Forum: Politik
Vor G20-Gipfel: Russland schickt vier Kriegsschiffe nach Australien
AFP

Vor der Küste Australiens kreuzen vier Kriegsschiffe der russischen Marine. Russland will mit dem Manöver vor dem G20-Gipfel in Brisbane wohl seine Macht demonstrieren. Die Australier sind alarmiert.

Seite 39 von 49
paul-48 13.11.2014, 11:34
380. Alles richtig - ABER - mit den 15 % Armen........

Zitat von liberty_of_speech
Selbst offizielle Quellen geben zu, dass es in den USA 15% Arme gibt. 15% Arme bedeutet min. 47'400'000 (47 Mio) arme Menschen. Ohne Gefängnisinsassen etc. Die USA gibt über 607'000'000'000 $ (607 Milliarden) für das Militär aus. Das sind 12'806 $ pro armen Einwohner. 1920 $ pro Einwohner der USA. Die Nummer 2 der Welt in Rüstungsausgaben, China, gibt 84.9 Milliarden (84'900'000'000) $ für Rüstung aus, das macht pro Einwohner 70.75 $. Pro Kopf gibt also die USA 27.15x mehr aus als die Nummer 2 auf der Welt. In den USA leben über 2.2 Millionen Menschen in Gefängnissen (nur inländische). In China sind es nur 1.6 Millionen Menschen. Wenn man die Einwohnerzahlen berücksichtig sitzen in den USA pro Kopf über 5.8x so viele Menschen in Gefängnissen wie in China. Um Kriege zu führen und Menschen einzusperren ist immer genügend Geld da. Von den Geheimdiensten habe ich noch nicht mal geredet.
können die 5 % REICHEN kein bzw nicht genug von ihrem "dreckigen" Geld verdienen - mit KRIEG und KRIEGSGERÄT dagegen schon!
Deshalb MUSS Obama in den USA weg, weil die Republikaner (in Deutschland verboten) keinerlei Rücksicht nehmen.
Für diese Erzkonservative zählt NUR Macht und Geld, egal wie dreckig dieses ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_ist_all_das_material? 13.11.2014, 11:37
381.

Zitat von ruatta
...auf eigenartigem Niveau. Das statt Waffen, Worte sprechen sollten ist doch schon seit Ende des Kalten Kriegs bekannt
Warum haben Sie heute erstmals seit 90/91 wieder einen Blick in ein, nun ja, Medium geworfen?
Sie haben ja so viel verpaßt in den letzten Jahrzehnten.
Ich empfehle Ihnen, mit den Waffengängen der Amis zu beginnen, dann haben Sie den bei weitem größten Teil wenigstens hinter sich.
Zwar hat sich seit Ihrer Zeit die Zahl der Nachrichtenagenturen bedenklich nach unten verändert, vielleicht müssen Sie auch auf ausländische Medien ausweichen, um die Qualität der Deutschen so richtig zu würdigen, aber dafür sind Sie am ENde endlich wieder ein wenig im Bilde.
Viel Erfolg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
W.i.n.t.e.r 13.11.2014, 11:37
382. Tatsächlich...

... ist ein wahrer Grund zum sich Aufregen, wie die russischen Kriegsschiffe von anderen anscheinend unbemerkt vor die Küste Australiens gekommen sind.

Nun, NATO-Schiffe vor der russischen Schwarzmeerküste, russische Schiffe vor Australien.

What goes around comes around.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansatyr 13.11.2014, 11:39
383. eine erfreuliche Geste

der Deeskalation und Ausdruck des Bemühens um eine friedliche Welt.; genau das richtige Signal in diesen aufgewühlten Zeiten. Putin findet immer wieder den richtigen Ausdruck für seine Botschaft, daß Russland ein Exponent und Monument des Friedens ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_ist_all_das_material? 13.11.2014, 11:46
384.

Zitat von m.heusler
müssen wir uns Putins Theater noch anschauen und billigend Tote in der Ukraine in kauf nehmen. Die freie Welt muss sich endlich auf ihre Werte besinnen und Putin in die Schranken weisen. Auch wenn es selbst ein bisschen weh tut.
Wer ist die "freie Welt", wodurch zeichnet sie sich aus, was ist der Unterschied zu Russland.
Wie können Schiffe in internationalen Gewässern in der Nähe von Australien Menschen in der Ukraine töten?
Bisher tut das doch der Schokomann mit seinen braunen Helfershelfern (Ukrainern).
Wieso haben Sie überhaupt irgendwelche Toten billigend in Kauf genommen? Ich rate zur Selbstanzeige, vielleicht wirkt die sich noch strafmildernd aus.
Über eine fundierte Antwort würde ich mich sehr freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rpgle 13.11.2014, 11:47
385. Politischen Abgrund?

Zitat von khwlk
Obama wäre zu empfehlen, mal ein bisschen Stärke zu zeigen und Putin darauf hinzuweisen, dass Russland das gleiche Schicksal erleiden wird, wie die von Putin so geliebte Sowjetunion. Auf keine Fall sollten die Sanktionen, die gerade beginnen Wirkung zu entfalten, aufgehoben werden, sondern zielgerichtet verstärkt werden. Typisches Säbelgerassel eines Möchtegern, der am politischen Abgrund steht!
Sie scherzen doch?! Putin ist beliebter den je. Sie können doch nicht Kommunismus zur Sowjetzeit mit der heutiger Wirtschaft vergleichen. Die Sanktionen wird Russland wegstecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jean1057 13.11.2014, 11:49
386. Kriegsschiffe vor Australien ?

