Forum: Politik
Von der Leyen zu neuen Auslandseinsätzen: "Wir können das"
Getty Images

Trotz Pannenserie: Nach Ansicht von Verteidigungsministerin von der Leyen ist die Bundeswehr für neue Auslandseinsätze etwa in der Ukraine oder im Irak gewappnet. Auch an der umstrittenen Drohne "Euro Hawk" will die Ministerin wenn möglich festhalten.

Seite 10 von 10
Krittler 06.10.2014, 18:08
90. Unglaublich!

Zitat von mikuni42
nur Zuschauen wie ganze Völker bekämpft werden finde ich feige. Bravo Frau von der Leyen.
Dann kämpfen Sie doch mit! Oder trifft auf Sie das Zitat Goethes zu: "Der Feige droht nur, wo er sicher ist."

Diese völlig irrationale Sichtweise, also einfach mal töten wo gerade getötet wird, ist für einen vernünftigen Menschen nicht nachvollziehbar. Grundlos, ohne einen Zweck möchten Sie also Menschen in Kriege treiben?

Man sieht an solchen Beiträgen, wie diese Diskussion um die Ausrüstung der Bundeswehr nur dem Zweck dient, das einfältige Volk auf eine gigantische Aufrüstung der Bundeswehr vorzubereiten, um dann in höchst gefährlichen Kriegen mitzumischen. Die derzeitige Regierung regiert dabei am Parlament vorbei. Gesetze werden gebrochen.

Ich hoffe, dass sich noch mehr Menschen gegen diese Kriegstreiberei aussprechen und zu Demos aufrufen. Wehret den Anfängen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 06.10.2014, 18:57
91. Ich weiss gar nicht, was ...

dieses staendige Mitmischenwollen eigentlich bringen soll.

1. kostet es unnuetz Geld

2. schafft es der klaegliche Rest der Bundeswehr mit seinem 30 Milliarden Haushalt gerade mal, sich selbst zu beschaeftigen. Fuer Auslandseskapaden reicht es nicht und mehr Geld ist nicht drin.

Mit der Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht haben sie den Laden komplett an die Wand gefahren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerAraber 12.10.2014, 06:52
92. Genauso ist es.

Zitat von demokroete
dieses staendige Mitmischenwollen ... 1. kostet es unnuetz Geld 2. schafft es der klaegliche Rest der Bundeswehr mit seinem 30 Milliarden Haushalt gerade mal, sich selbst zu beschaeftigen. Fuer Auslandseskapaden reicht es nicht und mehr Geld ist nicht drin.
Genauso so ist es. Es eine Politik, die nicht nur gegen sie subjektive Meinung sondern auch gegen die objektiven Interessen der übergroßen Mehrheit des deutschen Volkes richtet.
Und genau das macht diese Kriegspolitik auch letztlich zum Verbechen, zu einem Akt des Verrats.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10