Forum: Politik
Vor dem Sondergipfel: Griechenland-Experten aus Union verweigern neue Hilfe
DPA

Wie geht es weiter mit Griechenland? Kanzlerin Merkel verhandelt am Abend mit den anderen Chefs der Eurozone. Mehrere Unionspolitiker sprechen sich vehement gegen ein drittes Hilfspaket für Athen aus.

Seite 24 von 31
shardan 07.07.2015, 10:40
230.

Zitat von poetnix
Tunnelblickende Finanztechnokraten des Wohlstands können nicht umdenken! Also, wir lassen sie einfach verhungern, wenn die neue Regierung und das "faule Volk" in Griechenland nach drei Monaten Amtszeit noch nicht den Stein des Weisen gefunden haben. Sie hatten ja Jahre Zeit, in denen die alten Regierungen alle Hilfsprogramme in Sand der griechischen Strände versenkt haben. Wir haben diesen Stein schon lange und daran sollten sie sich ein Beispiel nehmen.
Den Stein der Weisen hat Griechenland doch grade gefunden, ist nur etwas untergegangen unter dem Referendum: Die Tsipras-Regierung plant eine Amnestie für Steuerkriminelle. Damit die armen Reichen bloß nicht geschrüpft werden....... Linke Politik a la Griechenland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesell7890 07.07.2015, 10:40
231. Ist der Begriff

in Verbindung mit einem Scheuer-Foto nicht ein wenig heikel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimmberlie67 07.07.2015, 10:41
232. Die Merkel Merkelt schon wieder

soll sich lieber um Infrastruktur in Deutschland
kümmern und das die Energiekosten im Land nicht ins

Uferlose steigen.

Schein aber bei ihr nicht auf den Schirm zu passen.
Die nächste Wahl kommt bestimmt und ihre Zeit
ist abgelaufen wir brauchen keinen zweiten Kohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beyman 07.07.2015, 10:43
233.

Zitat von Spanier.cs
Wir haben bisher noch keinen Euro für die Hilfspakete bezahlen müssen, da sich die Leistung der deutschen Regierung darauf beschränkt zu haften!!! Wisst Ihr alle, was das heißt?! Geht Griechenland hops, DANN bezahlen wir!!!! Schaffen wir es gemeinsam mit Griechenland etwas zu vereinbaren, dann müssen wir NICHTS dafür bezahlen!
Bitte hören Sie auf mit diesem Märchen.
Erstens sehen wir von dem Geld nie wieder etwas, also greift die Haftung in jedem Fall.....das war auch schon zu Beginn des 1. Hilfsoaketes für die meisten Leute mit nur ein wenig Grips abzusehen.
Zweitens: Beobachten Sie doch mal, was momentan mit Ihrer privaten Altervorsorge passiert? Sie werden dann mit 67 schon sehen, "was wir so gezahlt haben".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 07.07.2015, 10:43
234.

Zitat von elspaco
das Land kann sich nur erholen wenn es Luft zum Atmen bekommt.im übrigen würde ein Grexit den Deutschen 90 Milliarden kosten.Junkers Ansichten sollten stärker berücksichtigt werden und Schäules sollten ignoriert werden.
Europa ist in einer Pattsituation.
Wenn man den Grexit in Kauf nimmt, wackelt die europäische Stabilität.

Wenn man Griechenland jetzt passieren lässt, dann hat ein einzelnes, kleines Land alle 18 anderen Euroländer so unter Druck gesetzt und erpresst dass diese 18 anderen Ländern den Forderungen Griechenlands nachkommen.
Dann würden sich die Spanier, Portugiesen und Irländer fragen warum sie so disziplinarisch sparen, und vermutlich auch die Linkskommunisten wählen.

