elbphilharmonie, was mit der 'Haltestelle' Stuttgart HBF? DB-Geldwäsche-Prozess in Russland? Korruptionsskandal um Siemens, damals... Symbol für die moralische Qualität unseres Landes ist der Name der Sozialreform mit dem Namen Hartz. Gab es da nicht mal einen Prozess um diesen Namensgeber wegen Untreue? Und die Manager seines Unternehmens? Haben die es sich nicht einmal gutgehen lassen mit - naja - gewissen Damen?
Herr Augstein, bei alles Sympathie mit Ihnen und den Deutschen, ein bisschen mehr Objektivität täte uns allen gut ;)

Beitrag melden
bruderlaurentius 19.10.2015, 13:00
24. Alles MÄRCHEN, oder was?

Anscheinend ist die Moderne im 21. Jhd. eine märchenhafte Welt. Es gibt eine wahre Welt, mit all ihren negativen Erscheinnungen, die jedoch unter den Teppich gekehrt werden. Und jene positive Welt, in der lediglich die Fassade einens schönen Anstrich benötigt: VW-Abgasmärchen, WM-Sommermärchen, Flüchtlingsmärchen...generell die globale Umwelt- und Wirtschaftspolitik ist ein einziges Märchen...die Gebrüder-Grimm hätten heute ihre wahre Freude gehabt. Positives Denken hilft zwar temporär, auf Dauer holt einen die Realität jedoch ein. Und die Realität ist traurig, aber wahr.

Beitrag melden
zocceroo 19.10.2015, 13:01
25. Fussball WM

Gehen Augstein endlich die Themen aus? Deutschland hat die Austragung der Veranstaltung erhalten, sich den dazu nötigen Voraussetzungen angepasst. Qualität der Durchführung war Spitze, die Mannschaft hat sich toll geschlagen. Oder haben Zuschauer und Mannschaft auch bestochen, und wenn, wen? 6,3 Mio Euro sind doch peanuts, Entscheidungsverantwortliche bekommt man
damit nicht hinter dem Ofen hervor! Oh Jakob, hättest Du nur geschwiegen...! Dieser Schuss geht in die eigene Hose!

Beitrag melden
wilckinson 19.10.2015, 13:02
26. Die Verteilung der Flüchtlinge ist...

...eine weitere Lüge denn bis jetzt wurden anstatt 160.000 Flüchtlingen erst 15 Dienstverweigerer und 4 Frauen aus Eritrea weiter verteilt.
Und dann noch der Berliner Flughafen und die ADAC-Tests ALLES Lügen!
Was ist aus Deutschland geworden? Immer mehr Richtung Korruption und Betrug! Alles wegen Geld.

Beitrag melden
elshi 19.10.2015, 13:02
27. Moral? Ethik?

Meinen Kindern werde ich heute noch einen Vortrag halten, für wen die Begriffe gelten, und für wen nicht.
Ich hoffe, sie erkennen, dass diese beiden Begriffe, denn mehr sind sie es nicht, für sie nicht mehr zu gelten brauchen, da sie ohne Inhalt und Wert sind, vorgelebt durch unsere Elite. Jeder ist sich selbst der Nächste und hat es zu sein, ein Miteinander wäre unseren Politik-Oberen manchmal ganz nett anzuschaun und einzufordern, es selber zu leben - da kann ich keinerlei Ansätze erkennen.

Beitrag melden
Nabob 19.10.2015, 13:05
28. Warum echauffiert sich Augstein nur?

Er als "immer bestens informierter Journalist" müsste längst realisiert haben, dass wir nun - vielleicht überraschend viel auf einmal - die logischen Folgen der nicht mehr vorhandenen Trennung von Wirtschaft und Staat, wahrgenommen durch große Anstrengungen des Lobbyismus, erleben. Das Leben ist letztlich logisch.

Und wir werden uns daran gewöhnen müssen und zum Schluss auch wollen.

Alles sind aber nur Symptome, auch das müsste Herr Augstein längst realisiert haben. Schon André Heller sprach vor Jahrzehnten vom Land der Autoverkäufer - mehr ist wirklich nicht mehr vorhanden.

Die von Augstein angesprochenen Werte entstammen natürlich nicht aus einer Zeit, in der der Kaufmann allein bestimmte, wohin die Reise des Staates führt. Auch das müsste er eigentlich wissen.

Und dort, wo die Kaufleute ungestört vom Staat ihren Interessen nachgehen können - im legalen wie im illegalen Bereich - und wo inzwischen Kultur und Verhaltenskultur nichts mehr gilt, sondern allenfalls mitleidig belächelt wird, wird es immer legitimer und letztlich auch ungefährlicher, im illegalen Bereich zu agieren. Auch das sollte Herr Augstein wissen.

Der Bürger zahlt und die Industrie macht die Gesetze - das nennt man hier freiheitlich demokratisch.

Das Schlimmste an allem: Der gesellschaftliche Nährboden dafür, Intellekt zum Zwecke einer Aufklärung im geschichtlichen Sinne in Form aufwachender Menschen hervorzubringen, ist nicht mehr vorhanden.

Es geht nicht mehr um Zusammenhänge, es geht um den persönlichen Vorteil - und dafür ist man in aufsteigendem Maße korrumpierbar- ganz legitim.

Für alles gibt es einen Sammelbegriff: Dekadenz.

Es geht nicht mehr um den Bürger, es geht um die globale Wirtschaft. Wer darauf aufmerksam macht, wird in das opportune Sammelbecken des Rechtsextremismus geworfen, ganz freiheitlich demokratisch.

Das die Rechten diesen Staat kaputt machen und an bevorzugten Stellen agieren, wird ausgeblendet - man ist von ihnen wirtschaftlich abhängig.

Beitrag melden
j1958 19.10.2015, 13:06
29. Völlig belangloses Grundrauschen

Der einzige Punkt ist, dass die Deutschen auch nicht besser als alle anderen sind. Sie haben sich in den letzten Jahren gern einen eigenen Heiligenschein aufgesetzt, der jetzt hoffentlich endgültig ab ist. Wie jedes Volk haben wir unsere kleinen und großen Mogeleien. Und nun? Auswandern wohin? Mir fällt im Moment kein Land ein, dass sich moralisch über unseres stellen könnte. Island vielleicht, aber nee, die hatten ihre Finanzkrise die lokal verschuldet wurde. USA? England? Belgen? Russland? Indien?
Dieser Kommentar ist leider belanglos oder wie Kohl seinerzeit sagte: die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter. Wir haben wichtigeres zu tun als ein ebenfalls belangloses Ereignis vor 9 Jahren zu analysieren. Oder ist unsere Gier nach Skandalen die Angst sich mit den wirklichen Problemen auseinanderzusetzen? Lieber fünf kleine Augstein-Erkenntnisse als ein großes?
Wachsen Sie mal über sich hinaus und schreiben über Dinge die wirklich zählen. Die Demografie in Deutschland, wachsende Altersarmut, die bröselnde Infrastruktur oder die Tatsache dass wir in keiner der Zukunftstechnologien etwas auf der Pfanne haben.

Beitrag melden
Seite 3 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!