Forum: Politik
Vor dem Sondergipfel: Griechenland-Experten aus Union verweigern neue Hilfe
DPA

Wie geht es weiter mit Griechenland? Kanzlerin Merkel verhandelt am Abend mit den anderen Chefs der Eurozone. Mehrere Unionspolitiker sprechen sich vehement gegen ein drittes Hilfspaket für Athen aus.

Seite 3 von 31
bescheuert 07.07.2015, 07:52
20. Seit 5jahren...

...ist die Schuldenfalle für Griechenland geöffnet gewesen.
In Kumpanei mit ihren Schwesterparteien wurden die korrupten Parteien Griechenlands gefüttert.

Der Vergleich mit anderen Eu Länder die Sparauflagen haben ist nicht zulässig. In keinem dieser Länder sind soviel Schulden aufgehäuft haben.
Man hat Griechenland in den Bankrott laufen lassen.

Die Neoliberalen in Berlin sollten mal ihren Hass auf diese linke Seriza Regierung überwinden.
Ich schäme mich für SPD leute wie Gabriel.

Alles auf RESSET

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 07.07.2015, 07:53
21.

Wer den Euro retten will, muss jetzt für den Grexit sein. Ansonsten werden in anderen Krisenländern Begehrlichkeiten geweckt, die den Euro als Ganzes infrage stellen.

Entweder weil die Staaten Nord- und Mitteleuropas nicht in einer Schulden- und Transferunion verbleiben wollen. Das gilt insbesondere auch für Deutschland.
Oder aber weil Spanien und Italien durch ähnliche Erpressungsversuche, wie sie in Griechenland stattfinden in die Schieflage geraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
99luftballons 07.07.2015, 07:53
22. Naja, auch das ist nicht wirklich richtig!

-Das europäische Modell laute "Geld gegen Reformen", das griechische "Geld ohne Reformen". "Das sprengt den Grundcharakter des Euro", kritisierte Söder.-

der Grundcharactyer des Euros ist eh, moeglichst viel davon ins finanzwesen zu pumpen. Moeglichst ohne Zinsen dafuer zu verlangen. Die Bankster machen auch weiter, in altem Trott. Und werden mit billigst Geld belohnt. Das zum wetten gegen den Euro verwand wird.
Super, Mario, dank auch an Goldmansucks fuer die 5 Kolonne, die in der EZB ganz oben installiert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kastenmeier 07.07.2015, 07:53
23.

Ich habe es immer für etwas zu verschröungstheoretisch gehalten, wenn den Konservativen unterstellt wurde, mit einer weniger linken Regierung wären sie weiniger unnachgiebig umgegangen.
Grundsätzlich finde ich die Vorstellung weiterhin zu unglaublich, um zu unterstellen, dass in solch wichtigen Fragen (für viele Griechen existentielle, Herr Scheuer) solch sachfremde ideologische Erwägungen eine Rolle spielen.

Frau Merkel traue ich zu, hier ungefährdet zu sein. Herrn Schäuble, Herrn Schulz etc. ebenso. Herr Bosbach hatte sicher auch aufrichtige Gründe für seine Haltung. Deshalb zeugen seine Kommentare auch in der Art und Weise von ganz anderem Niveau und anderer Kinderstube als das, was Typen wie Herr Scheuer diesbezüglich absondern.

BRD-intern halten wir euch aus, Herr Scheuer. Wir sind solche oberflächlichen Parteisoldaten gewöhnt und haben uns mit eurer Spezies arrangiert. Wir füttern euch materiell mit den Diäten und akzeptierten Nebenverdienstmöglichkeiten ohne Leistung auf recht ordentlichem Niveau durch. Es gibt viele Menschen, die sich zurecht täglich daran und an Euch stören. Mir ist das zu anstrengend.
Wenn es um international beachtete Themen geht und solche bei denen Fingerspitzengefühl und/oder Emparthie gefragt (alle Sozialfragen, Zuwanderungs- u Asylpolitik) sind , bitte ich Sie daher einfach nur ums Schnauze-Halten. Mehr verlangt kein Mensch (kann man ob Ihres Potentials auch garnicht).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanglewood 07.07.2015, 07:53
24. Unglaublich

In Griechenland gehen die Medikamente aus, Menschen hungern, die Selbstmordrate steigt unglaublich und Kinder sitzen auf der Strasse. Und da kommt ein CHRISTLICH SOZIALER und wünscht dem Land gute Nacht. Typisch für diesen arrogante Politikerhaufen. Schämt euch und besinnt euch endlich darauf den MENSCHEN zu helfen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Irene56 07.07.2015, 07:53
25. Mehrere Politiker?

Es ist doch wohl nicht möglich, dass überhaupt noch von einem einzigen verantwortungsvollen Politiker weitere Hilfspakete für Griechenland in Erwägung gezogen werden.
Man bekommt immer mehr den Eindruck, sich in einem Tollhaus zu befinden, wo mit aller Kraft das Geld den Bürgern aus die Taschen gezogen wird, um es dann grosskotzig zu Hilfspaketen zu schnüren.

Die Unionspolitiker sind die letzte Hoffnung, denn dass SPD und Grüne mit dem Geld anderer Leute verantwortungslos um sich werfen ist kein Geheimnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 07.07.2015, 07:57
26. Von dem ...

... kleinen Doktor habe ich ja noch nie viel gehalten.

Aber hier stimme ich ihm voll und ganz zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 07.07.2015, 07:58
27. Jetzt brat mir einer einen Storch

Die CDU wird mir symphatisch!? Eigentlich war es mir wahrscheinlicher daß der Pabst zum Islam übertritt.

Wenn es wegen denen gelingt daß das Ende endlich kommt wähle ich die einmal, Indianerehrenwort

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 07.07.2015, 08:00
28. Hinterbänkler...

Scheuer, Ramsauer, Soeder oder Hans-Friedrich, das sind doch Politiker aus der zweiten oder dritten Reihe. Ohne Merkel kann die Union die nächste Wahl nicht gewinnen und deshalb muss sie die Richtung vorgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
question2001 07.07.2015, 08:06
29. Falsch und doch richtig

Das Desaster jetzt hat ja nicht Syriza angerichtet, sondern ihre geliebte, weise Führerin Merkel.
Insofern ist das Gepöbel völlig daneben.

In der Sache allerdings hoffe ich dass sie so hart bleiben wie sie reden.
Denn der Grexit wird ja auch von einigen Syriza-Mitgliedern als sinnvoll erachtet, und scheint wirklich die einzige Chance für einen echten Neuanfang.

Dieses Merkel.sche Gewurstel dass daraus besteht hunderte Milliarden in diese Loch zu schütten das vermutlich am Ende der Pipeline nur in die Taschen europäischer Reicher führt, während die es den Armen dort immer schlechter geht, das kann ja wohl nicht wirklich gewollt sein. Risiko hin oder her.
Denn es wird oft nicht kapiert dass der Verbleib im Euro auch ein Risiko darstellt, nicht nur der Austritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 31