Bei Griechenland ist die Frage wie man die Wirtschaft denn aufbauen möchte. Dazu gibt es kein Konzept.
Griechenland ist nicht wettbewerbsfähig: die Löhne in Relation zur eigentlichen Produktivität viel zu hoch, ein viel zu aufgeblasenes Staatssystem mit zu vielen Beamten, das aber total ineffizient arbeitet. Horrende Bürokratie für Unternehmensgründer und Investoren.

Dazu die politische Instabilität - einige Linksextremisten in Griechenland und auch hier im Forum haben ja bereits den Wunsch geäußert ausländische Unternehmen zu enteignen.

Wer soll denn dort ernsthaft investieren? Das macht doch keiner, genauso wie kaum einer in Somalia investiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 07.07.2015, 10:45
235. Sie spielen hier den Oberlehrer und vergessen die

Zitat von Spanier.cs
Ich muss sagen, dass ich erschrocken über die Unwissenheit vieler Bundesbürger und vor allem auch der Politiker bin! Wir haben bisher noch keinen Euro für die Hilfspakete bezahlen müssen, da sich die Leistung der deutschen Regierung darauf beschränkt zu haften! Wisst Ihr alle, was das heißt?! Geht Griechenland hops, DANN bezahlen wir!!!! Schaffen wir es gemeinsam mit ......
....Hälfte des Dramas! Private Gläubiger zu denen auch deutsche Banken und Versicherungen gehörten haben 2010 einen Schuldenschnitt von über 100 Mrd. akzeptieren müssen. Soweit es deutsche Gesellschaften betraf, fehlt das Geld hier. Die Kunden dieser Gesellschaften sind die Dummen, weil sie nicht mehr von den Überschüssen profitieren. Und dann vergessen Sie, was in den Target-Salden als Forderung für die Bundesbank aufgelaufen ist. Insgesamt - also nicht nur Griechenland - liegt das zur Zeit etwa bei 500 Mrd. € . Da der Euro zu "hart" für unsere Freunde aus dem Club-Med ist, fährt Draghi in unverantwortlicher Weise den Euro runter. Der Club-Med profitiert höchstens davon, wenn er ins "Außer-Euro-Gebiet" exportiert. Aber das gerade tun die nicht - während Deutschland es macht und hier ein zusätzlicher, eigentlich gar nicht gewollter Exportschub zu verzeichnen ist. Dafür werden wir mit entwertetem Geld bezahlt. Jeder der Öl einkauft oder außerhalb Europas Urlaub macht, spürt das. Und weil Draghi zu Gunsten des Club-Med die Zinsen heruntergefahren hat, baut hier ein jeder und ärgert sich über sein Sparkonto und seine Atersversorgung. Und sie meinen, wir hätten noch nichts bezahlt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bodoso 07.07.2015, 10:45
236. Csu

Warum regt sich diese Stammtischpartei aus Bayern ausgerechnet jetzt derartig auf?Wo waren die Strategen denn in den letzten 5 Jahren als überwiegend ihre Kumpels von der Nea Demokritia regiert haben und nichts in die Reihe bekommen haben.Es ist mir einfach zu simpel wenn jetzt jemand der Schuldige sein soll der seit gerade 5 Monaten am Ruder ist.Sieht man etwa die Möglichkeit eine unbequeme Regierung zu stürzen?Militärputsch wie in den 1960 Jahren geht ja nicht mehr so einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schoggifuezli 07.07.2015, 10:47
237.

