Forum: Politik
Von der Leyen: Härtetest für die Kümmer-Ministerin
DPA

Sie besucht Soldaten in Afghanistan, verabschiedet Truppen in den Einsatz und verspricht eine familienfreundlichere Bundeswehr. Verteidigungsministerin von der Leyen hat sich rasch in ihr neues Ressort eingearbeitet. Doch nun stehen die ersten schwierigen Entscheidungen an.

Seite 1 von 7
nano-thermit 09.01.2014, 18:30
1. Foto, Titel und Huldigungen.

Hier wird medial die nächste Kanzlerin aufgebaut. Die wir dann natürlich demokratisch wählen dürfen... :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stabhalter 09.01.2014, 18:31
2. vermute

Zitat von sysop
Sie besucht Soldaten in Afghanistan, verabschiedet Truppen in den Einsatz und verspricht eine familienfreundlichere Bundeswehr. Verteidigungsministerin von der Leyen hat sich rasch in ihr neues Ressort eingearbeitet. Doch nun stehen die ersten schwierigen Entscheidungen an.
dass die schöne Ursula die Bundeswehr als gelernte Narkoseärztin,
bald in den Tiefschlaf versetzt,dann ist Ruhe im Karton.Hossa Hossa

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 09.01.2014, 18:39
3. Tolle Rede

Zitat von sysop
Sie besucht Soldaten in Afghanistan, verabschiedet Truppen in den Einsatz und verspricht eine familienfreundlichere Bundeswehr. Verteidigungsministerin von der Leyen hat sich rasch in ihr neues Ressort eingearbeitet. Doch nun stehen die ersten schwierigen Entscheidungen an.
Liebe Frau Verteidigungsministerin, glauben sie wirklich an das was sie heute bei der Verabschiedung der Soldaten gesprochen haben?
Warum muss man nur so heucheln, warum kann und darf man nicht die Wahrheit sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_benutzername 09.01.2014, 18:45
4. Härtetest????

Die unfähigste Ministerin aller Zeiten, hat doch noch nicht einmal einen einfachen Test bestanden. Die wird wie immer alles ihrem Nachfolger überlassen und während der 4 Jahre wie immer mit gefälschten berichten "Erfolge" feiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 09.01.2014, 18:45
5. an ihren taten soll man sie messen,

Zitat von sysop
Sie besucht Soldaten in Afghanistan, verabschiedet Truppen in den Einsatz und verspricht eine familienfreundlichere Bundeswehr. Verteidigungsministerin von der Leyen hat sich rasch in ihr neues Ressort eingearbeitet. Doch nun stehen die ersten schwierigen Entscheidungen an.
da steht eine "sozialministerin" in in ihrem sparwahn -staatliche zuschüsse nur badarf - in niedersachen das BLINDENGELD abschaffte.
welche eine grausame person, die hier durch die konzernpresse zu mutti2 aufgebauscht wird! WIDERLICH !
im übrigen fast 10 % weniger stimmen als ihre spd-kokurrentin bei der letzten wahl, trotz ihrem medienhype, bedeutet einiges ...-nichts gutes zur persöhnlichkeit/charakter ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simplythebeast 09.01.2014, 18:57
6. Verschwendung

Zitat von sysop
Sie besucht Soldaten in Afghanistan, verabschiedet Truppen in den Einsatz und verspricht eine familienfreundlichere Bundeswehr. Verteidigungsministerin von der Leyen hat sich rasch in ihr neues Ressort eingearbeitet. Doch nun stehen die ersten schwierigen Entscheidungen an.
Die hätte sich mal um die wirklich wichtigen Dinge kümmern sollen. Als Gesundheitsministerin hätte sie sich für Menschen einsetzten können, die eine angeblich hochtalentierte Politikerin dringend nötig haben.

Dieses Verteidigungsministerium ist ja angeblich so wichtig; ein Karrieresprungbrett. Wieso eigentlich? Hatten wir nicht einen Verteidigungsminister, dem der Job Spass gemacht hat und den die Truppe schätzte? Stattdessen kümmert sich jetzt der Gröhe um das meiner Meinung nach wichtigere Thema Gesundheit. Wichtig für ihn: Sterbehilfe. Na Prost Mahlzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fastallesklar 09.01.2014, 19:00
7. Hab ich's doch geahnt ...

"Wie sich von der Leyen sonst profilieren will, ist selbst für Insider schwer zu erkennen."

Dieser Satz von einem Journalisten arglos dahin geschrieben, drückt aus worum es wirklich geht.

Natürlich geht es nicht darum das Ministeramt gewissenhaft im Sinne des Volkes auszuführen, sondern einzig und allein darum sich zu profilieren
um einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Macht zurückzulegen.

Was mich bei der Angelegenheit wirklich bedrückt ist die Tatsache, dass weder der Schreiber noch die Leser etwas dabei finden. An die
Korruptheit und Machtgeilheit unserer Politiker habe ich mich ja
inzwischen gewöhnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 09.01.2014, 19:01
8. also,

Zitat von Stabhalter
dass die schöne Ursula die Bundeswehr als gelernte Narkoseärztin, bald in den Tiefschlaf versetzt,dann ist Ruhe im Karton.Hossa Hossa
ich bin schon ein bischen erschüttert, auf Phönix wurde gerade die Verabschiedung von BWlern durch Frau vL in Hannover übertragen.also, das war wohl nix, wie erklär ich meinem Kind das Leben und , ich glaubs nicht, nicht nur die Freiheit der Menschen in AFG, sondern die dortigen BWler verteidigen auch die Feiheit des deutschen Volkes-nun bin ich wirklich platt! Mein Vertrauen in Frau vL hat da einen Knacks bekommen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Regierungspraesident 09.01.2014, 19:03
9. Familienfreundliche Bundeswehr

Haette nicht gedacht, diese Worte mal zusammen zu sehen. Vielleicht noch bei Monty Python...
Was kommt als naechstes? Familienfreundlicher Krieg? Kinder um 8 in der Kita abgeben, danach Panzer fahren und zwischendurch mit den Kindern zu Mittag essen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7