Forum: Politik
Von der Leyen im Wehrressort: Achtung, die Gewinnerin kommt!
DPA

Ursula von der Leyen wird wohl Verteidigungsministerin. In der Union bringt sie sich damit endgültig in die Rolle der Kronprinzessin. Angela Merkel löst mit der geschickten Personalie zugleich eine Reihe von Problemen.

Seite 1 von 41
fesdu2804 15.12.2013, 08:27
1. Andere Einschätzung

Zitat von sysop
Ursula von der Leyen wird wohl Verteidigungsministerin. In der Union bringt sie sich damit endgültig in die Rolle der Kronprinzessin. Angela Merkel löst mit der geschickten Personalie zugleich eine Reihe von Problemen.
Da habe ich eine gänzlich andere Einschätzung.

Die Kanzlerin nimmt ihren Kronprinzen de Maiziere aus der Schusslinie, um ihn in Hinblick auf ihr Erbe bereits jetzt zu schützen. All die Skandale um die verschiedenen Dronen, Hubschrauber, Fregatten, Sturmgewehre und, und, und fallen bereits jetzt auf ihn zurück und machen ihn angreifbar. Wie passend, dass man daher jemanden in die Schusslinie stellen kann, den/ die man selbst als ungewollte Konkurrenz erkannt hat.

vdL ist ein Bauernopfer, keine Gewinnerin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 15.12.2013, 08:31
2. Zum Star habt Ihr Medien

doch den Guttenberg hochgejazzt. Jeder, der denken konnte und wollte, hat sich doch eher die Frage nach Leistung und Kompetenz gestellt. Und das werde ich jetzt auch bei der Super-Nanny machen, egal, welch rührenden Geschichten ich nach solch einer "Analyse", die schon mal in Richtung zukünftiger Helden-Epos geht, hier noch lesen werde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BSPollux 15.12.2013, 08:32
3. Zwei Anmerkungen

Es wird oftmals geschrieben, von der Leyen sei eine beliebte Politikerin. Das wundert mich jedes immer wieder, denn ich habe noch nie jemanden getroffen der sie mag. Die Meinung war eher gegenteilig. Muss wohl Zufall sein.

Ich muss aber sagen, dass ich den Posten als passend empfinde, denn ich find' sie zum Fürchten. Vielleicht gilt das ja auch für unsere Feinde, falls wir welche haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el_jefe 15.12.2013, 08:32
4. Der Vergleich mit zu Googleberg ist schlecht gewählt

Beide haben zwar adlige Namen, aber K-TMNJJPFJSFvuzG ist an sich selbst gescheitert, nicht am Wehrressort.

Oder hat Dr. von der Leyen auch ihre Dissertation abgeschrieben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 15.12.2013, 08:33
5. Abgesehen...

...von der Unfaehigkeit Frau von der Leyens in anderen Ministerpoestchen ist das Amt des Verteidigungsministers nicht das der Kronprinzessin...sondern der Schleudersitz in der Regierung. Niergends kann man mehr falsch machen, egal was man tut oder nicht tut als im VM. Was denkt sich SPON eigentlich bei solchen Ueberschriften....? Wahrscheinlich, wie so oft, gar nichts...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
200MOTELS 15.12.2013, 08:34
6. Hilfe, wir sind

ein 80 Millionen Volk und lassen uns von einem Haufen Freaks regieren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citizengun 15.12.2013, 08:35
7.

Wenn sie den Posten annimt ist sie so clever, wie ich (und andere) das von der Frau denke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 15.12.2013, 08:35
8. Verteidigung,

ein Ressort, das einer Frau von Natur aus gut steht. Hoffentlich wirkt die weibliche Besetzung ansteckend und nicht abschreckend! Eine Chance, deie Testosteronkonzentration in der Militärwelt zu reduzieren. Viel Glück Frau vdL!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juharms 15.12.2013, 08:35
9. Kompetenzen

Fehlanzeige. Schon als Familienministerin hat Sie jede Statistik für sich interpretiert, um Monate später diese wieder um die Ohren gehauen zu bekommen.
Was befähigt Sie, die Bundeswehr zu leiten? Gar nichts.

Und noch was. Merkel hat de Misere aus der Öffentlichkeit herausgeholt, ohne echten Ansehensverlust. Uschi Kronprinzessin? Das ich nicht lache. REchtzeitig vor dem Rücktritt der Kanzlerin schwächt Sie die Anspirantin entscheidend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 41