Zitat von eine-Meinung-unter-Vielen
... also warum diese Emotionalität und Beschimpfungen in vielen Beiträgen. Mal ganz ehrlich - so als Beispiel - kann ein Gast im Restaurant beurteilen, ob eine Speise versalzen ist, auch wenn er kein Koch ist - also kein Experte? Ich möchte den hören, der jetzt mit nein antwortet. Mein Kritikpunkt an vielen Hilfswilligen ist, dass ......
Der Reformwille nach den Vorstellungen der übrigen 18 Euro-Ländern ist eben nicht vorhanden - die Abstimmung hat es ja gezeigt. Und dies hat nichts mit der aktuellen Regierung in Griechenland zu tun, sondern begründet in kulturellen Unterschieden. Wir können nunmal keine "preussischen Gene" in die Griechen implantieren. Doch derartige Unterschiede dürfen gemäss der EU-Politiker-Kaste in Europa gar nicht exisitieren und deshalb dürfte in den nächsten zwei bis drei Wochen (die ELA-Kredite werden selbstverständlich temporär wieder fliessen) ein fauler Kompromiss aus dem Hut gezaubert. Die EU-Minister werden stolz vor die Weltöffentlichkeit treten und verkünden, dass Kriesen die EU noch immer enger zusammengeführt und nach vorne gebracht haben etc. etc. - zu diesem Zeitpunkt wird die Transferunion geboren! Die letzte Chance wird verspielt sein, den einen Kandidaten Italien oder Spanien könnte man nicht Pleite gehen lassen. Es wird ein böses Erwachen geben für dieses "Friedensprojekt" Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eine-Meinung-unter-Vielen 07.07.2015, 10:48
238. Der Vergleich mit Deutschland hinkt nicht nur ...

... er ist einfach falsch.
Der Versuch eines Vergleichs:
Die Schulden:
Deutschland hatte durch zwei Kriege und Völkermord viel Schreckliches angerichtet und war von den jeweiligen Siegermächten zu Reparationen verurteilt worden.

Griechenland hat durch Misswirtschaft und ein System einer ineffizienten öffentlichen Verwaltung mehr Geld ausgegeben, als es erwirtschaften konnte.

Der Wiederaufbau:
In Deutschland mussten alle einem totalen Zusammenbruch des Systemsden Gürtel enger schnallen. Ein paar Schilderungen sind mir noch geläufig. Mit Hilfe der Alliierten, Motivation und Fleiß gelang dann das Wirtschaftswunder. Geschenkt war nur das Vertrauen der Alliierten, denn das hatte sich zu der Zeit keiner verdient, die Hilfsmittel, sowie die Chance ansich.
In Griechenland verhindern Strukturprobleme und die Einstellung der Menschen einen Wandel.
Schlussfolgerung:

Ähnliches Ergebnis in den Finanzen, aber völlig unterschiedliche Hintergründe. Das eine hat mit dem letzten verlorenen Krieg nach der Kapitulation einen Neuanfang zwingen erfordert, das andere möchte man eigentlich so weiterlaufen lassen.
Es gibt sicher eine große Zahl Griechen, die kräftig zupacken würden, aber erst muss eine neue Struktur aufgebaut werden. Es macht keinen Sinn in ein löcheriges Fass mehr Wasser zu gießen, manchmal braucht man schlicht ein neues Gefäß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 07.07.2015, 10:48
239.

Zitat von rumsi
begreift unsere Bevölkerung endlich, dass es schon lange nicht mehr um Griechenland geht, sondern nur um den A. der Politiker.Seit wann kann Europa nicht ohne GR- mit oder ohne Euro.Wenn nach dem Grexit GR uns zeigt, dass nach dem Neubeginn (Schulden können sowieso nicht zurück bezahlt werden) es wieder lachend aufwärts geht, werden andere Staaten irgendwann folgen.. und kostet die Pizza bei uns wieder DM 8 und nicht € 8. ganz zu schweigen vom Espresso.
Sie haben aber begriffen, dass Griechenland seit Jarhunderten aufgrund von Korruption und Steuerbetrügereien am Rand der Finanzkatastrophe schwebt? Das ist kein vom Euro induziertes Phänomen, sondern eine seit sehr langer Zeit geübte Geisteshaltung. Obe ine Pizza bei uns dann wieder DM 8 kosten würde, wage ich mal zu bezweifeln, eher DM 20,--, der Einzelhandel hat bei der Umstellung auf den Euro vorgemacht, wie man die Preise dabei hochsetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 31