Forum: Politik
Von der Leyens Vorstoß: Bundeswehr soll bewaffnete Drohnen bekommen
DPA

Deutschland soll schon bald waffenfähige Drohnen anschaffen - das plant Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach Informationen des SPIEGEL. Das Projekt soll jedoch zuvor von externen Beratern durchgerechnet werden.

Seite 17 von 28
freddygrant 28.06.2014, 14:25
160. Aber für ...

... Personalspielchen und Pöstchengeschiebe ist ja die Politik nicht da - und schon gar nicht eine Regierung! Wann kappiert das den der Wähler und das Parlament endlich?

Zitat von fridericus1
... das Mutti Frau vdL abschiessen will. Sie hat ihr ein Amt zugeteilt, für das sie grotesk ungeeignet ist. Verteidigungs- oder Gesundsheitminister waren in der Vergangenheit schon oft Schleudersitze. Vielleicht war sie ja zu mopsig.

Beitrag melden
Wilder Eber 28.06.2014, 14:26
161. Meine Meinung

Zitat von teacher20
Sie meinen die DEUTSCHE Wiederbewaffnung? Nach dem Krieg wurde die Rüstungsindustrie in Deutschland komplett abgebaut, deutsche Rüstungsingenieure entweder von den ehemaligen Alliierten (zwangs)verpflichtet oder es gelang ihnen (wie denen aus Oberndorf) ins neutrale Ausland (Spanien) zu entkommen. Eine deutsche Rüstungsindustrie gab es VOR der Wiederbewaffnung überhaupt nicht. Warum wohl war man gezwungen, die gesamte Erstausstattung der Bundeswehr (z.T. als Gebrauchtmaterial) von den ehemaligen Alliierten zu übernehmen? Welche "Schuld" sollte das also sein, über die "nicht öffentlich gesprochen (wird)"?
Ich hatte bewusst von VOR der Wiederbewaffnung gesprochen, da gab es nunmal Kriege in denen sich die Rüstungsindustrie dumm und dämlich verdient hat, auf den Kosten anderer. Meines Erachtens trägt die damalige Rüstungsindistrie einen erheblichen Anteil (oder ich nenne es Schuld) daran, dass ein österreichischer Postkartenmaler Kanzler werden konnte, der dann diese enormen Gewinne mit den bekannten Folgen möglich machte.

Beitrag melden
spon-facebook-10000794782 28.06.2014, 14:28
162. um deutsche Soldaten zu schützen.

Wie schützt man denn mit Drohnen, wenn der potenzielle Angreifer sie nicht sieht?? Genau, die Drohne ist Terrorwaffe deren möglicher Einsatz abschrecken soll. Nur werden wirklich entschlossene Angreifer nicht abgeschreckt, daher ist sie als Abschreckungswaffe wirkungslos. Was bleibt ist Terror, und der wirkt immer, auch bei denen die völlig unbeteiligt sind. Die Drohnentechnologie gehört strengstens und öffentlich kontrolliert. Sag das auch mal jemand Google, die sich gerade ins Robotik- Drohnengeschäft eingekauft haben . . .

Beitrag melden
627235 28.06.2014, 14:29
163. Wichtig ist nicht..

...die Drohne für die Bundeswehr, sondern vielmehr eine europäische Entwicklungsinitiative. Guter Plan nur dann, wenn nicht einfach aus den USA importiert wird.

Beitrag melden
galex 28.06.2014, 14:30
164. Zum Glück wird niemand verletzt

Zitat von sysop
Deutschland soll schon bald waffenfähige Drohnen anschaffen - das plant Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach Informationen des SPIEGEL. Das Projekt soll jedoch zuvor von externen Beratern durchgerechnet werden.
Das einzig Gute daran ist, dass wir uns keine Sorgen machen müssen, dass jemand ernsthaft mit diesen Waffen verletzt wird. Beschaffungs- und Entwicklungsprojeket des Verteidigungsministeriums waren ja in letzter Zeit nicht gerade von Erfolg gekrönt. Die einzige Verletzung wird die Staatskasse davontragen und dass schmerzt ja "nur" den Steuerzahler.

Beitrag melden
an-i 28.06.2014, 14:32
165. das ist ein Fall

fuer das Bundesverfassungsgericht.
War das die Direktive in den USA an Gauck&Merkel...

Beitrag melden
tim.berg78 28.06.2014, 14:37
166. Von der Leyen muss weg!

Nennt mir einen einzigen plausiblen Grund, warum D militärisch aufrüsten sollte. Reine Steuergeldverschwendung zugunsten der Waffenlobby und der US-Amerikaner, von denen sich von der Leyen hat kaufen lassen.
Von der Leyen MUSS abgesetzt werden!!!

Beitrag melden
Rheinpreuße 28.06.2014, 14:37
167. Ethischer und politischer Verfall

Als ich vor dreißig Jahren selbst ein junger Offizier bei der Bundeswehr war, bestand die moralische, politische und völkerrechtliche Rechtfertigung dieser Armee darin, dass sie in einem demokratischen Gesellschaftssystem, unter parlamentarischer Kontrolle und ausschließlich zur Verteidigung des Territoriums der Bundesrepublik Deutschland existierte und dass die Mehrheit ihrer Soldaten kritische, wehrpflichtige 'Bürger in Uniform' waren, die in Gefahr und Tod zu schicken keine Kleinigkeit und vor der Gesellschaft zu rechtfertigen war. Ausschließlich in diesem Kontext war das Vorhalten eines militärischen Potenzials vertretbar. Was haben unsere Politiker davon übrig gelassen? Aber den Job sollen ja wohl auch zunehmend Angestellte in Teilzeit vom PC aus erledigen, vielleicht sogar im Home Office, damit es mit der Kinderbetreuung klappt. Die Gesellschaft scheint jedenfalls mit der Trivialisierung des Krieges, die einzig dem Kapital und der politischen Führungskaste in die Hände spielt, keine allzu argen Probleme zu haben.

Beitrag melden
quark@mailinator.com 28.06.2014, 14:39
168. Verflucht :-(

Die Frau ... unmöglich. Bewaffnete Drohnen gehören weltweit gebannt. Es muß ein Vertrag her, ähnlich dem Atomwaffensperrvertrag, wo sich alle Länder verpflichten, sowas nicht zu betreiben. DAFÜR sollte DE sich stark machen, nicht selbst sowas anschaffen.

Auf den ersten Blick scheint Krige ohne tote Menschen ja was Tolles zu sein ... sollen doch die Roboter kämpfen. Aber dummerweise hat das Implikationen, die sehr ungünstig sind. Es fällt dann viel leichter, sich für den Angriff auf ein anderes Land zu entscheiden - und, wie man ja an den USA sieht, man macht es dann auch zu Friedenszeiten ... und die anderen machen es dann gegen uns auch zu Friedenszeiten ... Sorry, aber ich will nicht im permanenten Krieg leben.

VdL ist eine Radikale in jeder Position die sie einnimmt. Diese Frau sollte nie Kanzlerin werden, sonst bekommen wir ein fettes Problem.

Beitrag melden
ohnono 28.06.2014, 14:40
169. Langsam

immer schön der Reihe nach. Kümmert Euch doch erstmal um die Diäten, dann könnt Ihr weiter sehen, wie Ihr unsere Steuern verpulvert!

Beitrag melden
Seite 17 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!