Forum: Politik
Von der Leyen als Arbeitsministerin: Die richtige Wahl?

Ursula von der Leyen wechselt das Ressort: Die Familienministerin übernimmt den Posten von Franz Josef Jung. Der Arbeitsminister musste nach Informationspannen zurücktreten. Ist von der Leyen die richtige Wahl für den Posten?

Seite 2 von 50
ilmephax 27.11.2009, 17:46
10.

Zitat von Brand-Redner
Spontan wollte ich Ihnen Recht geben, aber halt: Unterschätzen wir bitte Frau v.d.L. nicht! Wir sollten vielmehr rechtzeitig merkeln: Auch die Dame könnte für Überraschungen gut sein. Beispiel: Vielleicht führt sie demnächst den 1-Euro-Job am heimischen Herd ein???
1 euro job für virtuelle stopschilder-aufsteller

Beitrag melden
Liberty Valence 27.11.2009, 17:48
11. Nö

Zitat von maan
Wenn sie den Mindestlohn flächendeckend einführt: sicher!
Nö, die bringt das Stopp-Schild mit, das wird flächendeckend eingeführt. Muss reichen, denn es muss ja gespart werden.

Beitrag melden
Hardliner 1 27.11.2009, 17:48
12.

Zitat von biesi2
Ursula von der Leyen als Arbeitsministerin, wer sonst?! Die Frau hat zwar keine Ahnung von dem Laden und hat sich bisher nicht einmal auf Länderebene mit dieser Materie beschäftigt aber trotzdem kann man ihr das sicher anvertrauen. Herr Jung hatte schließlich auf dem Gebiet genauso wenig Kompetenzen. Eigentlich ist es vollkommen egal wer da an der Spitze steht, so lange man bei Frau Merkel einen Stein im Brett hat kann man offensichtlich so ziemlich jedes Ministeramt bekommen, völlig egal ob man dafür geeignet ist oder nicht. Die Entscheidung zeigt aber auch gleichzeitig, dass die Personen an der Spitze der Ministerien eigentlich nicht der entscheidende Faktor sind, sondern die hundertschaften im Ministerium selbst, die die Richtung angeben. Der Minister/ die Ministerin selbst ist eigentlich nur noch das Sprachrohr, dass diese Richtung verkündet.

Als Tochter eines langjährigen Ministerpräsidenten aufgewachsen, verfügt vdL offenbar über universelle Fähigkeiten. Dass Arbeit und Soziales für sie einen großen Stellenwert hat, wage ich zu bezweifeln. Außer Schule, Studium, Kinderkriegen und Politik hat sie ja noch nicht viel an irgendeiner Front gearbeitet.

Beitrag melden
h.brentano 27.11.2009, 17:52
13.

Zitat von Hardliner 1
Als Tochter eines langjährigen Ministerpräsidenten aufgewachsen, verfügt vdL offenbar über universelle Fähigkeiten. Dass Arbeit und Soziales für sie einen großen Stellenwert hat, wage ich zu bezweifeln. Außer Schule, Studium, Kinderkriegen und Politik hat sie ja noch nicht viel an irgendeiner Front gearbeitet.
Ich hab ja nichts gegen Frauen. Warum fuhrwerken immer mehr Frauen in der Regierung rum, ohne etwas von dem zu verstehen, was sie zu tun haben.

Beitrag melden
Liberty Valence 27.11.2009, 18:01
14. Kurz-Satire

Kurz-Satire

vdL zur Supernanny: "Wieviel Kinder haben Sie?"
Supernanny zur vdL: "Vier"
vdL zur Supernanny: "Was ... nur vier ... mögen Sie keine Kinder?"

Beitrag melden
Hardliner 1 27.11.2009, 18:01
15.

Zitat von h.brentano
Ich hab ja nichts gegen Frauen. Warum fuhrwerken immer mehr Frauen in der Regierung rum, ohne etwas von dem zu verstehen, was sie zu tun haben.
Proporz, Religionszugehörigkeit, Kinderzahl, regionale Aufteilung. Sonst hätten Frauen wie Schvan und vdL wohl kaum eine Chance auf einen Ministerposten. Und ob Merkel die richtige Wahl war, wird man erst noch sehen.

Beitrag melden
sagenhaft 27.11.2009, 18:01
16. Die Äpfel und der Stamm

Zitat von sysop
Ursula von der Leyen wechselt das Ressort: Die Familienministerin übernimmt den Posten von Franz Josef Jung. Der Arbeitsminister musste nach Informationspannen zurücktreten. Ist von der Leyen die richtige Wahl für den Posten?
Scheint nichts zu geben was die Olle nicht kann - bewundernswert :cry
Muß vom Vater ererbt sein . Herr Albrecht war ja auch schon workaholic - und wär es wohl noch heute hätte er nicht zu oft mit den Gegner geboxt :huch
Wer Kinder wickeln kann und die Motivation von Familien stark erhöhte diese zu bekommen , wird dann auch sicherlich einen Weg finden neue Anreize für Arbeitslose zu schaffen . Weibliche Intuition , würd' ich mal als Frau so schätzen .

Beitrag melden
klaus1201 27.11.2009, 18:03
17. Wohl...

Zitat von sysop
Ursula von der Leyen wechselt das Ressort: Die Familienministerin übernimmt den Posten von Franz Josef Jung. Der Arbeitsminister musste nach Informationspannen zurücktreten. Ist von der Leyen die richtige Wahl für den Posten?
...auf Vorschlag von Liz Mohn und Friede Springer.
Zitat von
BILD macht MACHT

Beitrag melden
Korowjew 27.11.2009, 18:05
18.

Zitat von Liberty Valence
Nö, die bringt das Stopp-Schild mit, das wird flächendeckend eingeführt. Muss reichen, denn es muss ja gespart werden.
Das ist überhaupt DIE Idee! Sperrt alle Hinweise auf Arbeitslosigkeit mit einer Stopp-Seite und die Arbeitslosigkeit ist passé! Zensur-Uschi besiegt ein Jahrhundert-Problem!! Können wir die Dame bitte nächstens als Kanzlerin haben? Ihre Kompetenz stimmt mit der jetzigen Amtsinhaberin annähernd überein.

Beitrag melden
wika 27.11.2009, 18:07
19. Bestzung, hatten wir das nicht im letzten Krieg auch schon mal?

Klar, was kann man der in diesem Karussell auf Riesenkrimis falsch machen? Ist doch egal welche Pappnase da sitzt, oder?

Spannender wird es sein das Karussell in seiner weiteren Bewegung zu verfolgen, wenn festgestellt wird, das Jung auch nur ein Bauernopfer ist und sich herausstellt, dass er für seine Herrin damals aus wahltaktischen Erwägungen heraus nicht so alles an die Öffentlichkeit gelassen hat, damit in Ruhe „gewahlkampft“ werden konnte. Aber sicher wird man dem Abtreter im Hintergrund ein paar nette Wurstbrötchen hingelegt haben, damit er jetzt die Watschen einsteckt und niemand merkt das Angela auch nicht so ganz koscher ist.

Darum Helau und Alle_Affen, von der Lein wirds schon schaffen, denn als Mini-Ster kann man alles, auch wenn die Leute gaffen und nichts raffen. Um den Unterhaltungswert der Soap zu steigern, hätte man natürlich besser eine fatalere Entscheidung getroffen. Vielleicht einen von der Opposition dort verheizt oder irgend einen Kabarettisten, aber egal, die Komödie wird schon ihren unterhaltsamen Fortgang finden. Und was hilft es den Arbeitslosen?

Beitrag melden
Seite 2 von 50
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!