Forum: Politik
Von der Mutter gerettet: Niederlande nehmen befreite IS-Aussteigerin fest
REUTERS

Ihre Mutter befreite sie aus dem "Islamischen Staat", doch auch nach der Ankunft in der niederländischen Heimat ist die 19-Jährige nicht frei: Die Behörden werfen ihr Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vor.

Seite 10 von 12
Atheist_Crusader 20.11.2014, 14:20
90.

Zitat von Ottokar
Die Behörden der Niederlande handeln richtig denn mit 18 / 19 Jahren sollte man wissen worauf man sich einlässt wenn man eine Terrororganisation unterstützt.
Sollte man meinen. Wer alt genug für Führerschein, Wahlrecht und Militärdienst ist, dem sollte man auch unterstellen können, dass er ansonsten so ein Minimum an Denkvermögen besitzt.Wenn nicht, dann hat er auch die übrigen Rechte nicht verdient.

Beitrag melden
mirror0905 20.11.2014, 14:21
91. Unwissenheit...

...schützt vor Strafe nicht. Es war nicht so wie sie es sich vorgestellt hat so so... und wenn es ihr dort jetzt gut ergangen wäre, während andere abgeschlachtet werden... dann wäre natürlich alles in Ordnung gewesen und sie wäre dort geblieben? Nee völlig richtig sie vorerst festzunehmen. Das Alter spielt hier auch keine Rolle es gibt auch sehr viele Kinder bis hin zu jungen Erwachsenen, die absolut nie auf solche Ideen kämen das hat einfach was mit geistiger Reife zu tun wenn man so will... gibt auch genug alte Leute diese Reife nicht besitzen aber das mal nebenbei. Trotzdem finde ich das es eine Strafe geben muss, eine mildere falls sie denn tatsächlich nur im Hintergrund gelebt hat. Ungestraft sollte man weder sie noch sonst jemanden davon kommen lassen. Das was sie zu verarbeiten hat ist bereits ein Teil der Strafe, aber gut aus Erfahrungen lernt man ja bekanntlich. Was jedoch nicht zugelassen werden darf ist das sich der ganze Hass der sich gegen die IS gebildet hat an ihr ausgelassen wird (wie es in manchen Kommentaren scheint. ..)

Beitrag melden
auf_dem_Holzweg? 20.11.2014, 14:33
92. die UHaft ist erst mal richtig

und natürlich schauen wae sie angestellt hat...aber beim "erstmaligem Schocken" sollte man es belassen und dann die Seelsorger an das Thema heranlassen. Schliesslich will man weitere zur Rückkehr ermutigen und sie nicht einserren - dann gehen sie nämlich gerne freiwillig wieder nach Syrien sobald sich die Möglichkeit ergibt, Terror haben sie auch dort!

Beitrag melden
HerJo 20.11.2014, 14:49
93. apropos Schwachsinn..

Zitat von obrunio
Oder sollen ab sofort Chinareisende nach ihrer Rückkehr für Morde der dortigen Regierung zur Verantwortung gezogen werden? Diese Verhaftung ist mal wieder eine Entgleisung der Rechtsstaatlichkeit wie sie populistischer nicht sein könnte.
werter Forist, wenn hier jemand Schwachsinn verbreitet,dann zählt Ihr Beitrag aber zu dem absolut Schwachsinnigsten, was hier im Forum verbreitet wurde !(bisher)

Beitrag melden
crazy_swayze 20.11.2014, 14:56
94.

Die junge Dame war Mitglied einer terroristischen Organisation.Sie in Untersuchungshaft zu stecken und zu befragen ist das Mindeste, was ein holländischer Bürger von seiner Polizei und Staatsanwaltschaft verlangen darf. Hier geht es um die Sicherheit des Landes. Wo kämen wir denn hin wenn jeder einfach nur Freigesprochen wird, nur weil er/sie reumütig wirkt.

Beitrag melden
suelze 20.11.2014, 14:59
95. Informationsgelegenheit

Ist doch klar, dass neben der Ermittlung von Straftaten diese Gelegenheit, Informationen über den IS zu erlangen, kein Geheimdienst ungenutzt lassen wird. Die Verhöre könnten interessante Informationen zutage fördern.

Beitrag melden
gärtnerin_65 20.11.2014, 15:09
96. mit welchem Alter wird man erwachsen?

Es war mal Artikel in SPON, dass auch 11-jährige wählen dürfen, da sie angeblich bereit verantwortungsvoll sind. Hier eine junge Frau wird dauern als "junges Mädchen" genannt, die nicht wußte, was sie tat. Wenn den Kindern nicht erklährt wird, dass sie nicht nur Rechte, sondern AUCH Pflichten haben, wenn nicht erklährt wird, dass auf Taten auch die Konsequenzen folgen, werden wir immer wieder London 2011 erleben, werden wir immer wieder junge Amokläufer erleben, werden wir immer wieder Jugendliche erleben, die aus pure Langweile eigenes Leben und Leben von anderen zerstören!

Beitrag melden
PeterLublewski 20.11.2014, 15:10
97. Rechtsstaatliche Möglichkeiten

Zitat von studentforever
Ich denke festnehmen und ausgrenzen ist falsch, man sollte sie wieder aufnehmen und REDEN. Jeder kann einen Fehler machen, sie ist noch sehr jung und in einem Alter, in dem man schnell Gehirnwäsche ausgesetzt sein kann.
Einen Fehler machen, ja, hört sich harmlos. Allerdings sind zwischen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und beispielsweise dem Überfahren einer roten Ampel noch ein paar Zwischenstufen. Die niederländische Polizei muss jetzt alle rechtsstaatlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um an Informationen über IS zu kommen.

Beitrag melden
Prieg_den_Palästen 20.11.2014, 15:15
98.

Zitat von Teddi
"das Frollein", wie man früher gern gesagt hätte
Wir schreiben das Jahr 2014, nicht 1950. Nur zur Info.

Beitrag melden
kreisklasse 20.11.2014, 15:22
99. Wäre die junge Frau eine Deutsche,

dann wäre die Sache völlig klar. Nach 129a StGB ist die bloße Mitgliedschaft auch in einer ausländischen terroristischen Vereinigung strafbar. Strafrahmen 1 bis 10 Jahre. Andere Straftaten kommen noch on top.Natürlich wird das Urteil erst nach einem Prozess gefällt, der diese Mitgliedschaft belegen muß. Zuvor ist sie in U-Haft zu nehmen, wenn entsprechende Haftgründe, vor allem Flucht-, Verdunkelungs oder Wiederholungsgefahr vorliegen. Das wäre vor dem geschilderten Hintergrund zu bejahen. Weiß man, ob sie nicht hier eingeschleust wurde, um Anschläge durchzuführen? Weiß man, ob sie nicht auch an irgendwelchen Enthauptungsaktionen teilgenommen hat?Sorry, liebe Gutmeinende. Aber die Interessen der jungen Frau treten hier hinter die schutzwürdigen Interessen der Allgemeinheit zurück.In den Niederlanden mag die Gesetzlage anders aussehen.

Beitrag melden
Seite 10 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!