Zitat von Newspeak
Pubertäres Verhalten eines geistigen Zwerges (Putin).
Die Australier sind überhaupt nicht aufgeschreckt ! Da sollte man einfach mal die Australischen Zeitungen lesen. Auch in Englischen Zeitungen keine Erwähnung ! Interessant nicht wahr :) Der ganze hype wurde in den Social Medias verbreitet und nun wird das sogar im Sydney Morning Herald als lächerlich entlarvt. Nur die West Europäischen Medien nehmen die Russische "Bedrohung" auf , als Headline . Nicht einmal CNN oder Fox News ist es eine Meldung wert !! Und das sind nun wirklich die Anti-Russland Propaganda leader :):) Der australische Primeminister sagt dazu:

"But warships in international waters, that’s just part of freedom of navigation.”

Übrigens wenn ein G20 Gipfel abgehalten wird bringen die US gleich eine ganze Flotte Kriegsschiffe , Hundertschaften von Marines und Cia Leute in das Land um ihren Präsidenten zu "schützen" . Das könnte man dann eigentlich als eine Invasion betiteln ? Es scheint das nirgendwo auf der Welt ein solcher Anti-Russland Propaganda Feldzug gemacht wird , wie in Deutschland (natürlich noch in Kiew)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyclist01 13.11.2014, 11:49
387. So weit wird es nicht kommen sollen...

Zitat von wayne.interessierts
kommt bei mir nur über die Tatsache auf das Russland mit Indien und China zu gegebener Zeit die führenden Kräfte auf diesem Planeten sein werden. Wie Ich mich auf euer Geheule jetzt schon freue :) Zu dem was dort im Artikel beschrieben wird: harmlos. WIR, der gute Westen leisten uns ganz ander Dinger, also ganz still sein Leute. Oder gilt hier kein gleiches Recht für alle? Gönnt ihr es ihnen nicht? Aber uns muss man es ja lassen, nicht? Vollkommene Verblödung der Gesellschaft. Btw: Journalisten sind auch Gesellschaftsmitglieder.
... weil, wie Sie ja erkennen koennen, wenn Sie noch Ihre 5 Sinne beisammen haben, wir allesamt durch Propaganda auf allen Kanelen, Politik auf allen Ebenen und seit Mai (... Ost-Ukraine, aber: ... nicht so schlimm, ist 'nur' Neu-Russland...) auch durch Feuer aus allen Rohren auf den ganz grossen Endknall vorbereitet werden sollen...
Von Zeit zu Zeit braucht das System des Kaptalismus eben einen 'Reset', um danach wie gewohnt weitermachen zu koennen. Das koennte diesmal allerdings schiefgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctulhu 13.11.2014, 11:49
388. Aber hat denn Putin nicht recht?

Zitat von acre
sondern darum, dass Putin Russland zur Weltmacht erheben möchte. Er möchte aus Russland mehr machen, als es zu Zeiten der UdSSR war. Vergessen oder ignoriert wird Putins Reaktion z. B. von 2004, als er in seiner Rede an die Nation den Zerfall der Sowjetunion, die doch laut Hymne unzerstörbar war, als größte Tragödie des 20. Jahrhunderts bezeichnete.
Aus Sicht der Russen (und nicht nur dieser!) war der Zerfall der SU eine gewaltige Tragödie.

Wie aus Sicht der Österreicher der damaligen Zeit der Zerfall der KuK-Monarchie ein Drame war oder für uns Deutsche der Verlust des halben "Reiches" (exklusive der nach 33 annektierten Gebiete).

Oder nehmen sie das British Empire oder die Grande Nation - beide haben bis heute den Verlust ihrer "Überseekolonien" nicht verkraftet und mischen sich genau deswegen überall auf der Welt ein...

...auch wenn es bitter ist, dass Verhalten ist weder einzigartig, noch typisch russisch, sondern in erster Linie menschlich. Wer trauert nicht seiner einstigen Grösse nach?

Den USA steht das ganze noch bevor - irgendwann werden auch die Staaten in ihre Einzelteile zerfallen und die ersten 2 Generationen werden den Zeiten nachtrauern. Ist doch völlig normal!!! Vor allem dann, wenn man sich seiner eigenen (dann nachfplgenden) Schwäche bewusst wird....

...mit Ausnahme Österreichs hat sich keine der anderen Beispiele damit abgefunden, keine tragende Rolle in der Welt mehr zu spielen. Warum sollten ausgerechnet die Russen anders reagieren? Weil es die bösen Russen sind? Und nicht die guten Deutschen, Engländer oder Franzosen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonhier 13.11.2014, 11:50
389. Wie eine Bedrohung

Schimpfen auf die nutzt nichts. Wer die Russen einläd muss eben wissen, dass die Armee von ihnen nicht weit ist. Damit man mal weiss wer das Sagen hat in Russland. Zivil ist das Denken dort nicht. Ich habe aber keine Ahnung ob das bei den Amerikanern(USA) auch so ist. China musste kürzlich beim APEC-Gipfel ersteinmal seinen neuen Tarnkappenbomber zeigen. Natürlich hatte dies nichts damit zu tun, das China internationale Gäste eingeladen hatte. Es hätte dann ja wie eine Bedrohung an die Gäste aussehen können. Ich weiss natürlich nicht wie es Spanien, Portugal, Mexiko, Kuba, die USA, Brasilien, Deutschland, Niederlande oder auch Frankreich so halten. Aber das alles wirkt schon merkwürdig oder bekommen wir nur häppchenweise Informationen - woran SPON nicht schuld sein muss - dass wir das Entscheidende auch so denken, wie wir es denken sollen? Ich weiss es nicht, ich kann mir alles vorstellen. Sowohl als auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 39 von 49