Forum: Politik
Vom IS ermordete Geisel: China kündigt Kampf gegen Terror an
AP

Die Terrormiliz IS hat eine weitere Großmacht gegen sich aufgebracht - durch die Ermordung einer chinesischen Geisel. Die Regierung in Peking kündigt an, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Seite 1 von 8
tradepro 19.11.2015, 07:17
1. ISIS verliert Bezug zur Realität

ISIS hat wohl den Bezug zur Realität verloren. Irre sind diese Typen ja schon lange. Frankreich, Russland, China in kürzester Zeit verärgert. Das wird nicht gut ausgehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wunderläufer 19.11.2015, 07:20
2. Lachhaft

APEC "freien und offenen Volkswirtschaften stützen..." können vor lachen. Fehlen nur noch Iran, Pakistan und Saudi-Arabien in der illustren Runde, und schon ist das Mittelalter komplett

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 19.11.2015, 07:32
3. Der chinesische Drache

hat nun anscheinend auch begriffen, dass Unmenschlichkeiten dieser Grõßenordnung nicht beliebig lange ignoriert werden kõnnen ohne selbst Schaden zu nehmen. Für diese Politik ist die Welt zu klein geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telos 19.11.2015, 07:35
4. Jetzt auch China mit im Boot

Sollten sich die Vereinten Nationen für ein von allen hochentwickelten Industrienationen und Schwellenländern mitgetragenes, militärisches Vorgehen gegen den IS Staat entscheiden, dann wird die gesamte moslemische Welt einen Weltenbrand verursachen, dessen Folgen noch völlig im Dunkeln liegen. Und der Ort der schon jetztigen und wahrscheinlich voraussichtlichen Kampfhandlungen assoziiere ich mit dem Begriff Armageddon. Aber ich kann mich auch irren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 19.11.2015, 07:38
5. China ...

China wie die USA vollziehen jährlich in xxx-Fällen die Todesstrafe ...
Wie kann man da vertrauenswürdig in der Öffentlichkeit äußern das man die Ermordung eines Bürgers nicht toleriert gleichzeitig aber die nächste Injektion oder Erschießug vorbereitet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rumpel84 19.11.2015, 07:46
6.

Nun stehen sämtliche Vetomächte des UN Sicherheitsrats im Kampf gegen den IS und scheinen dennoch eher machtlos zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badduck 19.11.2015, 08:14
7. Verstehe ich nicht

Die USA, Russland, Frankreich, China, England, Kurden u.a. führen gemeinsam Krieg gegen den IS.
Über eine eigene Luftwaffe oder Hightechwaffen verfügt der IS m.W. nicht!? Kann mir jemand erklären wie der IS es schafft dieser Übermacht standzuhalten? Oder ist die ganze Waffentechnologie nur unnötiger Firlefanz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GnRH 19.11.2015, 08:15
8. Kurz und knapp...

Jetzt wird es wohl kein Veto gegen ein UN-Mandat geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzpeter0508 19.11.2015, 08:18
9. Mit Russland und China gegen den IS

dann kann man hoffen, dass dieses Krebsgeschwür IS hoffentlich in naher Zukunft Geschichte sein wird. Es braucht halt entschlossene Politiker die notwendige Massnahmen auch umsetzen, anders als die halbherzigen US und EU Ansager.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8