Forum: Politik
Von der Leyens Vorstoß: Bundeswehr soll bewaffnete Drohnen bekommen
DPA

Deutschland soll schon bald waffenfähige Drohnen anschaffen - das plant Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach Informationen des SPIEGEL. Das Projekt soll jedoch zuvor von externen Beratern durchgerechnet werden.

Seite 3 von 28
Maleficent 28.06.2014, 11:48
20. Alternative

"Von der Leyens Vorstoß: Bundeswehr soll bewaffnete Drohnen bekommen"

Mein Vorstoß: Deutschland soll intelligente und kompetente Politiker bekommen!

Beitrag melden
Lankoron 28.06.2014, 11:49
21. Ob man sie

beschaffen sollte oder nicht, sollte wirklich ausdiskutiert werden....aber selber entwickeln bzw weiter entwickeln??? Reichen die Steuergelder denn nicht, die man schon verbrannt hat? Allein dafür hätte man haufenweise dieser Dinger aus den USA kaufen können. Wir dagegen haben keine Drohne, kein Wafensystem dafür und eine Flugelektronik, vor der alle anderen EU-Anwender zurückschrecken....

Beitrag melden
Horstino 28.06.2014, 11:51
22.

Endlich bekommt die Bundeswehr adäquates Gerät. Eine Reaper ist im Übrigen deutlich billiger in Anschaffung und Unterhalt als Tornado und Eurofighter.
Und keine Panik liebe Pazifanatiker: Mit der Reaper werden genauso wenig kritische Geister im Inland weggebombt, werden wie dies mit den bisherigen Waffensystemen geschieht.

Beitrag melden
daslästermaul 28.06.2014, 11:51
23. "Flinten-Uschis" letzter Versuch ??! .....

Zitat von sysop
Deutschland soll schon bald waffenfähige Drohnen anschaffen - das plant Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach Informationen des SPIEGEL. Das Projekt soll jedoch zuvor von externen Beratern durchgerechnet werden.
nach dem die "Schnuller Offensive" im Sperrfeuer des Gegners zum erlie-
gen gekommen zu sein scheint, versucht es "Flinten-Uschi" jetzt mit
Drohnen, um sich so mal wieder ins' Gespräch zu bringen.

Was sagt eigentlich unsere "Gottesmutter" dazu ??!.

Beitrag melden
Marlon 28.06.2014, 11:52
24. Feige

Für mich sind Drohnen Anschläge genauso wenn nicht sogar feiger als Selbstmordanschläge. Der Drohnenanschlag erfolgt auch hinterhältig und ohne Warnung. Es wurden auch schon etliche "Kollateralschäden" durch diese Angriffe verursacht - Kinder die in fetzen gerissen worden.

Ich will den Selbstmordanschlag weiß Gott nicht glorifizieren - aber wenn ich ihn mal völlig neutral mit diesem Joystick Killer vergleiche, der total easy in seinem Sessel sitzt in 6000 km Entfernung und ekelhafte Witze reißt während er Menschen umbringt, dann muss ich feststellen das der Selbstmordattentäter ein deutlich größeres Opfer bringt als der Joystick Krieger.

Am Ende sind beide schlimm und abzulehnen - keine Frage. Aber ich finde wir brauchen diese Instrumente des Staatsterrorismus nicht in Deutschland!

Osama bin Layen sollte das auch mal einsehen ...

Beitrag melden
rechtschreibreformreform 28.06.2014, 11:53
25. Irgendwann ....

Irgendwann - und das wird nicht mehr all zu lange dauern - werden wir völlig zugedrohnt sein .... ähm ... oder so ähnlich.

Beitrag melden
arrow64 28.06.2014, 11:55
26.

Zitat von sysop
Bundeswehr soll bewaffnete Drohnen bekommen[/url]
Eine seit Jahren überfällig Entscheidung.

Beitrag melden
ecbert 28.06.2014, 11:55
27. menschenverachtender Schwachsinn..

Zitat von partey
endlich Krieg! Aber Drohnen sind nur für Schwachmaten, wir sollten lieber nen paar der Soldaten verheizen und von dem gesparten Sold gehen wir mal richtig einen Saufen!
Ich habe selten so einen menschenverachtenden Schwachsinn lesen müssen !

Beitrag melden
Narvan 28.06.2014, 11:56
28. wurde auch mal zeit

ich hatte langsam den eindruck unsere Bundeswehr schmeißt mit steinen..

Beitrag melden
mariowario 28.06.2014, 11:58
29. So, so - KPMG sind jetzt DIE WAFFENEXPERTEN…

Es ist wirklich eine Verschwendung von Steuergeldern die KPMG zu beauftragen. Eine gute Führung würde die Fachleute in der Bundeswehr qualifizieren und schrittweise anfangen mit luftverkehrssicheren Beobachtungsdrohnen (können teilweise sogar nachträglich bewaffnet werden). Was nützt eine Drohne ohne Zulassung für den deutschen Luftraum ? Das Problem sind inkompetente Politiker wie vdL (oder damals FJS (Starfighter)) - die produzieren mehr Probleme als Lösungen (unser Steuer'recht' ist dafür auch eine 'gutes Beispiel').

Beitrag melden
Seite 3 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!